Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Schmelzer

Warum Marcel Schmelzer kein Auslaufmodell beim BVB ist

18.02.2016 | 10:48 Uhr
Warum Marcel Schmelzer kein Auslaufmodell beim BVB ist
Marcel Schmelzer - beim BVB alles andere als ein AUslaufmodell. Foto: Imago

Dortmund.   Vor gut zwei Jahren prophezeiten viele das baldige Ende von Marcel Schmelzers Karriere beim BVB. Heute ist er enorm wichtig für die Dortmunder.

Marcel Schmelzer ist beim BVB anders als viele seiner Kollegen kein Lautsprecher. Keiner, der durch forsche Ansagen auf sich aufmerksam macht. Es ist also eindeutig ein Scherz, als der Linksverteidiger von Borussia Dortmund vor dem Europa-League-Spiel gegen den FC Porto (Donnerstag/ Live bei uns im Ticker) ankündigt: „Ich werde alles versuchen, ein Tor zu schießen, damit die Serie gegen Iker Casillas sich fortsetzt.“

Serie – das klingt arg großspurig, wenn man bedenkt, dass Marcel Schmelzer bislang exakt einen Treffer in Europapokalspielen erzielt hat: Am 24. Oktober 2012 gelang ihm in der Champions-League-Gruppenphase der 2:1-Siegtreffer gegen Real Madrid. Damals im Tor der Spanier: Iker Casillas, der nun mit dem FC Porto in der Zwischenrunde der Europa League nach Dortmund kommt.

Personalien
Aubameyang kehrt beim BVB zurück – drei Spieler wackeln

BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang kann nach überstandener Blessur gegen Porto wieder spielen – andere wichtige Akteure aber stehen auf der Kippe.

Es wird beim Wiedersehen wohl kein weiterer Schmelzer-Treffer hinzukommen, der 28-Jährige ist wahrlich kein Torjäger. Für den BVB ist er dennoch unverzichtbar , obwohl ihn viele schon als Auslaufmodell sahen. 2014 strich ihn Bundestrainer Joachim Löw kurz vor WM-Beginn aus dem vorläufigen Aufgebot, in der Folgesaison spielte er wie die meisten seiner Dortmunder Kollegen eine schwache Saison – auch weil ihn immer wieder körperliche Probleme plagten.

Schmelzer auch auf zwischenmenschlicher Ebene wichtig

Unter Thomas Tuchel blüht der Linksverteidiger auf: Dank der Ernährungs-Umstellung, die der neue Trainer veranlasste, ist Schmelzer deutlich fitter, auch das neue Spielsystem liegt ihm besser. Tuchel lässt seine Mannschaft offensiver agieren, Schmelzer kommt näher am gegnerischen Tor zum Einsatz. So kann er seine Stärken im Positionsspiel besser einbringen und die gelegentlichen Schwächen im Defensivzweikampf kaschieren.

Analyse
Der FC Porto kommt für den BVB zur falschen Zeit

Der BVB knackt beim 1:0 über Hannover den Heimstart-Vereinsrekord. Die Form dürfte nicht für einen Sieg gegen Porto in der Europa-League reichen.

„Marcel Schmelzer ist superwichtig für uns“, lobt Tuchel – und das nicht nur aus sportlichen Gründen: „Er hat ein unglaubliches Gespür für zwischenmenschliche Dinge in der Kabine, er ist ein Mannschaftsspieler, wie man ihn sich nur wünschen kann“, schwärmt der Trainer. Zwar gehört Schmelzer nicht zu den Stellvertretern von Kapitän Mats Hummels, doch sein Wort hat mannschaftsintern Gewicht. Der gebürtige Magdeburger ist in der Mannschaft hoch angesehen. 2017 läuft sein Vertrag aus, doch längst wird über eine Verlängerung gesprochen. „Unser großer Wunsch ist natürlich, dass er hierbleibt“, sagt Tuchel. „Man kann ihn sich eigentlich gar nicht mehr anders als in Schwarz-Gelb vorstellen.“

Für Watzke gehört Schmelzer in die Nationalelf

Auch nicht in Weiß mit dem Adler auf der Brust? Seit der WM-Vorbereitung 2014 wurde der 16-malige Nationalspieler nicht mehr berufen, obwohl die Alternativen auf der Linksverteidiger-Position überschaubar sind. Doch nun, da Schmelzer stark spielt wie vielleicht noch nie in seiner Karriere, nimmt die Zahl der Fürsprecher wieder zu – BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gehört ohnehin dazu: „Schmelzer gehört für mich wieder in die Nationalmannschaft“, hat er in der laufenden Saison schon oft betont.

Personalien
BVB ist gefährlich abhängig von Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund macht die Verpflichtung von Mikel Merino perfekt. In der Offensive aber ist der BVB zu abhängig von einem Spieler.

Schmelzer selbst mag sich dazu nicht mehr wirklich äußern: Er wolle sich erst einmal auf den BVB konzentrieren, sagt er, wann immer er gefragt wird. Gegen Porto wird seine gesamte Konzentration nötig sein, mit Yacine Brahimi und Jesus Corona verfügt der portugiesische Vizemeister über brandgefährliche Flügelspieler.

„Die Offensive von Porto ist nicht zu unterschätzen“, sagt Schmelzer. „Aber wir werden versuchen, es über das Kollektiv zu lösen, weil es auf diesem Niveau schwer ist, Offensivspieler alleine komplett aus dem Spiel zu nehmen.“ Das Kollektiv. Ein Lautsprecher in eigener Sache wird Schmelzer eben nicht mehr werden.

Sebastian Weßling

Kommentare
18.02.2016
18:31
Warum Marcel Schmelzer kein Auslaufmodell beim BVB ist
von talens | #5

Der BVB möchte mit Schmelzer verlängern, noch Fragen?

Funktionen
Fotos und Videos
BVB verliert das Pokalfinale
Bildgalerie
DFB-Pokalfinale
BVB-Fans beten für Pokalsieg
Bildgalerie
Gottesdienst
BVB spielt 2:2 gegen Köln
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verliert in Frankfurt
Bildgalerie
BVB
article
11574808
Warum Marcel Schmelzer kein Auslaufmodell beim BVB ist
Warum Marcel Schmelzer kein Auslaufmodell beim BVB ist
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/warum-marcel-schmelzer-beim-bvb-kein-auslaufmodell-ist-id11574808.html
2016-02-18 10:48
bvb, Sports, schmelzer, marcel, Borussia Dortmund, porto, Tuchel
BVB