Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Champions League

Über neun Millionen TV-Zuschauer sehen BVB-Sieg gegen Real

25.10.2012 | 14:38 Uhr
Über neun Millionen TV-Zuschauer sehen BVB-Sieg gegen Real
Durchschnittlich verfolgten 9,15 Millionen Zuschauer Borussia Dortmunds Sieg im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid.Foto: afp

Mainz.  Durchschnittlich verfolgten 9,15 Millionen Zuschauer Borussia Dortmunds Sieg im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid. In der Schlussphase des Spiels waren am Mittwochabend im ZDF sogar bis zu 10,72 Millionen an den Bildschirmen dabei.

Der Sieg des deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund in der Champions League gegen Real Madrid ist auf ein großes Zuschauerinteresse gestoßen. Durchschnittlich 9,15 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 29,7 Prozent) sahen am Mittwochabend im ZDF den 2:1-Erfolg, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. In der Schlussphase des Spiels waren bis zu 10,72 Millionen an den Bildschirmen dabei.

7,10 Millionen Zuschauer sahen die Zusammenfassungen

Die Zusammenfassungen der weiteren Partien des dritten Champions-League-Spieltages im Anschluss an die Übertragung aus Dortmund verfolgten am späten Abend durchschnittlich 7,10 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 33,8 Prozent).



Kommentare
25.10.2012
15:26
Hallo WAZ,
von Kronenschmeckt | #2

Euch auch ein großes Kompliment für diese super Fotostrecke, ein Foto ist schöner als das andere.

25.10.2012
15:19
Über neun Millionen
von westfaIenborusse | #1

Schön schön....dann hat ja fast jeder Dritte vor Deutschlands Glotzen gesessen
und dieses Klasse-Spiel "einer regionalen Grösse" gesehen :-)

Interessant wäre mal die Zahl aller Zuschauer weltweit.
Glück auf und nur der BeVauBee

5 Antworten
Über neun Millionen TV-Zuschauer sehen BVB-Sieg gegen Real
von Borusse1985 | #1-1

Die Kommentare auf den Seiten des Guardians gehen runter wie Butter. Ich glaube, da hat man einige neue Sympathisanten dazu gewonnen. Super Leistung gestern, ich will auch keinen hervorheben.

Borusse 1985
von westfaIenborusse | #1-2

Will Dich ja nicht ärgern, aber wie hat Dir der "geliebte" Lewandowski gefallen?
Das zweite ganz wichtige CL-Tor von ihm, super gearbeitet, immer anspielbar, oft die Pässe gut angenommen und verarbeitet. Oder ? :-)

Über neun Millionen TV-Zuschauer sehen BVB-Sieg gegen Real
von The_Cooler | #1-3

Unsere drei BLINDEN muss man allerdimgs abziehen von den über neun Millionen. sie haben ja gerne ihre Tomaten auf dem Augen und sehen somit nichts.

Über neun Millionen TV-Zuschauer sehen BVB-Sieg gegen Real
von ozgirl | #1-4

Weltweit wuerde mich auch interessieren. Das Spiel ist sogar live in Australien uebertragen worden. 5.45 h morgens aufstehen. Wars aber wert.

Cooler
von westfaIenborusse | #1-5

Watt hat der verirrte aus Münster hier abgelästert, als der BVB gegen City keinen Rekord mit der Einschaltquote erreichte. Jetzt haben wir den Rekord, denn das ZDF hatte noch nie soviele CL-Zuschauer in dieser Saison. Aber darüber schreibt er natürlich nichts....

Aus dem Ressort
Dem BVB geht das Personal aus - Auch Mkhitaryan verletzt
Personalien
Auf der Rückfahrt von der 0:2-Niederlage am Samstagabend beim FSV Mainz 05 überfielen Henrikh Mkhitaryan vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund die Schmerzen. Ein später Arztbesuch ergab: Bandausriss, vier Wochen Pause.
Bender ärgert sich über absolut unnötige Niederlage in Mainz
Bender
Borussia Dortmund hatte das Spiel bei Mainz 05 weitestgehend im Griff - und verlor doch mit 0:2. Mittelfeldspieler Sven Bender trauerte den verlorenen Punkten nach: "Wir hätten hier mehr mitnehmen können."
Der nächste BVB-Verletzte - Mkhitaryan fehlt Klopp Wochen
BVB-Verletzungspech
Auch in der neuen Saison bleibt Borussia Dortmund vom Verletzungspech verfolgt. Seit Samstag befindet sich auch Henrikh Mkhitaryan im schwarzgelben Lazarett. Der Armenier, der zunächst in Mainz geschont wurde, zog sich bei seinem Kurzeinsatz einen knöchernen Bandausriss zu.
BVB-Leihgabe Jonas Hofmann überzeugt beim Mainzer Sieg
Hofmann
Eigentlich steht Jonas Hofmann noch bis 2018 bei Borussia Dortmund unter Vertrag - derzeit ist er allerdings an Mainz 05 ausgeliehen. Im Spiel gegen seinen Ex-Verein zeigte der 22-Jährige eine engagierte Leistung - und hätte fast einen Treffer beigesteuert.
Warum sich BVB-Trainer Klopp Großkreutz in Mainz vorknöpfte
Großkreutz
Die 0:2-Niederlage von Borussia Dortmund bei Mainz 05 sorgte für schlechte Laune bei Jürgen Klopp - das bekam nach dem Abpfiff auch Kevin Großkreutz zu spüren. Denn der hatte den BVB-Trainer mit einer Szene während des Spiels auf die Palme gebracht.
Umfrage
Mit einem souveränen Sieg gegen Arsenal ist der BVB in die Champions League gestartet. Wie weit kommen die Borussen?
 
Fotos und Videos
Mainz jubelt gegen BVB
Bildgalerie
BVB
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop
BVB-Gala gegen Arsenal
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB