Das aktuelle Wetter NRW 13°C
BVB

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat

05.03.2013 | 12:01 Uhr

Dortmund.   Nächste BVB-Spitze Richtung Bayern München: Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des deutschen Fußball-Meisters Borussia Dortmund, übt Kritik an der Rolle des VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn als Aufsichtsratsmitglied beim Rekordmeister aus München.

"Ich schätze Martin Winterkorn, er ist sogar ein Vorbild für mich, und ich sehe auch, dass er sehr fußballaffin ist. Das finde ich klasse. Nichtsdestotrotz sehe ich eine Doppelfunktion von Winterkorn als Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG und als Aufsichtsratsmitglied bei Bayern München kritisch", sagte Watzke der am Mittwoch erscheinenden Sport Bild . Laut des Blattes wünsche sich der BVB-Boss, dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) sich des Themas annimmt.

Der VW AG gehört der VfL Wolfsburg, die VW-Tochter Audi ist zu 9,09 Prozent an der FC Bayern München AG beteiligt. Im DFB-Pokal-Halbfinale treffen Bayern und Wolfsburg aufeinander.

Lesen Sie auch:
Allofs kontert Watzkes Kritik an Werksklubs

Am Donnerstag äußerte Hans-Joachim Watzke seine Bedenken bezüglich weiterer Werksclubs in der Bundesliga. Nun meldet sich Wolfburgs Manager Klaus Allofs zu Wort. Allofs wünscht "zu bedenken, was solche Aussagen eigentlich bringen sollen".

Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der VW AG und stellvertretender Aufsichtsratschef der VfL Wolfsburg GmbH, kritisierte Watzke für dessen Aussagen: "Solche Äußerungen dienen allenfalls dazu, die Liga zu spalten. Daran haben wir kein Interesse."

Verhältnis zwischen BVB und Bayern merklich abgekühlt

Das Verhältnis zwischen den beiden deutschen Top-Klubs war in den vergangenen Tagen merklich abgekühlt. Auslöser waren die Plagiats-Vorwürfe durch BVB-Trainer Jürgen Klopp, die heftige Reaktionen der Bayern hervorgerufen hatten.

"Die gesellschaftsrechtlichen und personellen Verflechtungen sind der DFL von den Klubs im Lizenzierungsverfahren angezeigt worden und sind uns bekannt. Sie stehen im Einklang mit den Vorgaben der Lizenzierungsordnung", sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig (49) Bild.de. (sid)



Kommentare
06.03.2013
09:29
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von BR01 | #34

Der Herr Winterkorn braucht Geld wenn man ihm das Managergehalt kürzt,und da ist er bei dem Rotkopf gut aufgehoben.

05.03.2013
19:40
Kleingartenverein BVB
von patentanwalt | #33

nun, Schwatzke was ist mit Rauball und DFL? Lewandowskis Sperre wurde vollkommen unerwartet verkürzt und gewinnt ein Spiel für Lüdenscheid. Das riecht, das hat Geschmäckle. Ich kann mich noch an die Tranparente in Dortmund nach dem Börsengang erinnern, Bayern spielte da, auf den Transparenten stand
"" ihr bayern seid arm wir sind reich"" Nach dem Investoren und Atkienanleger Betrug, musste noch Bayern auf BVB Bettelei kurzfristig Millioen pumpem, damit der Strom bezahlt werden konnte. Nun hat der BVB mal kurzfristig tollen Erfolg, schon drehen die Schwatzkes durch und sind unglaublich miese Verlierer. Hoffentlich fliegt Dortmund heue ruas, damit wir nicht mehr solchen Blödsinn hören müssen. Woll!

1 Antwort
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Karl-Napp | #33-1

Tja hat nicht geklappt mit dem rausfliegen woll patentanwalt????

05.03.2013
19:25
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Rentner4rr | #32

Rauball sollte sein Amt als Liga Präsident sofort niederlegen
den was da mit Lewandowskis Sperre gelaufen ist stinkt
doch zum Himmel
und zu Watzke er sollte es nicht so in der Öffentlichkeit
zeigen das die Pleite gegen den Großen FC Bayern noch so tief sitzt
der BVB rutscht so immer tiefer ab
pfürtti

4 Antworten
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von ruttzzz | #32-1

So tief wie die allgemeine Meinung über den KSC B-Eier ist, kann niemand anders sinken.

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Karl-Napp | #32-2

Wer nicht mal pfürti richtig scheiben kann, sollte mal überlegen ob er überhaupt hier noch kommentieren darf.
Bauernkopie nennt man so etwas, hab´ ich gehört.

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von BR01 | #32-3

Was nimmst du denn für Pillen????
Wo hast du noch mal gespielt,ach Ja das war doch Holzbein Kiel oder????

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Rentner4rr | #32-4

wenn du es noch nicht mitbekommen hast
ich war Profi beim BVB und anderen Bundesligisten
auch du hast mir zugejubelt
pfürtti

05.03.2013
19:06
Wenn ich lese, was hier manche User für quere Gedankengänge hervorbringen und
von yuppie0 | #31

anschließend sogar noch schreiben, stellt sich mir die Frage, warum ein Herr Watzke das nicht auch darf? Solange in Deutschland die Meinungsfreiheit gilt, seine Äußerungen nicht persönlich oder gar beleidigend sind, sei es auch ihm zugestanden. Ich will hier keine Partei ergreifen für oder gegen Vereine und deren Angestellte, aber eine Konstellation, wie die von Herrn Winterkorn, hat schon ein leichtes Geschmäckle. Ähnliches ist mir von anderen Firmen in der freien Wirtschaft noch nicht zu Ohren gekommen. Das gäbe auch mächtige Aufschreie!

SGG

05.03.2013
18:15
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von RoteErde69 | #30

Ich würde allen, die nun aus vollen Rohren auf Watzke schießen, empfehlen mal darüber nachzudenken was der Mann gesagt hat. Natürlich ist auffällig wenn ein Konzernlenker wie Winterkorn in mehreren Vereinen an entscheidender Position sitzt. Und das hier ein genaues Hinsehen des DFB gefordert ist versteht sich von selbst. Ich habe noch Winterkorns Worte im Kopf als der VFL Wolfsburg Erster der BL wurde: "Heute ist VW Meister geworden". Sehr bezeichnend! Und nun kommt H. Watzke und bittet - im Übrigen nicht zum ersten Mal - darauf zu achten, dass gewisse Konzerne nicht noch mehr Einfluss auf die Vereine erhalten. Ob der Zeitpunkt passend ist weiß ich nicht, ich kenne auch nicht die Situation die zu diesem Statement führte. Aber in der Sache hat er doch recht!
Glück auf

2 Antworten
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Vuvuzela-Tuuuter | #30-1

Wenn ich den Artikel richtig deute und die WAZ nicht Informationen vorenthält, dann muss man herauslesen, dass Hr. Watzke befürchtet, dass Hr Winterkorn in sofern Einfluss auf den FCB nimmt, als das der VfL durch dessen Einflusnahme beim FCB profitiert. Das wäre in der Tat gegen die Statuten und zu ahnden. Ob das passiert, wenn ja wie und warum weiß keiner! Problematisch für den BVB ist, dass Hr Watzke sich auf ziemlich dünnes Eis begibt. Wie ich in meinem ersten Beitrag schon schrieb, seitens des FCB könnte die Doppelfunktion von Hr Rauball aufgegriffen werden. Und auch dort könnte man ohne Grundlage mal die Befürchtung anbringen, dass Vorteile verschafft werden - was ich nicht unterstelle! Im Prinzip greift Hr Watzke also ein Thema auf, dass sich wie ein Bumerang gegen den BVB wenden könnte ala "Die Geister die ich rief".

301
von 85punkte | #30-2

Mal völlig losgelöst von irgendwelchen Vereinsinteressen, find ich es schon ok, darüber nachzudenken, was Herr Watzke da einfordert.
Besser wäre gewesen es wäre ein anderer Geschäftsführer von Gewicht gewesen. Aber wer:Sammer(VW Sponsoring) Held(VW Sponsoring)von Werder Bremen(VW Sponsoring)Hannover 96(VW Nutzfahrz. Sponsoring)
Klar wäre VW auch beim BVB Sponsor, würde Watzke anders argumentieren, aber grundsätzlich finde ich es schon überdenkenswert, wenn ein Manager doch sehr viel Einfluss in verschiedenen Vereinen in der gleichen Liga hat.
Zur Doppelfunktion Rauball gebe ich dir auch als BVB Fan völlig Recht, es wäre besser es wäre jemand der kein Präsident eines Bundesligisten wäre.
Soweit ich mich erinnere wollte zunächst K.H. Rummenigge auch kandidieren, um Herrn rauball abzulösen,wäre auch nicht besser gewesen, im Übrigen kenne ich nicht die Aufgabe von Herrn Rauball.
Möglicherweise ist diese Doppelfunktion auch nicht schädlich im Fall Lewandowski hilfreich gewesen.

05.03.2013
18:09
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von creck | #29

Der kollektive Darmbesuch der Bundesligamanager beim FCBayern hat endlich ein Ende.

Und das ist erst der Anfang!

05.03.2013
17:41
Watzke
von westfaIenborusse | #28

Herr Watzke, einfach den Kopf in den Sand stecken und bloss nix sagen. Mit dieser Methode hat die UEFA genügend Skandale schön unter den Teppich gefegt. In Deutschland dürfen nur Hoeneß und Rummenigge den Mund aufmachen und sobald es um Kirch-Skandale, Werksclubs, 50plus 1-Regeln oder Verbindungen von VW und Audi mit dem FC Bayern geht, schön die Klappe halten...Demokratie a la Freistaaat...

5 Antworten
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von campe | #28-1

Sorry lieber Westfale, aber das ist wieder ein typischer Kommentar von Dir. So sehr ich Deine Fußball Sachkenntnis schätze jedoch gibt es einmal was an den BVB zu kritisieren kommt Dein üblicher Beißreflex. Sofort wird mit dem Finger auf andere gezeigt ohne einen Funken von Selbstkritik. Auch den Skandal suche ich hier vergebens.

So nun viel Glück für heute Abend auf das ihr in die Runde der letzten acht einzieht.

Sportliche Grüße.

campe
von westfaIenborusse | #28-2

Dank für die Wünsche, bin auf dem Sprung.

Sorry, aber Watzke hat m.E. in dieser Sache Recht. Alles finde ich weiß
Gott nicht in Ordnung was Watzke so erzählt, aber bei Winterkorn
habe ich da auch so meine Bedenken. Hat mit Beißreflex nix zu tun.
Sportlichen Gruß

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von BvBaerlin | #28-3

Ausnahmsweise bin ich Heute ganz deine Meinung Westfale. Wenn ich schon lese wer sich alles zu Wort meldet, wird mir schlecht

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von campe | #28-4

@Westfale
Da wünsche ich Dir viel Spaß im Stadion.

@BVBaerlin
Dann passt Dein Kommentar aber nicht ganz. Wenn Du dem Westfale zustimmst der ja sagt man soll nicht die Klappe halten und selber schreibst , wenn ich schon sehe wer sich hier alles meldet, klingt widersprüchlich.

Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Vuvuzela-Tuuuter | #28-5

Im Prinzip hat Watzke sogar Recht. Nur gibt es keine Begründung für seinen Einwand. Solange kein Grund vorhanden ist, sollte man tunlichst nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Denn eine passende Reaktion, bei der Hr Rauball ins Gespräch gebracht wird - was ebenso unbegründet wäre - ist nicht sehr weit.

So und nun alles Gute für heute Abend!

05.03.2013
17:31
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von Alpenfuerst | #27

Tja lieber Herr Watzke, vielleicht informiert Sie ja irgendjemand aus Ihrem Mitarbeiter/Beraterstab, was für ein verheerendes Echo Ihre tollen Aussagen auslösen und das hier bei den eigenen Fans in der heimischen Presselandschaft. Das sollte Ihnen gewaltig zu denken geben. Vielleicht wärs ja doch besser, einfach mal Kl... pe halten und nix sagen.

Ansonsten viel Erfolg dem BVB heute abend, denke daß der Einzug in die nächste Runde souverän gemeistert wird.

05.03.2013
17:07
Watzke kritisiert Winterkorns Rolle als Bayern-Aufsichtsrat
von campe | #26

Ich finde es komisch das Herr Watzke sich in letzter Zeit auffällig häufig öffentlich zu Wort meldet bei Dingen die ihn eigentlich nichts angehen. War doch sonst nicht so seine Art.

05.03.2013
16:58
Glashaus und Steine
von ollikli | #25

Für Watzke ein Fremdwort. Morgen oder spätestens übermorgen haut er einen gegen Schalke raus, um vor dem Derby noch ein wenig zu hetzen.
BWG

1 Antwort
Watzke
von BlaueS04Tante | #25-1

erzählt in letzter Zeit wirklich viel Quark und vor dem Derby wird er bestimmt wieder Einen raushauen.
Hetze würde ich das nicht nennen.

Glück Auf

Aus dem Ressort
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
Der neue Streit um BVB-Star Reus
Kommentar
Karl-Heinz Rummenigge, Chef des Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, hat die Debatte um einen Wechsel von Borussia Dortmunds Star Marco Reus nach München erneut angeheizt. Darf Rummenigge das lostreten? Ja, darf er. Ein Kommentar
Warum die BVB-Krise in München keine Häme auslöst
Kommentar
Borussia Dortmunds Krisen-Start hat zwangsläufig schon den ein oder anderen hämischen Kommentar provoziert - nur aus München nicht. Aus gutem Grund. Ein Kommentar
Rummenigge will möglichen Reus-Wechsel "intern diskutieren"
Reus
Bayern-Boss Rummenigge hat die Gerüchte um einen möglichen Transfer von Marco Reus zum FC Bayern neu angeheizt. Man werde über den Spieler, der beim BVB eine Ausstiegsklausel besitzt, intern diskutieren. Bayern-Profi Mario Götze wünscht sich derweil ausdrücklich einen Wechsel seines Freundes.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?