Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Frankfurt - BVB

Veh wäre gegen den BVB mit einem Punkt zufrieden

24.09.2012 | 15:34 Uhr
Veh wäre gegen den BVB mit einem Punkt zufrieden
Frankfurts Trainer Armin Veh würde ein Unentschieden gegen den Deutschen Meister BVB genügen.Foto: imago

Frankfurt/Main  Aufsteiger Eintracht Frankfurt setzt auf Dortmunder Tugenden und fühlt sich nach vier Siegen "zu allem fähig." Während Sebastian Jung gute Chancen sieht, den BVB zu schlagen, würde Trainer Armin Veh vor der Partie ein Unentschieden unterschreiben.

Wenn Armin Veh von Borussia Dortmund spricht, dann gerät der Trainer von Eintracht Frankfurt ins Schwärmen. Daran ändert auch die Dortmunder 2:3-Niederlage beim Hamburger SV nichts. Die Borussia habe eine "grandiose Mannschaft", sagte Veh im Interview mit "Sport Bild Plus", schob aber hinterher: "Den Spiel-Stil vom BVB versuchen wir auch umzusetzen." Für Dienstag (20.00 Uhr/ live im DerWesten-Ticker) gilt: Mit den Dortmunder Tugenden will die Eintracht auch den Meister düpieren und die eigene Bestmarke sowie den Aufsteiger-Startrekord in der Fußball-Bundesliga auf fünf Siege ausbauen.

"Wir haben gezeigt, dass wir zu allem fähig sind"

Nach dem phänomenalen Auftakt ist das Selbstvertrauen bei den Spielern riesengroß. "Wir haben gezeigt, dass wir zu allem fähig sind. Wir werden auch gegen Dortmund auf Sieg spielen", sagte Mittelfeldspieler Sebastian Rode und kündigt dem BVB einen "heißen Tanz" an. Rechtsverteidiger Sebastian Jung sieht "gute Chancen, Dortmund zu schlagen."

BVB
BVB-Verteidiger Mats Hummels bewahrte trotz Pleite die Ruhe

Beim 2:3 des BVB beim Hamurger SV erwischte Verteidiger Mats Hummels einen rabenschwarzen Tag. Dennoch bewahrte er nach der Partie die Ruhe. Einen...

Veh äußert sich da etwas vorsichtiger. "Geben sie mir jetzt einen Punkt aus dem Spiel. Das unterschreibe ich", sagte der 51-Jährige, der die Westfalen trotz der gerissenen Serie von 31 Spielen ohne Niederlage in der Favoritenrolle sieht. Am eigenen Offensivspiel, dass der Eintracht in dieser Saison nicht nur zwölf Punkte, sondern auch reichlich Anerkennung gebracht hat, will Veh aber auch gegen Dortmund festhalten: "Richtig tief stehen - das können wir gar nicht."

Ohne Occean, Schwegler fraglich

Fehlen wird den Frankfurtern allerdings Angreifer Olivier Occean wegen einer Oberschenkelzerrung. Fraglich ist zudem der Einsatz von Kapitän Pirmin Schwegler, dessen Platzwunde am Kopf beim 2:1-Sieg am Freitag beim 1. FC Nürnberg in der Kabine mit elf Stichen genäht wurde. Dass die Eintracht auch solche personellen Probleme meistern kann, hat sie in Nürnberg eindrucksvoll bewiesen. Joker Erwin Hoffer erzielte die 1:0-Führung, Martin Lanig überzeugte auf der Position von Schwegler im defensiven Mittelfeld.

BVB hat "eigentlich viel zu viel Potenzial, um zweimal in Folge zu verlieren"

Sportdirektor Bruno Hübner findet es allerdings "blöd", dass die Dortmunder in Hamburg verloren haben . "Zum einen wäre es schöner gewesen, wenn wir die Serie gebrochen hätten. Zum zweiten haben sie eigentlich viel zu viel Potenzial, um zweimal in Folge zu verlieren", sagte Hübner.

BVB
Historische BVB-Serie reißt nach 2:3-Niederlage beim HSV

Deutschlands Fußball-Meister Borussia Dortmund hat nach 31 Ligaspielen ohne Niederlage in Folge erstmals wieder verloren. Der BVB unterlag...

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen lobte unterdessen die eigenen Spieler. "Wir haben eine Mannschaft, die den Mut hat, nach vorne zu spielen, sich aber auch geschlossen an der Abwehr beteiligt", erklärte Bruchhagen und sprach von einer "Dynamik des Erfolges". Die soll der Eintracht zusammen mit Dortmunder Tugenden auch zum Sieg gegen den BVB verhelfen. (dapd)

Kommentare
25.09.2012
19:41
Das Niveau
von Schwarzgelbeantwort | #15

ist in letzter Zeit in diesen Forum, dank der kräftigen Unterstützung der zuständigen Moderatoren , hier ganz stark gesunken.
Wofür eigentlich...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Thomas Tuchels Einfluss ist beim BVB bereits zu spüren
Trainerwechsel
Die Ära Klopp ist beim BVB noch nicht ganz abgeschlossen, doch Tuchel wirkt bereits im Hintergrund. Ihm könnte Klopp einen letzten Dienst erweisen.
Horst Heldt meint es gut mit Schalke - das reicht aber nicht
Kommentar
Beim FC Schalke 04 muss nach der desolaten Saison Trainer Roberto Di Matteo den Posten räumen. Aber was ist mit Manager Horst Heldt? Ein Kommentar.
BVB verpflichtet Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen
Transfer
Borussia Dortmund nimmt den defensiven Mittelfeldspieler Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen für vier Jahre unter Vertrag.
Warum für Kehl die Tage vor BVB-Abschied nicht leicht waren
Kehl-Abschied
Nach dreizehneinhalb Jahren verabschiedete sich Sebastian Kehl am Samstag vom BVB-Publikum. Für ihn der Schlusspunkt einer kräftezehrenden Woche.
Musterprofi und Führungsfigur - Mit Kehl geht ein Großer
Kommentar
Der langjährige BVB-Kapitän Sebastian Kehl verabschiedet sich nach über 13 Jahren aus Dortmund. Er reißt nicht nur im Kader eine Lücke. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
article
7128960
Veh wäre gegen den BVB mit einem Punkt zufrieden
Veh wäre gegen den BVB mit einem Punkt zufrieden
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/veh-waere-gegen-den-bvb-mit-einem-punkt-zufrieden-id7128960.html
2012-09-24 15:34
BVB, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt
BVB