Das aktuelle Wetter NRW 13°C
BVB

Schiebers schwere Entscheidung für den BVB

25.06.2012 | 15:20 Uhr
Schiebers schwere Entscheidung für den BVB
Julian Schieber (r.) trägt künftig das Trikot des BVB.Foto: imago

Dortmund.   Julian Schieber, Neuzugang von Fußball-Meister Borussia Dortmund vom Ligakonkurrenten VfB Stuttgart, freut sich auf "ein neues Abenteuer in meiner Karriere".

Auf seiner Facebookseite schrieb der Angreifer: "Der BVB ist in den letzten Jahren zum Maß aller Dinge geworden. Der Verein setzt auf junge Spieler, spielt einen tollen Fußball, will auch in Zukunft richtig was bewegen - und hat einen Trainer, der begeistern und mitreißen kann. Das spürt man auch im direkten Gespräch mit ihm. Die Dortmunder befinden sich auf einem richtig, richtig guten Weg. Und ich habe nun die Möglichkeit, ihn mitzugehen."

Am Montag unterschrieb Schieber einen Vierjahresvertrag bei den Westfalen . Seinen Wechsel zur Borussia erklärte der Ex-Stuttgarter wie folgt: "Es gab mehrere Anfragen von anderen Klubs, die ich alle sofort abgeblockt habe. Und auch als Borussia Dortmund kam, habe ich mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber zum derzeit besten deutschen Klub wechseln zu können ist eine Chance, die man vielleicht nicht so oft in seiner Karriere bekommt. Und die will ich nutzen." (sid)

Kommentare
26.06.2012
15:15
Schiebers schwere Entscheidung für den BVB
von oliver-bot | #9

also, was ich letzte saison von schieber gesehen habe fand ich schon vielversprechend.
vielleicht irre ich, weil ich spieler mag, die wir man hier...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
BVB feiert Kantersieg
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt 4:0
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt noch 4:3 nach 0:3
Bildgalerie
Play-off
BVB-Gala gegen Gladbach
Bildgalerie
BVB
article
6807402
Schiebers schwere Entscheidung für den BVB
Schiebers schwere Entscheidung für den BVB
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/schiebers-schwere-entscheidung-fuer-den-bvb-id6807402.html
2012-06-25 15:20
Julian Schieber, BVB, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, Dortmund, Bundesliga, Fußball
BVB