Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB-Splitter

Über 3000 BVB-Fans fahren nach Augsburg

09.11.2012 | 00:21 Uhr
Reisefreudig: Über 3000 BVB-Fans begleiten ihre Mannschaft nach Augsburg.Foto: Jürgen Schwarz / dapd

Dortmund.  Borussia Dortmund hat das Auswärtskontingent für das Spiel in Augsburg komplett abgenommen. Neben den 3000 Gästekarten dürften sich weitere BVB-Fans mit Tickets eingedeckt haben. Außerdem geht es in den BVB-Splittern um Kuba, Lukasz Piszczek und Ilkay Gündogan.

Das Spiel bei Real Madrid hat zum Glück keine bleibenden Verletzungen bei den Spielern des BVB hinterlassen. Lukasz Piszczek und Ilkay Gündogan klagten zwar nach der Rückkehr aus Spanien über leichte Beschwerden. Beide Nationalspieler sind aber am Freitag beim Abschlusstraining für das Spiel am Samstag in Augsburg wieder dabei. Nach fast fünfwöchiger Verletzungspause absolvierte Jakub Blaszczykowski am Donnerstag schon mal Teile des Mannschaftstrainings. Der Pole hat in den letzten drei Tagen gleich fünf Trainingseinheiten absolviert. „Er ist in guter Verfassung und wieder heiß“, sagt Jürgen Klopp. Blaszczykowski hatte sich im Spiel bei Hannover Anfang Oktober am Fuß verletzt.

*

Fußball
ARD plant im DFB-Pokal mit BVB-Livespiel

Borussia Dortmund kann auf ein zusätzliches Weihnachtsgeld hoffen. Die ARD will am Mittwoch, 19. Dezember, das DFB-Pokalspiel zwischen dem BVB und Hannover 96 live übertragen. Einen Tag zuvor soll das Duell zwischen Augsburg und Bayern München gezeigt werden.

Ein gut gelaunter Jürgen Klopp hatte gestern mal wieder ein kleines Schmankerl parat. Über die genaue Anzahl der Glückwunsch-SMS nach dem Erfolg bei Real Madrid gab er auf Nachfrage keine Auskunft. „Aber nach Niederlagen schickt mir niemand eine SMS. Doch, meine Frau, sie schreibt dann,  sie liebt mich trotzdem.“

*

Der BVB hat einmal mehr das Auswärtskontingent für das Spiel am Samstag beim FC Augsburg (15.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) abgenommen. Neben den 3000 Gästekarten dürften sich die schwarzgelben Fans zudem mit weiteren Tickets für das Duell bei den Bayern eingedeckt haben.

BVB erspielt starkes 2:2

Thorsten Schabelon



Kommentare
Aus dem Ressort
Beim BVB herrscht nach Pleite bei FC Arsenal Alarmstufe Gelb
Ausblick
Nach der 0:2-Niederlage beim FC Arsenal stellt sich bei Borussia Dortmund die Mentalitätsfrage: Kann der BVB nicht einmal mehr Zweikampf? Klopp: „Wir müssen nicht den perfekten Fußball spielen, sondern Ergebnisse erzielen.“
Frankfurt zählt für den BVB mehr als London
Kommentar
Der FC Arsenal ist im Fußball der größere Name, aber für Borussia Dortmund steht am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt weitaus mehr auf dem Spiel als in London in der Champions League. Ein Kommentar.
Breitenreiter rügt nach Foul an Reus "Hetzjagd" auf Bakalorz
Reus
Nach dem Foul von Paderborns Bakalorz an BVB-Star Reus und der folgenden scharfen Kritik, hat Trainer Breitenreiter seinem Spieler den Rücken gestärkt. "Es muss nicht sein, einen einzelnen Spieler einer solchen Hetzjagd auszusetzen", sagte er. Reus hatte die Entschuldigung von Bakalorz angenommen.
Schmelzer möchte mit dem BVB schnell den Rhythmus finden
Schmelzer
Nach längerer Verletzungspause kehrte Linksverteidiger Marcel Schmelzer erstmals in die Mannschaft zurück. Doch die Umstände seines Auftritts hatte sich der Nationalspieler bei der ersten Champions-League-Niederlage der laufenden Saison, dem 0:2 beim FC Arsenal, anders vorgestellt.
Erste Pleite für den BVB in der Königsklasse - 0:2 in London
Champions League
Borussia Dortmund hat die erste Niederlage dieser Chmapions-League-Saison einstecken müssen. Am fünften Spieltag der Vorrunde verlor die Elf von Trainer Jürgen Klopp beim FC Arsenal mit 0:2. Sanogo und Sanchez trafen für die Londoner.
Umfrage
Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?

Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?