Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Zorc

Warum BVB-Sportdirektor Zorc nicht über Saisonziele sprechen will

25.10.2014 | 20:47 Uhr
"Wir brauchen jetzt nicht über Saisonziele zu reden": BVB-Sportdirektor Michael Zorc.Foto: Imago

Dortmund.  Der Frust ist groß bei Borussia Dortmund. Gegen Hannover 96 setzte es die vierte Niederlage in Folge für den BVB – Neuland für den Klub in der jüngeren Vereinsgeschichte. Michael Zorc will nicht mehr über das Saisonziel Champions League sprechen. Fünf Fragen an den Sportdirektor.

Der Sportdirektor von Borussia Dortmund brauchte lange, bis er den Weg zu den Journalisten fand. Erst nachdem er sich ausführlich mit BVB-Trainer Jürgen Klopp beratschlagt hatte, stellte er sich den Fragen der Pressevertretern. Und die hatten viele Fragen. Die aussagekräftigsten fassen wir zusammen.

Herr Zorc, Tabellen sind zu diesem Zeitpunkt der Saison immer Momentaufnahme. Trotzdem ist Borussia Dortmund nur knapp über dem Strich zu sehen, das kann niemanden im Verein zufrieden stellen.

Michael Zorc: Wir sind alle maßlos enttäuscht. Wir wollten unbedingt den Dreh nach oben schaffen und waren nach dem Spiel in Istanbul auch überzeugt, dass uns das gelingt. Dementsprechend ist die Stimmungslage bei uns – alles andere als gut. 

Wie viel Kopfsache ist es bei den Spielern?

Zorc: Das 0:1 hat Wirkung gezeigt. Die Anspannung, der Druck wurde noch größer und das wird eine Herausforderung in den nächsten Wochen, mit dieser Situation vernünftig umzugehen und vielleicht den Druck vernünftig in Energie zu kanalisieren. Wir brauchen jetzt nicht über Saisonziele zu reden. Das ist alles Makulatur momentan. Wir müssen sehen, wie wir das nächste Spiel gewinnen.

BVB
Hannover verschärft Bundesliga-Krise des BVB - 1:0 für 96

Die Bundesliga-Krise des BVB hält an: Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verlor auch ihr Heimspiel gegen Hannover 96. Beim 0:1 erzielte Hiroshi...

Muss Borussia Dortmund in dieser Situation seinen Saisonziele korrigieren? Die Qualifikation für die Champions League rückt immer weiter weg.

Zorc: Im Moment brauchen wir realistisch nicht darüber zu sprechen, das muss ich ganz ehrlich sagen. Wir müssen Punkte holen und von den unteren Tabellenplätzen wegkommen.

In der Bundesliga spielen Sie in den kommenden beiden Partien bei Bayern München und gegen Borussia Mönchengladbach. So komisch das klingt, aber ist das vielleicht sogar gut, gegen die Besten der Liga zu spielen?

Einzelkritik
Nur Reus und Mkhitaryan stemmen sich gegen BVB-Pleite

Der Sieg in der Königsklasse gegen Istanbul war für Borussia Dortmund nicht die Trendwende für die Fußball-Bundesliga. Bei der 0:1-Heimpleite konnten...

Zorc: Es ist richtig, dass wir uns momentan leichter tun gegen Mannschaften, wo wir Raum bekommen oder ihn uns erarbeiten – wie in Istanbul. Das nutzen wir mit unseren Qualitäten aus.

Damit haben alle anderen Bundesligisten – und auch St. Pauli im Pokal am Dienstag – ein Rezept, um gegen den BVB zu bestehen.

Zorc: Wir hätten heute das Spiel gewinnen können, obwohl Hannover tief stand, denn wir haben uns mehrere gute Chancen herausgespielt. Alleine Marco hatte mehrere gute Einschussmöglichkeiten und eben viel Pech gehabt. Wir müssen daran arbeiten, auch gegen tief stehende Gegner unsere Chancen besser zu nutzen.

Vierte BVB-Pleite in Folge

David Nienhaus, aufgezeichnet in der Mixed Zone

Kommentare
26.10.2014
10:57
Warum BVB-Sportdirektor Zorc nicht über Saisonziele sprechen will
von OWLBorusse | #8

Bin wieder drüber weg. Darum noch kurz an BVB Hasser und BVB Fans, die dem Verein verbunden sind.
hier ein...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
BVB verliert das Pokalfinale
Bildgalerie
DFB-Pokalfinale
BVB-Fans beten für Pokalsieg
Bildgalerie
Gottesdienst
BVB spielt 2:2 gegen Köln
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verliert in Frankfurt
Bildgalerie
BVB
article
9969863
Warum BVB-Sportdirektor Zorc nicht über Saisonziele sprechen will
Warum BVB-Sportdirektor Zorc nicht über Saisonziele sprechen will
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/warum-bvb-sportdirektor-zorc-nicht-ueber-saisonziele-sprechen-will-id9969863.html
2014-10-25 20:47
Borussia Dortmund,BV Borussia Dortmund 09,Jürgen Klopp,Borussia Mönchengladbach,bvb,Hannover 96,Michael Zorc,Champions League
BVB