Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Kommentar

Schmelzer gibt die richtige Antwort

14.10.2012 | 18:41 Uhr
Schmelzer gibt die richtige Antwort
Marcel Schmelzer (links) hat Joachim Löws Kritik beantwortet - auf dem Platz.Foto: dapd

Dortmund.  Profifußballer dürfen sich über Kritik nicht beschweren. Die allerdings muss sich in einem gewissen Rahmen bewegen, meint Thorsten Schabelon. Der Bundestrainer habe mit seiner Kritik einen Fehler gemacht, Schmelzer aber auch die richtige Antwort gegeben - auf dem Platz.

Ein Profifußballer darf sich nach einer schwachen Leistung nicht über Kritik beschweren. Die gehört zu seinem gut bezahlten Arbeitsplatz, wie das Lob nach einer guten Leistung. Allerdings sollte sich die Kritik in einem gewissen Rahmen bewegen. Bundestrainer Joachim Löw hat Marcel Schmelzer für dessen schwache Leistung im Länderspiel gegen Österreich kritisiert. Zurecht. Was Löw allerdings letzten Donnerstag außerdem über den BVB-Profi sagte, ging über jedes Maß einer fairen und sachlichen Individualkritik hinaus. Löw hat Schmelzer öffentlich vorgeführt.

Menschen machen Fehler. Fehler gehören zum Leben und aus ihnen lernt man im Idealfall. Joachim Löw hat einen Fehler gemacht. Das hatte er schon am Donnerstag bemerkt, wie seine hastig nachgeschobenen Ehren-Erklärung für Schmelzer und das folgende Herum-Lavieren zeigten. Marcel Schmelzer hat statt Worte Taten für sich sprechen lassen. Und so die einzig richtige Antwort gegeben.

Thorsten Schabelon


Kommentare
15.10.2012
19:52
Schmelzer gibt die richtige Antwort
von Rentner4rr | #1

Genau Schmelle du kannst wohl nix
aber ab jetzt bist du Weltklasse

2 Antworten
Schmelzer gibt die richtige Antwort
von westfaIenborusse | #1-1

Genau Rentner, Du kannst auch nur über den BVB stänkern
und Bayern war mal Weltklasse.
Gruß vom Fan des Titelverteidigers mit der
besten Bilanz aller Meister in der Geschichte der Bundesliga :-)

Schmelzer gibt die richtige Antwort
von derpfleger | #1-2

Wenn der Rent-Narr was über Fußball zusammenstoppelt, dann ist das so, als ob ein Blinder über Farben und ihre Wirkungen referiert.

Aus dem Ressort
BVB bei Immobile-Debüt nur 1:1 im Test in Osnabrück
BVB-Testspiel
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist im Testspiel beim Drittligisten VfL Osnabrück nicht über ein 1:1 (0:1) hinausgekommen. Für das Team von Trainer Jürgen Klopp traf Spielmacher Henrikh Mkhitaryan, Neuzugang Ciro Immobile feierte sein Debüt im schwarzgelben Trikot.
Hooligans nach Revierderby in Gelsenkirchen verurteilt
Randale
Das Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund vom Oktober des letzten Jahres hat ein spektakuläres Nachspiel: Dortmunder Hooligans sind vom Amtsgericht in Gelsenkirchen-Buer verurteilt worden. Sie hatten Trennscheiben zum Gästeblock eingeschlagen, Bengalos gezündet und Besucher bedroht.
Deutschland ist nach der WM wieder hungrig auf Fußball
Kommentar
Der Supercup wird mitten in der Saisonvorbereitung, drei Tage vor der ersten DFB-Pokalrunde, ausgetragen. Die Münchener und Dortmunder Weltmeister werden erstkurz zuvor ins Training einsteigen. Und dennoch: Alle Karten sind vergriffen. Die Begeisterung für den Fußball ist gewaltig. Ein Kommentar.
Klopp weist Spekulationen um Reus und Hummels zurück
BVB-Transfergerüchte
BVB-Chefcoach Jürgen Klopp hat Spekulationen um etwaige Transfers von Marco Reus und Mats Hummels in die Schranken gewiesen. "Ich kann allen versichern, dass es keinerlei Anzeichen gibt, dass die beiden weg wollen", sagte Klopp am Montagabend im Rahmen einer Talkrunde.
Niersbach bringt Hummels als DFB-Kapitän ins Spiel
Lahm-Nachfolge
In der Debatte um die Kapitänsnachfolge in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach dem Rücktritt von Philipp Lahm kristallisieren sich mehrere Kandidaten heraus. DFB-Präsident Wolfsgang Niersbach brachte nun mit Mats Hummels einen ins Spiel, über den bisher nur wenig geredet wurde.
Umfrage
Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?