Das aktuelle Wetter NRW 16°C
BVB-Splitter

Über 3000 BVB-Fans fahren nach Augsburg

09.11.2012 | 00:21 Uhr
Reisefreudig: Über 3000 BVB-Fans begleiten ihre Mannschaft nach Augsburg.Foto: Jürgen Schwarz / dapd

Dortmund.  Borussia Dortmund hat das Auswärtskontingent für das Spiel in Augsburg komplett abgenommen. Neben den 3000 Gästekarten dürften sich weitere BVB-Fans mit Tickets eingedeckt haben. Außerdem geht es in den BVB-Splittern um Kuba, Lukasz Piszczek und Ilkay Gündogan.

Das Spiel bei Real Madrid hat zum Glück keine bleibenden Verletzungen bei den Spielern des BVB hinterlassen. Lukasz Piszczek und Ilkay Gündogan klagten zwar nach der Rückkehr aus Spanien über leichte Beschwerden. Beide Nationalspieler sind aber am Freitag beim Abschlusstraining für das Spiel am Samstag in Augsburg wieder dabei. Nach fast fünfwöchiger Verletzungspause absolvierte Jakub Blaszczykowski am Donnerstag schon mal Teile des Mannschaftstrainings. Der Pole hat in den letzten drei Tagen gleich fünf Trainingseinheiten absolviert. „Er ist in guter Verfassung und wieder heiß“, sagt Jürgen Klopp. Blaszczykowski hatte sich im Spiel bei Hannover Anfang Oktober am Fuß verletzt.

*

Fußball
ARD plant im DFB-Pokal mit BVB-Livespiel

Borussia Dortmund kann auf ein zusätzliches Weihnachtsgeld hoffen. Die ARD will am Mittwoch, 19. Dezember, das DFB-Pokalspiel zwischen dem BVB und Hannover 96 live übertragen. Einen Tag zuvor soll das Duell zwischen Augsburg und Bayern München gezeigt werden.

Ein gut gelaunter Jürgen Klopp hatte gestern mal wieder ein kleines Schmankerl parat. Über die genaue Anzahl der Glückwunsch-SMS nach dem Erfolg bei Real Madrid gab er auf Nachfrage keine Auskunft. „Aber nach Niederlagen schickt mir niemand eine SMS. Doch, meine Frau, sie schreibt dann,  sie liebt mich trotzdem.“

*

Der BVB hat einmal mehr das Auswärtskontingent für das Spiel am Samstag beim FC Augsburg (15.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) abgenommen. Neben den 3000 Gästekarten dürften sich die schwarzgelben Fans zudem mit weiteren Tickets für das Duell bei den Bayern eingedeckt haben.

BVB erspielt starkes 2:2

Thorsten Schabelon



Kommentare
Aus dem Ressort
Was BVB-Star Marco Reus zu den Bayern-Spekulationen sagt
Reus
Vor dem Schlagerspiel von Borussia Dortmund beim Rekordmeister FC Bayern München hat sich Marco Reus auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen Wechsel zum Rekordmeister geäußert. Zuvor hatten Sticheleien zwischen den Vereins-Bossen das Bundesliga-Duell am Samstag zusätzlich befeuert.
„Wer sich schlecht verhält" - Klopp ärgern stichelnde Bayern
Klopp-Schelte
Im Vorfeld des sogenannten Top-Spiels der Fußball-Bundesliga am Samstagabend zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ärgern BVB-Trainer Jürgen Klopp die Sticheleien aus München: „Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der bekommt das alles irgendwann zurück.“
BVB-Zwist mit dem FC Bayern läuft aus dem Ruder
Kommentar
Die Frozzeleien und Streitigkeiten zwischen den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayern München gibt es schon seit Jahren. Doch leider bekommt man in diesen Tagen den Eindruck, dass die Sache aus dem Ruder läuft. Ein Kommentar.
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß
Watzke
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß. Der ehemalige Bayern-Präsidenten sei "immer mit offenem Visier und von vorne" gekommen: "Da konnte man sich auch mal streiten, aber man wusste immer, woran man ist - das hat mir persönlich immer sehr gut gefallen."
293 Strafverfahren gegen BVB-Chaoten eingeleitet
3. Liga
Nach den Ausschreitungen beim Drittliga-Spiel zwischen Borussia Dortmunds Zweitvertretung und Hansa Rostock hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft 293 Strafverfahren gegen BVB-Anhänger eingeleitet. Die Chaoten sollen vor dem Spiel das Stadion Rote Erde gestürmt haben.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos