Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Nachbarschaftsstreit

Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit

20.02.2013 | 15:43 Uhr
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
Streitpunkt in Hemer: Kann man eine BVB-Fahne auch als Werbeanlage sehen?Foto: Jochen Linz

Dortmund/Gelsenkirchen/Hemer.  Eine Fahne mit dem Emblem des deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund ist der Grund für einen Nachbarschaftsstreit in Hemer. Der Kläger sieht in der Flagge eine Werbeanlage, die darüber hinaus auch noch viel zu laut ist. Dass er damit jetzt sogar das Verwaltungsgericht Arnsberg beschäftigt, halten sogar Schalke-Fans für übertrieben.

Einem Mann aus Hemer ist eine Flagge mit dem Emblem von Borussia Dortmund ein Dorn im Auge. Die Fahne, die wohlgemerkt einen Garten zwei Grundstücke neben seinem eigenen ziert, verschandele das Straßenbild, sei unerlaubte Werbeanlage des börsennotierten Fußball-Unternehmens - und darüber hinaus noch viel zu laut. Diese Meinung vertritt der Sauerländer mit so großer Vehemenz, dass nun das Verwaltungsgericht Arnsberg über Wohl und Wehe des flattrigen Fanartikels entscheiden soll. Ein Umstand, der auf viel Unverständnis stößt.

"Dass man wegen solcher Lappalien ein Gericht einschaltet, halte ich doch für sehr übertrieben", meint Marco Blumberg. Als Vorstandsmitglied der BVB-Fanabteilung habe er zwar schon einige Male von kleineren Streitereien wegen Fan-Devotionalien gehört. "Aber das endete dann meist nur in einem Wettrüsten in der Nachbarschaft und nicht vor Gericht." Er selbst habe nach den jüngsten Meisterschaften weit größere Fahnen gehisst, als das zwei Quadratmeter große Corpus ­Delicti aus Hemer. "Selbst derjenige, dessen Fenster ich damit verdunkelt habe, hat sich nicht aufgeregt", erzählt Blumberg, "ich finde gerade bei uns im Westen sollte man so etwas tolerieren und akzeptieren."

"Das muss ein Blau-Weißer sein"

Ein wenig scherzhafter nimmt es Steffen Merbitz: "Das muss ein Blau-Weißer sein", sagt der Vorsitzende des BVB-Fanclubs "MK Borussen Sauerland". Trotzdem hält auch er die Klage für "sehr grotesk". Einige Mitglieder seines Fanklubs kommen aus Hemer. Von so einen Streit habe er allerdings noch nie gehört. "Bei mir in der Nachbarschaft wohnen auch Leute, die nichts vom BVB halten. Aber denen reicht es, wenn man sich gegenseitig mal ein bisschen aufzieht", sagt Merbitz. "Damit muss es ja auch gut sein."

Lesen Sie auch:
Klage gegen BVB-Fahne - "Verschandelung des Straßenbildes"

Ein Kläger aus Hemer will vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg erreichen, dass ein Fahnenmast samt einer zwei Quadratmeter großen BVB-Fahne auf dem übernächsten Nachbargrundstück entfernt wird. Die Fahne verschandele das Straßenbild und mache im Wind zu viel Krach.

Vor allem sind sich alle in einem Punkt einig: Eine Fan-Fahne ist keine Werbung. So etwa schreibt es auch der User "che371" im Forum der BVB-Fanseite "schwatzgelb.de". Seiner Meinung nach gehöre das Hissen so einer Flagge weniger in einen kommerziellen Kontext als in die Rubrik "Brauchtum": "Schließlich geht es hier nicht nur um eine KGaA. Sondern auch um eine über 100-jährige Geschichte eines Traditionsvereins, dem Herz des deutschen Fußballs, einem Verein der "Männer und Frauen aller Nationen verbindet" - also schlichtweg um ein gutes Stück deutscher Geschichte."

Carsten Scheer kennst sich bestens mit Fahnen aus. Er ist Inhaber eines Essener Traditionsunternehmens, das schon seit 1926 Fahnen verschiedenster Art vertreibt - samt Masten und allem, was dazu gehört. "So eine Fahne kann schon Geräusche machen, wenn die Endstücke gegen den Mast schlagen", sagt Scheer. Dagegen tun könne man wenig. "Ich habe aber auch noch nie einen Kunden gehabt, den das derartig ernsthaft gestört hat."

Schalker Urgestein findet es "schön, wenn die Leute zu ihrem Verein stehen"

Und selbst aus dem Lager des BVB-Erzfeindes gibt es wenig Verständnis für den Fahnen-Feind aus Hemer. Als königsblaues Fan-Urgestein kommt Rolf Rojek zwar nicht umhin, erst einmal zu lachen und kurz zu überlegen.

<>: Rolf Rojek vom Schalker Fanclubverband.Foto: Martin Möller

Letztlich zeigt aber auch das Vorstandsmitglied des Schalker Fanclubverbands sein Unverständnis für den Fall. "Es ist doch eine schöne Sache, wenn die Leute zu ihrem Verein stehen", sagt Rojek. "Außerdem haben die Gerichte doch weiß Gott schon genug zu tun. Solche Sachen sollten wir Fußballfans unter uns ausmachen."

Bastian Angenendt


Kommentare
22.02.2013
21:24
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von Idoido16 | #19

Es gibt Menschem, die kommen auf die Welt um als Lebensaufgabe Unruhe und Unfrieden zu stiften. Viele davon werden Beamte. Hier eröffnet ihnen der Staat die Möglichkeit sich hinter Gesetzen und Vorschriften zu verstecken und ihr Unwesen ungestraft treiben zu können. Werden diese Leute dann pensioniert, werden sie bestimmt ihre Nachbar nicht in Ruhe lassen, sonder sie finden immer etwas, um in der gesamten Nachbarschaft Unruhe und Unfreiden zu stiften. Erst wenn sie mit allen Nachbarn spinnefeind sind, dann sind sie zufrieden. Die Überlastung der Gerichte wird zu 100% von solche Leuten verursacht. Und hier haben wir so ein Exemplar. Wenn sie nun glauben, wenn diese Gerichtssache entscheiden ist, egal wie,haben sie Ruhe, weit gefehlt, dieser freundliche Mensch wird sich was Neues ausdenken um seine Nachbarn weiterhin zu drangsalieren. Na dann viel Spaß und lassen sie sich was einfallen um dieses Exemplar zur Raison zu bringen.

21.02.2013
20:42
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von Hanno2 | #18

Solange es keine Fahne des FC Bayern München ist, sollte die Klage in NRW abgewiesen werden. :-)

21.02.2013
18:46
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von Bassbariton | #17

Wer solche Nachbarn hat braucht keine Feinde mehr.

21.02.2013
13:56
you tube :[BVB] ♥ Unique tribute to the standing-place tradition ★ SÜDTRIBÜNE ★ Borussia
von struwelpeter | #16

Hat nix mit dem eigentlichen Artikel zu tun,aber als BvB-fan sollte man diesen Clip gesehen haben.Einfach nur Weltklasse.

21.02.2013
12:45
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von Kunold | #15

Ja ja, die Beamten, GERADE DIE müssen in Altersteilzeit gehen und dann den Nachbarn mit Klagen auf die Nerven gehen, weil sie sonst nichts zu tun haben.
Jedes Haus hat heute Doppelglasfenster und da will er vom Flattern einer Fahne gestört werden? Es wundert mich das er sie überhaupt hört. Ach ja, und der Wind weht ja auch 24 Stunden am Tag ;-)
Wie kommt der Typ überhaupt darauf, dass ER zu entscheiden hat was andere auf IHREM Grund und Boden zu tun und zu lassen haben? Und was ist mit den vorbeifahrenden Autos? Will er die Autofahrer jetzt auch verklagen?

Absolut PRO Peter Z.!!!!
Jung du bist richtig!
Wenn das Urteil durch is, stell bitte noch ZEHN Fahnen in DEINEN Garten!

DORTMUNDER JUNGS!
DORTMUNDER JUNGS!
WIR SIND ALLE DORTMUNDER JUNGS!

21.02.2013
10:48
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von mitLINKSinsVERDERBEN | #14

Was ist das nur für ein Land, in dem wegen solch einer Sch... Gerichte benutzt werden, die für viel Wichtigeres benötigt werden. Straftäter und Triebtäter laufen draußen rum, weil Gerichte voll sind und Verhandlungen verschoben werden - und hier klagt jemand wegen einer "FAHNE"??? Unfassbar.
Man kann nur hoffen, dass der "Kläger" die vollen Gerichtskosten tragen muss.

1 Antwort
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von heiland | #14-1

in eikelborn müsste doch noch ein plätzchen für ihn frei sein !?

21.02.2013
07:23
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von neuich | #13

Geht es hier tatsächlich um die Fahne oder um die Lärmbelästigung weil das Seil welches beständig mit den metallenen Verschlüssen gegen den Fahnenmast schlägt?
Ich wohne gegenüber einer Tanke. Hier gibt es 4 Fahnen an Masten und, bei dem leichtesten Wind schlagen die Seile und Verschlüsse gegen den Mast, Tag und Nacht. Das ist auf jeden Fall nervtötend und eine Lärmbelästigung!

1 Antwort
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von heiland | #13-1

aber der kläger wohnt zwei häuser weiter und es ist nur eine fahne.

man sollte mal den abstand messen, dann kommt jeder normale mensch dahinter, diese leute haben einen grossen schaden, aber im kopf.

21.02.2013
07:19
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von Bella74 | #12

Gerade lief auf SAT1 eine Reportage über diesen Fall.
Also, die Fahne hat jetzt nicht wirklich Lärm gemacht, will aber nicht absprechen, das es bei starkem Wind plingen und flattern wird, ab wer hat dann schon Fenster auf??
Der Witz schlechthin war aber die Aussage der klagenden Frau, die müsse aus gesundheitlichen Gründen nachts das Fenster im Schlafzimmer offen haben und hat dabei eine Zigarette in der Hand. Ja ja....

1 Antwort
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von heiland | #12-1

diese leute sind krank, vom raucen und vom verseuchten trinkwasser in hemer !!!!

21.02.2013
06:44
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von camou | #11

mt verlaub herr präsident, werte fans, WAZ:

ein dümmlicher *****. der typische streithansel, den jeder staatsanwalt mit ohrfeigen aus dem gericht jagen müsste.

21.02.2013
05:11
Selbst Schalkern geht die Klage gegen BVB-Fahne zu weit
von Applebeach4Ever | #10

ähm..sollte heissen: " Und dem Nachbarn,den die Fahne STÖRT"...gähn..brauch erst mal nen Kaffee ;-)

Aus dem Ressort
BVB nach 4:2-Sieg gegen Mainz sicher in der Champions League
31. Spieltag
Borussia Dortmund hat sich vorzeitig das Ticket für die Champions League Saison 2014/15 gesichert. Dank dem 4:2-Sieg im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 ist dem BVB Platz drei in der Liga nicht mehr zu nehmen. Auch auf Verfolger Schalke hat der Revierklub weiter mindestens drei Punkte Vorsprung.
Kirch empfiehlt sich erneut als zuverlässige BVB-Alternative
Einzelkritik
Erneut eine solide Mannschaftsleistung zeigte der BVB bei seinem 4:2-Heimsieg gegen den FSV Mainz 05 am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Aus dem starken Kollektiv ragten Oliver Kirch, Milos Jojic und Marco Reus heraus - Note 2 für das BVB-Trio. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.
BVB-Leistung gegen Mainz laut Klopp "herausragend gut"
Stimmen
Dortmunds Trainer Jürgen Klopp war von der Leistung seiner Mannschaft beim 4:2-Heimsieg gegen Mainz 05 hellauf begeistert. "Wir waren herausragend gut. Das war stark", freute er sich nach der Partie. Trainerkollege Thomas Tuchel sprach ebenfalls von einem "verdienten Sieg der Dortmunder". Stimmen.
Nuri Sahin glaubt an Verbleib von Oliver Kirch beim BVB
Kirch
Oliver Kirch gehörte beim 4:2 seines BVB gegen Mainz mal wieder zu den Besten bei Borussia Dortmund. Der 31-Jährige zeigte zuletzt eine Entwicklung, die selbst BVB-Coach Jürgen Klopp zum Staunen bringt. Nun ist die Frage, ob der Mittelfeldmann noch über den Sommer hinaus in Dortmund bleibt.
Wie BVB-Trainer Klopp Mkhitaryan besser in Szene setzte
Mkhitaryan
Der größte Nutznießer von Jürgen Klopps Systemumstellungen heißt Henrikh Mkhitaryan: Der teuerste BVB-Einkauf aller Zeiten agierte in dieser Saison meist als „Zehner“ hinter Sturmspitze Robert Lewandowski, verlor aber erst auf der Außenposition im Mittelfeld seine Statik im Spiel.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Die besten BVB-Choreos
Bildgalerie
BVB-Fans