Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten

09.07.2013 | 14:27 Uhr

Essen.  Der Rekordtransfer ist perfekt: Für 27,5 Millionen Euro wechselt Henrikh Mkhitaryan zu Borussia Dortmund. Damit löst der armenische Nationalspieler Marcio Amoroso ab, der 2001 für rund 50 Millionen Mark ins Ruhrgebiet gewechselt war. Klicken Sie sich durch die zehn teuersten BVB-Einkäufe aller Zeiten.

Umfrage
Der BVB hat Henrikh Mkhitaryan für 27,5 Millionen Euro von Schachtjor Donezk verpflichtet. Ist der armenische Nationalspieler diese Summe wirklich wert?

Der BVB hat Henrikh Mkhitaryan für 27,5 Millionen Euro von Schachtjor Donezk verpflichtet. Ist der armenische Nationalspieler diese Summe wirklich wert?

 

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Ersatz für den zum FC Bayern München abgewanderten Mario Götze fündig geworden. Für die Rekordsumme von 27,5 Millionen Euro wechselt der armenische Nationalspieler Henrich Mkhitaryan zum BVB. Der 24-Jährige ist jedoch nicht der einzige teure Einkauf in der schwarz-gelben Vereinsgeschichte. Klicken Sie sich durch die Dortmunder Rekordtransfers. Von Torsten Frings über Tomas Rosicky bis Henrikh Mkhitaryan.



Kommentare
10.07.2013
09:39
Ablösesumme
von SteB | #4

Jetzt hackt mal nicht alle so auf "Der Westen" rum.
Auch, wenn hier öfter mal seichter Journalismus präsentiert wird, schreiben sie doch - zumindest in der Fotostrecke -, dass die Summe von 27,5 Mio Euro von Donezk veröffentlicht wurde. Und das ist korrekt, nachzulesen hier:
http://shakhtar.com/en/news/27453
Ob diese Summe nun stimmt, steht auf einem anderen Blatt.

1 Antwort
Aus welchem
von ollikli | #4-1

Grund sollte Donezk falsche Zahlen veröffentlichen?
BWG

09.07.2013
18:48
Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Borsig2 | #3

Immer dann, wenn die BVB-Fans anfingen, die völlig überteuerten Transfers ihrer Götter wie Windbeutel aufzupumpen und die Neulinge in der Nähe der Weltklasse wähnten, ging der Schuss fürchterlich nach hinten los: Die o.g. Liste der Teuer-Transfers ist nahezu kongruent zu derjenigen, die die größten Enttäuschungen am Borsigpülkatz widerspiegelt! Lernen es die Borsigkinder denn nie?

7 Antworten
Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Kronenschmeckt | #3-1

Das ist nun mal die Natur.
Die Kinder vom Borsigplatz träumen und kleine, psychopatische Äffchen trollen.
Kann man halt nicht ändern, oder vielleicht doch?
Wer weiß.....

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von derDortmunder | #3-2

Thorsten Frings war keine Enttäuschung, Sokratis kannst du noch gar nicht bewerten, Kan Koller war ebenfalls keine Enttäuschung, Aubameyang kannst ebenfalls noch nicht bewerten, Rosicky war keine Enttäuschung, Evanilson ebenso wenig, Marco Reus keine Enttäuschung, Mkhitaryan kannst du auch noch net bewerten
bleiben noch Oliseh und Amoroso... wahnsinnig die Anzahl der Enttäuschungen... ;)

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Borsig2 | #3-3

Gemessen an ihren Ablösesummen und den generellen Erwartungen waren sie zumeist Enttäuschungen - wer wurde da nicht alles vom BVB-Anhang als potentielle Weltklasse eingestuft ...

Münstermännchen
von westfaIenborusse | #3-4

http://www.bild.de/sport/fotos/bayern-muenchen/fg-bayernflops-7130842.bild.html

Noch Fragen?

Nein? Dann schreib im Bayern-Kurier weiter und verschone uns. Danke :-)

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Borsig2 | #3-5

Schöner Artikel für einen BVB-fan, gelle? Besonders, weil die ganzen BVB-Pflaumen nicht erwähnt wurden ...

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von BR01 | #3-6

Schreib doch einfach deinen MIST im Weißwurstland!!

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Borsig2 | #3-7

Poschner, Povlsen, Franck, Zelic, Sippel, Rodriguez, Kree, Kurz, Wolters, Berger, Sosa, Feiersinger, Pedersen, Rene Schneider, Binz, Booth, Decheiver, Baumann, Hengen, Nijhuis, Barbarez, Hässler, Nerlinger, Salou, Evanilson, Addo, Kapetanovic, Ikpeba, Reina, Oliseh, Sörensen, Madouni, Amoroso, Bobic, Demel, Frings, Leandro, Warmuz, Bergdölmo, Jensen, Flavio, Smolarek, Degen, Buckley, Amoah, van der Gun, Amedick, Pienaar, Valdez, Rukavina, Federico, Tinga, Klimowicz, Owomoyela, Boateng, Hajnal, Feulner, Le Tallec, Rangelov, Zidan, da Silva, Schieber

Der eine oder andere BVB-Spieler hätte es m.E. auch verdient gehabt,. in dieser Schmähliste aufzutauchen - der BVB kommt wie immer viel zu gut in den Medien weg ...

09.07.2013
15:39
Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Helmchen1980 | #2

Jetzt sind es also schon 27,5 Mio....
Wie renibert passend anmerkt, wo kommen die Zahlen her? Zu lesen waren jetzt schon 22, 23, 24 und 25 Mio... Jetzt 27,5?

Ist das also ein reines Ratespiel und der höchste gewinnt? ^^
Ich nehme dann mal 35mio... Wer will schon kleckern, wenn er klotzen kann :)

2 Antworten
Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Helmchen1980 | #2-1

Ich mein, es kann ja sein, dass es 27,5 sind. Aber woher kommen all die Zahlen.... Gibts da sowas wie ne Glücksradfee?

Von Rosicky bis Mkhitaryan - Die teuersten BVB-Transfers aller Zeiten
von Wohlbekomms | #2-2

Ist´s nicht egal ? Fans und Zuschauer zahlen Alles, weil sie Spaß ( dran ) haben..

09.07.2013
15:24
27,5 Millionen Euro?
von renibert | #1

WAZ, dann nennt doch mal bitte die Quelle für diese Zahl.
Mein Informationsstand ist immer noch, die Parteien haben Stillschweigen vereinbart.
Was passiert hier? Es wird wieder mal spekuliert, aber es nicht mal als Vermutung deklariert, sondern einfach behauptet und insinuiert, wenn die WAZ das schreibt, dann wird es schon stimmen.
Seriöser Journalismus sieht anders aus.

Aus dem Ressort
Beim BVB herrscht nach Pleite bei FC Arsenal Alarmstufe Gelb
Ausblick
Nach der 0:2-Niederlage beim FC Arsenal stellt sich bei Borussia Dortmund die Mentalitätsfrage: Kann der BVB nicht einmal mehr Zweikampf? Klopp: „Wir müssen nicht den perfekten Fußball spielen, sondern Ergebnisse erzielen.“
Frankfurt zählt für den BVB mehr als London
Kommentar
Der FC Arsenal ist im Fußball der größere Name, aber für Borussia Dortmund steht am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt weitaus mehr auf dem Spiel als in London in der Champions League. Ein Kommentar.
Breitenreiter rügt nach Foul an Reus "Hetzjagd" auf Bakalorz
Reus
Nach dem Foul von Paderborns Bakalorz an BVB-Star Reus und der folgenden scharfen Kritik, hat Trainer Breitenreiter seinem Spieler den Rücken gestärkt. "Es muss nicht sein, einen einzelnen Spieler einer solchen Hetzjagd auszusetzen", sagte er. Reus hatte die Entschuldigung von Bakalorz angenommen.
Schmelzer möchte mit dem BVB schnell den Rhythmus finden
Schmelzer
Nach längerer Verletzungspause kehrte Linksverteidiger Marcel Schmelzer erstmals in die Mannschaft zurück. Doch die Umstände seines Auftritts hatte sich der Nationalspieler bei der ersten Champions-League-Niederlage der laufenden Saison, dem 0:2 beim FC Arsenal, anders vorgestellt.
Erste Pleite für den BVB in der Königsklasse - 0:2 in London
Champions League
Borussia Dortmund hat die erste Niederlage dieser Chmapions-League-Saison einstecken müssen. Am fünften Spieltag der Vorrunde verlor die Elf von Trainer Jürgen Klopp beim FC Arsenal mit 0:2. Sanogo und Sanchez trafen für die Londoner.
Umfrage
Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?

Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?