Das aktuelle Wetter NRW 16°C
BVB

Ungefährdeter BVB-Sieg

Zur Zoomansicht 25.01.2013 | 23:05 Uhr
Mit einer souveränen Vorstellung und dank eines Doppelpacks von Jakub Blaszczykowski hat Borussia Dortmund erneut ein Ausrufezeichen gesetzt und zumindest für 19 Stunden Platz zwei der Bundesliga-Tabelle erobert. Mit einem 3:0 (2:0)-Sieg im ersten Heimspiel des Jahres gegen den 1. FC Nürnberg lieferte der deutsche Meister eine eindrucksvolle Demonstration seiner derzeitigen Spiel- und Offensivstärke. Immerhin 15 Treffer stehen für die Double-Gewinner aus den letzten vier Pflichtspielen zu Buche, zuletzt ein 5:0 beim spektakulären Rückrundenstart in Bremen.
Mit einer souveränen Vorstellung und dank eines Doppelpacks von Jakub Blaszczykowski hat Borussia Dortmund erneut ein Ausrufezeichen gesetzt und zumindest für 19 Stunden Platz zwei der Bundesliga-Tabelle erobert. Mit einem 3:0 (2:0)-Sieg im ersten Heimspiel des Jahres gegen den 1. FC Nürnberg lieferte der deutsche Meister eine eindrucksvolle Demonstration seiner derzeitigen Spiel- und Offensivstärke. Immerhin 15 Treffer stehen für die Double-Gewinner aus den letzten vier Pflichtspielen zu Buche, zuletzt ein 5:0 beim spektakulären Rückrundenstart in Bremen.Foto: AP

Der Doppelpack von Kuba sorgt früh für klare Verhältnisse beim 3:0-Sieg des BVB egen Nürnberg.

DerWesten

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
BVB jubelt in St. Pauli
Bildgalerie
Pokalsieg
Vierte BVB-Pleite in Folge
Bildgalerie
BVB
BVB kann wieder jubeln
Bildgalerie
BVB
Lockerer BVB-Auswärtssieg
Bildgalerie
BVB
Populärste Fotostrecken
Sportliche Heimat der Zebras
Bildgalerie
Die MSV-Stadien
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
So verkleiden sich die Stars
Bildgalerie
Halloween
Neueste Fotostrecken
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Ein Holzhaus in Afrika
Bildgalerie
Kongo
Herz-Jesu-Kirche Burgaltendorf
Bildgalerie
Abendrot
Goldener Herbst in Warstein
Bildgalerie
Herbstfotos
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Facebook
Kommentare
27.01.2013
15:31
Ungefährdeter BVB-Sieg durch ausgleichende Gerechtigkeit
von klingsor11 | #2

Durch den unberechtigten Elfer gegen den FCN können der BVB und Fans das Trauma Wolfsburg jetzt vergessen. Die Nürnberger jedoch werden über den Penalty in der 17. (?) Minute hadern, bis ein Kollege von Weiner ihnen einen Elfmeter schenkt. So ist es halt im Fußball: mal wird man benachteiligt, mal bevorteilt - die Ereignisse halten sich die Waage.
Aber Ungerechtigkeit tut unmittelbar immer weh ....

27.01.2013
08:19
Ungefährdeter BVB-Sieg
von BVBDauerkarte | #1

Gündogan, Weidenfelder und Kuba waren die stärksten Spieler in dem Spiel.
Reus und Götze blieben unter ihren Möglichkeiten.

Insgesammt hat die Mannschaft, vor allem in der ersten Halbzeit, gut gespielt.

Man muss so spielen, wenn man noch auf drei Hochzeiten tanzt.
Und wenn Nürnberg keine Gegenwehr zeigt, reicht das ja auch.

Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Was BVB-Star Marco Reus zu den Bayern-Spekulationen sagt
Reus
Vor dem Schlagerspiel von Borussia Dortmund beim Rekordmeister FC Bayern München hat sich Marco Reus auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen Wechsel zum Rekordmeister geäußert. Zuvor hatten Sticheleien zwischen den Vereins-Bossen das Bundesliga-Duell am Samstag zusätzlich befeuert.
„Wer sich schlecht verhält" - Klopp ärgert stichelnde Bayern
Klopp-Schelte
Im Vorfeld des sogenannten Top-Spiels der Fußball-Bundesliga am Samstagabend zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ärgern BVB-Trainer Jürgen Klopp die Sticheleien aus München: „Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der bekommt das alles irgendwann zurück.“
BVB-Zwist mit dem FC Bayern läuft aus dem Ruder
Kommentar
Die Frozzeleien und Streitigkeiten zwischen den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayern München gibt es schon seit Jahren. Doch leider bekommt man in diesen Tagen den Eindruck, dass die Sache aus dem Ruder läuft. Ein Kommentar.
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß
Watzke
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß. Der ehemalige Bayern-Präsidenten sei "immer mit offenem Visier und von vorne" gekommen: "Da konnte man sich auch mal streiten, aber man wusste immer, woran man ist - das hat mir persönlich immer sehr gut gefallen."
293 Strafverfahren gegen BVB-Chaoten eingeleitet
3. Liga
Nach den Ausschreitungen beim Drittliga-Spiel zwischen Borussia Dortmunds Zweitvertretung und Hansa Rostock hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft 293 Strafverfahren gegen BVB-Anhänger eingeleitet. Die Chaoten sollen vor dem Spiel das Stadion Rote Erde gestürmt haben.