Das aktuelle Wetter NRW 21°C
BVB

Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar

02.01.2013 | 12:59 Uhr
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
Bald wieder vereint? BVB-Trainer Jürgen Klopp (l.) und Nuri Sahin.Foto: dapd

Dortmund.  Nuri Sahin war der unumstrittene Lenker im Mittelfeld, als der BVB 2011 den Meistertitel holte, er wurde zum besten Spieler der Bundesliga gewählt. Doch weder bei Real Madrid noch beim FC Liverpool, wohin er derzeit ausgeliehen ist, lief es für Sahin. Nun gibt es Spekulationen um seine Rückkehr.

Eine Rückkehr von Nuri Sahin wird in möglichen Planungen des deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund nur eine Rolle spielen, wenn der 24-Jährige unbedingt wieder zum BVB möchte. "Wenn Nuri sagt, er will nichts anderes, als in Dortmund zu spielen, dann beschäftigen wir uns mit dem Thema. Aber es muss realisierbar sein", sagte Zorc der "Bild"-Zeitung (Mittwoch).

Kommentar
Sahin ist beim BVB womöglich zu früh abgesprungen

Nuri Sahin war der Kopf der Dortmunder Meistermannschaft von 2011. Doch er hat sich bei Real Madrid nicht durchgesetzt und wird wohl nach Liverpool weitergereicht. Sahin landet damit auf der Ebene, von der er vor einem Jahr abgesprungen ist. Ein Kommentar.

"Natürlich" verfolge man beim BVB Sahins Karriere, die ihn mittlerweile als Leihspieler von Real Madrid zum FC Liverpool führte. "Er ist unser Junge. In Liverpool hat er jetzt das Problem, dass er auf einer Position spielen soll, die sicher nicht seine beste ist", ergänzte Zorc. In Liverpool bestritt Sahin in dieser Saison sieben Einsätze und erzielte dabei ein Tor.

Nach der Meisterschaft 2011 mit dem BVB hatte Sahin bei Real einen Sechsjahresvertrag unterschrieben. Dem Vernehmen nach lag die Ablösesumme bei rund zehn Millionen Euro. In Madrid konnte sich der türkische Nationalspieler allerdings nicht durchsetzen und wurde an den FC Liverpool verliehen.



Kommentare
05.01.2013
11:34
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von Schwarzgelbeantwort | #12

Ich würde mich über eine Rückkehr Sahins zum BVB sehr freuen.

03.01.2013
03:50
Morgen, Ihr Luschen!
von creck | #11

Mit 24 zurück zur Mama? - Was für ein Bullsh...!
Die Marins, Sahins und Holtbys dieser Welt sollten sich mal bewusst werden, dass sie bei den "Entscheidungen des Herzens" vielleicht vorher mal kurz im Hirn vorbeischauen.

Es sind die endgierigen Berater, die ihren Abhängigen verkaufen wollen, dass die englische Operettenliga, wo bis auf vier künstlich gestopfte Geldverbrater nur Punktelieferanten über den gepflegten Rasen stolpern, das Nonplusultra des Fußballs darstellt.

Nuri, alles Gute; aber bestimmt nicht beim BVB!



03.01.2013
00:36
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von BVBDauerkarte | #10

Wieder eine Zeitungsente, Zorc hat ja gesagt, wenn er wieder für Dortmund spielen will und dass habe ich noch nirgendwo gehört, oder gelesen.

Nuri war in der Meistersaison sehr gut in Dortmund, doch es könnte sein, wenn er jetzt zurück kommt, dass er dann auch hier nur auf der Bank sitzt.
Ich glaube nicht, dass er zurück kommt.

Wir brauchen dringend noch einen hochkarätigen Stürmer, nur Lewandovski ist zu wenig.

02.01.2013
20:46
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von RoteErde69 | #9

Ich würde mich freuen ihn wieder beim BVB zu sehen. Jemand mit seinem Potential kann der Mannschaft enorm helfen. Er müsste sich natürlich einem brettharten Kampf mit Gündogan, Bender, Leitner und Kehl stellen. Aber das kann nur leistungsfördernd für alle sein. Man sollte sich aber nicht zu vorschnell freuen, denn das Ganze muss nach Aussagen von Zorc und Watzke darstellbar, sprich finanzierbar sein. Und wer weiß was Madrid diesbezüglich vorschwebt. Aber es ist schon ein toller Gedanke, einen Dortmunder Jungen zurück nach Hause zu holen.
Glück auf Nuri !

02.01.2013
19:26
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar...............
von otto50 | #8

................für mich nicht.

Wo soll der kicken ? RV, LV, MFR, MFL ???? Wenn das passiert, gebe ich meine Mitgliedschaft zurück. Selbst wenn Kehl´s Vertrag nicht verlängert wird bzw. falls er seine aktive Zeit beenden sollte.
Das Kapitel ist erledigt, da hätte er mal nicht so gierig auf die Millionen sein sollen. Das war doch ein Scheitern mit Ansage. Hummels hat es doch vorhergesagt. In Dortmund ist sein Tempodefizit nicht so aufgefallen, weil ihm ALLE geholfen haben. Das hätte Sahin klar sein müssen, dass er dieses Privileg exklusiv nur in Dortmund hat. Den kann Real bis 2017 hinverleihen wo sie wollen, er wird es nicht schaffen. Anfänglich wusste ja auch Klopp beim BVB nicht, wohin mit ihm.

Eine Rückholaktion würde nur Begehrlichkeiten für andere wecken, die sich dann sagen bei einem Wechsel: Wenn´s schief geht, der BVB nimmt mich ja wieder auf. Das darf einfach nicht passieren und Schule machen. Auch ein Großkreutz passt nur in das BVB-System, er wäre der nächste, der zurück

6 Antworten
Fortsetzung.........
von otto50 | #8-1

..........will. 12 km Laufleistung/Spiel ist nicht bei allen Vereinen gefragt. Watzke wird´s schon richten, „Eigengewächse“ stehen bei dem ja unter Denkmalschutz……….

Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von Rentner4rr | #8-2

12 km Laufleistung ha ha
du weißt bestimmt wie die 12 km
gemessen worden sind oder nicht

Meine Hoffnung
von westfaIenborusse | #8-3

Schade, meine Hoffnungen sind im Eimer....otto50 ist immer noch da....
All die unsäglich negativen Kommentare zum BVB, wenn es mal eine
Niederlage oder ein Remis gab...selbst im 81-Punkte-Rekordjahr...
Und jetzt geht es weiter mit Häme über Sahin los und Kevin bekommt
auch gleich noch sein Fett weg. Kehl ist ja sowieso der Nächste, der
abhauen soll (Zitat otto50...soll er nach Freiburg gehen und ihnen
beim Aufstieg helfen...).....und viele weitere "hochintelligente Sprüche"....
Der "ultimative BVB-Fan" hat wieder zugeschlagen :-(

Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von The_Cooler | #8-4

Nun hoffe ich och, dass Nuri zurückkkommt und Otto50 seine Mitgliedschaft zurück gibt. Geh mal nach Schalke.

Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von berlin89 | #8-5

Lieber Westfalenborusse, zunächst einmal frohes neues Jahr und Du weißt auf Grund meiner Kommentare hier , daß ich eigentlich immer auf Deiner Wellenlänge bin. Aber diesmal muß ich Dir leider wiedersprechen, Otto50 hat in meinen Augen diesmal Recht. Sahin hat voe seinem äußerst Lukrativen Abgang ( für ihn und seinen Berater ) in der ganzen Mannschaft erzählt und kund getan " hier wächst etwas ganz Großes ". Das stimmt, aber OHNE ihn. Er hat den schnöden Mamon gewählt . Sicher sein gutes Recht , aber dann muß er mit den Konsequenzen leben. Wo soll er denn spielen? Gündogan spielt heute schon mehr tödliche Pässe als er und Bender ist noch lange nicht am Limit , was auch auf Leitner zutrifft , der noch viel mehr Potential hat. Er soll seinen Vertrag bei Real irgendwie erfüllen aber bitte nicht mehr beim BVB. Wir brauchen ihn zur Zeit absolut NICHT.

berlin89
von westfaIenborusse | #8-6

Jeppp....Dir auch ein gutes, gesundes und erfolgreiches 2013 !
Kein Problem, mal unterschiedlicher Meinung zu sein.
Diese otto-Rundumschläge (inkl. Großkreutz und Watzke)
sind im Ton oft daneben und nerven, aber watt soll`s....
Zum Thema: vertrauen wir einfach mal auf Zorc und Co.

02.01.2013
18:50
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von Rentner4rr | #7

Was soll man mit einen Sahin der sich noch nicht einmal
bei so eine Gurkentruppe von Real Madrid durchsetzen kann
über Liverpool Brauch man wohl nicht Reden die haben
höchstens die Klasse von Freiburg wenn er es da auch nicht
schafft sollte er es mal beim VFL Bochum versuchen zu mehr
reiht es wohl nicht mehr

2 Antworten
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von Kohlensteiger | #7-1

Zu viele Weinbrandbohnen genascht?????

Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von halunke | #7-2

Ja, Weinbrandbohnen mit EHEC.

02.01.2013
17:27
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von laberrababer | #6

sofort zurück holen, wenn er denn will.

und noch etwas solange lewandowski nicht wo anders unterschrieben hat, spielt er für dortmund. ende aus.

02.01.2013
16:36
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von Kohlensteiger | #5

Weg gegengen

Platz vergangen!

So hieß es doch früher mal !

Glückauf!

02.01.2013
16:11
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von Geologe | #4

Sehe ich auch so wie #2-1 und #2-2. Die Zukunft gehört ganz sicher Gündogan und Bender. Dazu noch Kehl und Leitner in der Hinterhand. Obwohl mich Leitner in der Hinrunde, auch wenn er nicht so oft zum Einsatz kam, nicht unbedingt überzeugt hat. Das sah bei seinen Einsätzen in der grandiosen Meistersaison 2011/2012 erheblich besser aus. Gündogan hat aber "nur" bis 2015 Vertrag und Kehl wird auch nicht jünger. 2014 wäre eine Sahin-Rückholaktion also gar nicht mal unrealistisch.

"In Liverpool hat er jetzt das Problem, dass er auf einer Position spielen soll, die sicher nicht seine beste ist"

Weiß jemand, auf welcher Position er in Liverpool eingesetzt wird, wenn er spielt? Wieder Linksverteidiger, wie damals unter Guus Hiddink in der türkischen Nationalmannschaft?

2 Antworten
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von DasMentalmonster | #4-1

Ja, er gibt den Linksverteidiger - allerdings mehr so von der Ersatzbank aus ...

Sahin
von westfaIenborusse | #4-2

Wirklich schade, diese vielen Verletzungen. Wer hätte das gedacht, als er noch 2011 von allen Bundesliga-Kollegen (die natürlich alle keine Ahnung haben) zum Spieler des Jahres gewählt wurde? Ein Sahin in gesunder guter Form auf der richtigen Position würde jedem Top-Verein in Europa helfen. Umso bemerkenswerter (und ich hätte das in dieser eindrucksvollen Art und Weise nie gedacht), wie der BVB auch ohne Sahin die Punkte-Rekord-Meisterschaft einfuhr. Normal wird man wie die Bayern mit 74 Punkten fast immer Meister und dann kam die geilste Rückrunde der Geschichte.... Kurzum, Sahin wird zur Zeit langsam wieder aufgebaut und an völlig falscher Stelle eingesetzt. Wenn er bezahlbar wäre, könnte er dem BVB gut tun.

02.01.2013
15:13
Sahin-Rückkehr ist für BVB-Manager Zorc vorstellbar
von buntspecht2 | #3

Der ist in Liverpool gut aufgehoben.

Aus dem Ressort
Kagawa-Rückkehr zum BVB - Kehrtwende mit vielen Fragezeichen
Kagawa
Mit der offenbar bevorstehenden Rückkehr des Japaners Shinji Kagawa gelingt Borussia Dortmund ein Transfercoup, in den sozialen Netzwerken sind die Fans des BVB in Feierlaune. Sportlich allerdings wirft die Rückkehr des "verlorenen Sohnes" einige Fragen auf.
Champions League im ZDF - BVB und Bayern statt Schalke
TV-Übertragung
Das ZDF wird an den ersten vier Vorrunden-Spieltagen der Champions League die Spiele von Bayern München und Borussia Dortmund zeigen. Somit gehen der FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen zunächst leer auf. Sie dürfen immerhin noch auf den Zuschlag an Spieltag fünf und sechs hoffen.
Borussia Dortmund will wohl Shinji Kagawa zurückholen
Kagawa
Bis zum Monatsende hat das Transferfenster der Bundesliga noch geöffnet und wie es scheint, wird auch der BVB noch einmal einen Transfercoup landen wollen. Die Anzeichen verdichten sich, dass Schwarz-Gelb an einer Rückkehr von Shinji Kagawa bastelt. Dortmund und der Japaner sind sich bereits einig.
S04 kann sich in der Königsklasse nur selbst im Weg stehen
Kommentar
Schalke gegen Chelsea, Dortmund gegen Arsenal, Bayern gegen Manchester City: Alles schon mal gesehen. Und trotzdem wird es wieder spannend zugehen. Auf den ersten Blick haben die Bayern die schwerste Champions-League-Gruppe aller deutschen Teilnehmer erwischt. Ein Kommentar.
Wiedersehen in der Königsklasse - BVB wieder gegen Arsenal
Champions League
BVB und Schalke 04 sind einer Hammergruppe in der Champions-League aus dem Weg gegangen. Dortmund bekommt es mit dem FC Arsenal, Glatasaray Istanbul und Anderlecht zu tun, während S04 auf Chelsea, Sporting Lissabon und Maribor trifft. Auch Leverkusen und die Bayern erwischten machbare Gruppen.
Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Fotos und Videos
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup
BVB verliert an der Anfield Road
Bildgalerie
BVB-Test