Das aktuelle Wetter NRW 16°C
BVB

So viel Geld verdient der BVB durch die Goldgrube Champions League

06.03.2013 | 15:45 Uhr
Die Champions League entpuppt sich für den BVB als wahre Goldgrube.Foto: Reuters

Dortmund.  Durch den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale darf Meister BVB mit jeder Menge Geld rechnen. Allein für das Weiterkommen zahlt die Uefa dem Revierklub eine Prämie von 3,9 Millionen Euro. Am Ende des Viertelfinales könnte Dortmund schon mehr als 50 Millionen Euro eingenommen haben.

Für Meister Borussia Dortmund bleibt die Champions League eine Goldgrube. Nach dem Einzug in das Viertelfinale zahlt die Europäische Fußball-Union (UEFA) allein eine Prämie von 3,9 Millionen Euro. Schon vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den ukrainischen Serienmeister Schachtjor Donezk (3:0, Hinspiel 2:2) hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Gesamteinnahmen von bislang 40 Millionen Euro verkündet.

Nach dem Viertelfinale könnte der BVB rund 50 Millionen Euro eingenommen haben

Umfrage
Nach dem Viertelfinal-Einzug  - Wie weit kommt der BVB in der Champions League?

Nach dem Viertelfinal-Einzug  - Wie weit kommt der BVB in der Champions League?

So haben unsere Leser abgestimmt:

Nach dem Viertelfinale ist Schluss! Dortmund hat bislang zwar überzeugende Vorstellungen in der Königsklasse abgeliefert, aber die nächsten Gegner sind definitiv eine Nummer zu groß für den Meister. Komme wer wolle.
18%
Der BVB fliegt erst im Halbfinale raus! Nach der Gala-Vorstellung gegen Donezk wird Dortmund mit ein wenig Losglück sicher auch das Viertelfinale überstehen. Doch für das Finale wird es am Ende sicherlich noch nicht reichen.
24%
Dortmund scheitert erst im Finale! In der Champions League ist der BVB derzeit eine Klasse für sich. Gegen dieses Selbstbewusstsein wird bis zum Finale kein Team bestehen können. Eine Titel wäre allerdings zu schön, um wahr zu sein.
12%
Der BVB holt sich den Titel! Nach dem Double-Sieg wird Dortmund die aktuelle Saison nicht ohne Trophäe beenden. Die souveränen Auftritte bisher haben bewiesen: Der Revierklub kann und wird in der Königsklasse jeden schlagen!
46%
2149 abgegebene Stimmen
 

Zum Vergleich: Bayern München kassierte im vergangenen Jahr auf dem Weg bis zum Finale an UEFA-Prämien und Anteilen aus dem Marktpool 41,73 Millionen Euro. Hinzu kamen die Zuschauereinnahmen.

Für den BVB stehen an Prämien 21 Millionen Euro zu Buche, hinzu kommen die Zuschauer-Einnahmen plus ein zweistelliger Millionenbetrag aus dem Marktpool. Am Ende der Runde der letzten Acht könnten die Borussen annähernd 50 Millionen Euro eingenommen haben.

Die UEFA zahlte als Antrittsgage für die Qualifikation zur Königsklasse 8,6 Millionen Euro. Pro Sieg in der Gruppenphase gab es zudem 1 Million, für ein Unentschieden 500.000 Euro. Den Einzug in die K.o.-Runde entlohnte die UEFA mit weiteren 3,5 Millionen. Die Viertelfinalisten kassieren 3,9 Millionen, die Halbfinalisten 4,9. Der Verlierer des Endspiels am 25. Mai 2013 im Londoner Wembley-Stadion kann sich mit weiteren 6,5 Millionen trösten, der Sieger erhält 10,5.

BVB zieht ins Viertelfinale ein

Uefa schüttet mehr Prämien-Gelder aus als vor einem Jahr

Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttet die UEFA im laufenden Wettbewerb an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus. Dies sind 156,2 Millionen Euro mehr als noch in der vergangenen Spielzeit (754,1) . 500,7 Millionen stehen als Prämien zur Verfügung, 409,6 Millionen kommen aus dem Marktpool. (sid)

Kommentare
06.03.2013
21:04
So viel Geld verdient der BVB durch die Goldgrube Champions League
von peter2504 | #3

Bekommen andere Vereine etwa weniger?

2 Antworten
So viel Geld verdient der BVB durch die Goldgrube Champions League
von Helmchen80 | #3-1

Mh ja, da Dortmund bisher nicht verloren hat, haben sie jeweils immer Geld bekommen. Für Siege und die Unentschieden.
Zusätzlich die fernsehgelder usw

So viel Geld verdient der BVB durch die Goldgrube Champions League
von schwarzgelbesMaskottchen | #3-2

Dazu kommt das höhere "Antrittsgeld" als Deutscher Meister (Gruppenphase), das die jeweilige Platzierung in den nationalen Ligen berücksichtigt.

Funktionen
Aus dem Ressort
U20-Nationalspieler Julian Weigl vor Wechsel zum BVB
BVB
Borussia Dortmund formt weiter die Mannschaft der Zukunft. Laut einem Medienbericht soll Mittelfeld-Talent Julian Weigl von 1860 München kommen.
BVB-Fans wollen trotz Fest-Absage an Gedächtniskirche feiern
DFB-Pokalfinale
Nach der Absage des Fanfests zum DFB-Pokalfinale in Berlin ist unklar, wie es nun weitergeht. BVB-Fans wollen trotzdem zur Gedächtniskirche kommen.
13 Jahre ein echter Borusse - Kehl vor dem letzten BVB-Spiel
Kehl
Eine Karriere zwischen Beinahahe-Insolvenz des Vereins und Meisterschaften: Am Samstag macht Sebastian Kehl sein letztes Spiel für Borussia Dortmund.
BVB verlängert mit Neven Subotic bis 2018
Subotic
Noch vor dem Pokalfinale verlängerte Abwehrspieler Neven Subotic seinen Vertrag beim BVB bis 2018. Subotic spielt seit 2008 in Dortmund.
Thomas Tuchels Einfluss ist beim BVB bereits zu spüren
Trainerwechsel
Die Ära Klopp ist beim BVB noch nicht ganz abgeschlossen, doch Tuchel wirkt bereits im Hintergrund. Ihm könnte Klopp einen letzten Dienst erweisen.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
article
7692032
So viel Geld verdient der BVB durch die Goldgrube Champions League
So viel Geld verdient der BVB durch die Goldgrube Champions League
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/so-viel-kohle-verdient-der-bvb-durch-die-goldgrube-champions-league-id7692032.html
2013-03-06 15:45
Borussia Dortmund,BVB,Dortmund,Champions League,Millionen,Euro,Uefa,Hans-Joachim Watzke,Prämien
BVB