Sammer dementiert Bayern-Kontakt zu Marco Reus

"Es gibt keinen Kontakt": Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer dementiert ein Münchener Interesse an BVB-Star Marco Reus.
"Es gibt keinen Kontakt": Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer dementiert ein Münchener Interesse an BVB-Star Marco Reus.
Foto: getty
Was wir bereits wissen
Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat das Buhlen um Marco Reus vom BVB seitens des Rekordmeisters bestritten: "Es gibt keinen Kontakt."

Essen.. Die Geschichte 'Marco Reus und Bayern München' hat ein weiteres Kapitel dazubekommen. Im "Kicker" (Donnerstag) dementiert Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer nun jegliches Werben um den BVB-Mittefeldspieler: "Es gibt keinen Kontakt."

Sammer verwies dabei auch auf Aussagen von Reus-Berater Dirk Hebel, der ein angebliches Bayern-Interesse an seinem Klienten ebenfalls von der Hand wies. Ob es einen Kontakt in Zukunft geben werde beziehungsweise in jüngster Vergangenheit gegeben hat, dazu sagte Sammer freilich nichts.

Reus wird seit Monaten mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht, nachdem von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge kolportiert wurde, der Nationalspieler könne Dortmund aufgrund einer Ausstiegsklausel zum 1. Juli 2015 verlassen. Ein BVB-Angebot zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung soll Reus abgelehnt haben.

Genauso wie die Bitte von Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc und Klub-Boss Hans-Joachim Watzke, das Vertragsangebot bis zum 31. Oktober ein weiteres Mal zu besprechen. Laut "Spiegel" hatten sich die beiden Bundesligisten im Zuge des Lewandowski-Transfers zum deutschen Rekordmeister per Gentlemen-Agreement darauf geeinigt, dass es keinen Wechsel von Reus nach München geben werde.