Das aktuelle Wetter NRW 10°C
BVB/Gladbach

Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf

30.09.2012 | 19:35 Uhr
Mann des Abends: Marco Reus von Borussia Dortmund.Foto: Getty Images

Dortmund.   Borussia Dortmund zeigte beim 5:0 gegen Borussia Mönchengladbach, was in Zukunft möglich sein. Der ehemalige Gladbacher Marco Reus legte einen grandiosen Auftritt hin und erzielte zwei Tore. Die Gladbacher erkannten, was sie verloren haben.

Er steht dort in Gelb, schmal und blass, und sein Blick geht hinüber zur Treppe, über die gerade Roman Weidenfeller mit Freundin in der Nacht verschwindet. Wie in Wellen rollen Fragen an Marco Reus heran, Fragen aus einem Pulk von Journalisten, der Antworten haben möchte, die Reus nicht wirklich liefern kann. Wie soll ein Künstler sein Werk erklären, das sehr viel auf Intuition, Kreativität, Bauchgefühl gründet? Ein scheuer Künstler zumal, ein Künstler, der eher das leise Wort liebt und in diesem Moment sehr gerne den Weg aus dem Scheinwerferlicht nehmen und Roman Weidenfeller folgen würde.

Kommentar
Dortmunds Reus ließ sich gegen Gladbach nicht beirren

Marco Reus machte es nichts aus, dass über 80.000 Augenpaar und unzählige Kameras auf ihn gerichtete waren. Unbekümmert zeigte er das, was seinem alten Verein, der Borussia aus Gladbach fehlt: die spielerische Leichtigkeit. Ein Kommentar.

Marco Reus hat ein großartiges Kunst-Stück geschaffen, hier im Dortmunder Stadion, in dessen Untergeschoss er nun bei den Reportern angelangt ist. Auf dem Rasen hat er die Massen begeistert, hat seine neue Mannschaft Borussia Dortmund zu einem 5:0-Sieg gegen seine alte Mannschaft Borussia Mönchengladbach geführt, hat zwei fabelhafte Tore erzielt und zur Bewertung seiner Leistung werden, wie das häufig in diesem Geschäft der Fall ist, martialische Begriffe herangezogen. Reus sei „eine Granate“, urteilte sein Mitspieler Neven Subotic nach dem Abpfiff, das Boulevardblatt wird am anderen Tag von der „Rakete Reus“ schreiben.

Fabelhafter Volltreffer zum 1:0

Dabei ist doch ein Künstler am Werk. Einer, der auch seinen Eingebungen folgt. Einmal wählte er den linken Fuß zum Abschluss, einmal den rechten, und es entstanden Tore, wie man sie schöner nicht malen kann. Es war eine Pointe beim ersten Treffer, dass die Vorlage von Patrick Herrmann kam, seinem ehemaligen Zuspieler in Gladbach, der jetzt, da Reus gegangen ist, verzweifelt jemanden sucht, der es versteht, mit ihm zu kombinieren. Reus zog mit Herrmanns Ball davon und schob erst Roel Brouwers, dann Marc-Andre ter Stegen die Kugel durch die Beine. Soto Dominguez blieb ein Schicksal wie seinen Mannschaftskameraden erspart. Er rutschte weg, als der Dortmunder auf ihn zustrebte.

Gladbach
BVB-Star Marco Reus tröstete Gladbachs Tony Jantschke
BVB-Star Marco Reus tröstete Gladbachs Tony Jantschke

Minutenlang stehen sie beisamen und immer wieder streichelt Marco Reus seinem alten Kollegen Tony Jantschke durch die Haare, spendet dem Abwehrspieler Trost. Es kam einer Entschuldigung gleich, dass Reus, der Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Saison in die Champions-League-Qualifikation geschossen hatte, seine alten Mannschaftskameraden fast im Alleingang zerlegte. Zwei Tore erzielte der Nationalspieler für seinen neuen Verein Borussia Dortmund; etliche mehr wären dazu gekommen, hätte Gladbachs Schlussmann nicht erneut einen guten Tag gehabt.

Von Trost wollte Jantschke aber nichts wissen. "Nein", sagte der Außenverteidiger, der auf seiner rechten Seite häufig Reus auf sich zu preschen sah. "Trost" brauche er nicht. "Wir waren einfach zu schlecht und haben zu Recht hier so hoch verloren."   

Gladbachs Situation "kritisch"

Drei Tore fallen nach Kontern, ärgert sich Jantschke. Auswärts. Bei Borussia Dortmund. "Keine Ahnung, warum wir da so offen stehen", zuckt der U21-Nationalspieler die Schultern. Das sei zu einfach für den Gegner. "Wichtig ist, dass wir jetzt wieder die Köpfe hoch bekommen", so Jantschke, denn die Situation sei "kritisch". Zwei Tage wolle der Gladbacher das Spiel jetzt sacken lassen, dann müsse man "einfach besser spielen."

Als "Warnschuss" wollte Jantschke die bittere 0:5-Pleite beim Double-Sieger nicht mehr interpretieren, "die Warnschüsse waren doch schon die beiden Spiele davor". Es sie eher eine Tendenz und "wir müssen es jetzt einfach begreifen und kompakter stehen."

Marko Reus mit der "Becker-Faust"

Reus versuchte es in seinen sieben TV-Interviews, die er geben musste, erneut mit tröstenden Worten. "Für meine ehemaligen Teamkollegen tut es mir leid, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es in Dortmund ist, wenn man hier erst einmal 0:2 oder 0:3 zurückliegt."

Aus Anstand jubelte Reus bei seinen Treffern nicht. Nur eine "Becker-Faust" ist ihm "einfach so" rausgerutscht. Aber von dem Respekt kann sich weder die Borussia aus Mönchengladbach noch Tony Jantschke etwas kaufen. Vielleicht aber fand Reus nach dem Spiel in der Gladbacher Kabine ein paar aufmunternde Worte für einen ehemaligen Mitspieler. Die kann Jantschke wirklich brauchen.

Reus wickelte die ganze ­Aktion in einer Hochgeschwindigkeit ab, der das Auge kaum folgen konnte. Manches Detail erschloss sich für den Zuschauer erst bei der Betrachtung der Zeitlupe. Der fabelhafte Volltreffer zum 1:0, der den BVB nach schleppendem Beginn auf die Straße des Erfolges brachte, war – wie sich zu ­aller Überraschung herausstellte – noch nicht einmal der Höhepunkt des Abends.

„Keiner wusste, wo der Ball hinfliegen wird, außer Marco“, staunte Jürgen Klopp über Reus’ zweites Tor, ein Tor aus dem Nichts. Diesem Schuss von der Strafraumkante über den Schlussmann hinweg in den weit entfernten Torwinkel lag Phantasie zu Grunde, aber auch Kalkül. Der Künstler entschied sich im Bruchteil einer Sekunde zu seinem Versuch, „obwohl es im Training nie geklappt hat“, bezog aber zugleich sein Wissen aus Mönchengladbacher Zeiten mit ein: „Ich ­habe lange mit ter Stegen zusammengespielt und weiß, wo er ungefähr steht“. Jürgen Klopp fand für den Treffer seines 17,2-Millionen-Einkaufs ein einziges Wort: „Weltklasse.“ Derart hoch benotet, stellt sich die Frage, in welcher Kategorie Reus landen soll, wenn eintritt, was Klopp ankündigt: „Er wird irgendwann unser Spiel gefressen haben, und dann wird er noch stärker.“

Reus bewegte sich in einem Spannungsfeld der Gefühle

Der Nationalspieler führte den Dortmundern verlockend vor ­Augen, was in Zukunft möglich sein kann. Den Gladbachern machte er schmerzhaft deutlich, was sie verloren haben. Dabei bewegte sich Reus in einem Spannungsfeld der Gefühle. Nach seinem ersten Tor verzichtete er „aus Respekt“ auf jeden Jubel, nach dem zweiten Treffer hob er spontan den Arm, hielt sich dann aber wieder zurück. Seine Reaktion erinnerte ein wenig an Angela Merkels Auftritt in Dortmund, der Kanzlerin fiel auch erst mit Verspätung ein, dass sie in ihrer Rolle besser neutral sein sollte. „Ich hatte drei tolle Jahre in Gladbach, die mich sehr geprägt haben“, sagte Reus.

Da stand er immer noch unten im Gang bei den Medienleuten, Weidenfeller war schon lange weg, aber aus der Spielerkabine wummerte Musik. Einer war noch dort, Mario Götze, sein bester Kumpel. Der kam dann, um ihn abzuholen. „Laber’ nicht ‘rum“, sagte Götze zu dem Künstler, der doch sowieso lieber schweigen wollte. Da endlich durfte Reus die Treppe nach draußen nehmen.

BVB zerlegt Gladbach 5:0

 

Klaus Theine



Kommentare
01.10.2012
11:15
Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von mlenza | #7

Kann das mit dem "nicht Jubeln aus Respekt vor dem alten Verein" nicht mehr sehen und hören. Wie sieht es mit dem Respekt vor den Fans des neuen Clubs aus? Die bezahlen ihn jetzt mit und sehen das sich dieser oder jener Spieler über ein erzieltes Tor nicht freut. Ganz grosses Kino! Alles nur Show und Gehabe. Das sind nun mal Profis und keine Fans des Vereins. Das betonen alle doch immer.

3 Antworten
Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von roger03 | #7-1

Note 1 mit *. Genauso sehe ich das auch. Nicht nur wegen der Fans - aber - wer bezahlt diese Spieler jetzt - in diesem Fall BMG oder BVB?

Die bezahlen ihn jetzt mit und sehen das....
von soistdas1904 | #7-2


nunmal das gemacht hat wofür er bezahlt wird. TORE schiessen und fussballspielen.

Er wird nicht für jubeln oder jodeln bezahlt! Sein letzter Verein hat Ihn gut behandelt und deshalb macht er seine Arbeit. Freuen kann man sich auch OHNE grosses Kino!
Sind ja im Ruhrgebiet und nicht in NORDITALIEN oder?

Glückauf!

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

01.10.2012
09:30
Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von Rhoenblau | #6

Der kleine, entscheidende Unterschied zwischen meinem S04 und der Borussia aus Dortmund: S04 führt gegen Fortuna 2:0 und geht mit dem Bewusstsein in die zweite Hälfte, die haben wir im Sack. Der BVB führt mit 2:0 in geht mit dem Anspruch bis zur 90igsten Minute, die packen wir jetzt ein. Gratuliere, das nenne ich eine meisterliche Einstellung. Die Ergebnisse sind bekannt.

3 Antworten
Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von marwang | #6-1

und wie war dass in frankfurt ???? man kann sich auch alles so hinlegen wie es am besten aussieht

Marwang
von Schwarzgelbeantwort | #6-2

Zitat
Man kann sich alles so hinlegen ........

Da bist du bekanntlich ein Ass drin

Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von roger03 | #6-3

In dem Spiel ja. In Frankfurt gibt es parallelen zum S04 Spiel in Düsseldorf. Das war sogar noch schlimmer - in 2 Minuten aus 0:2 ein 2:2. Heute war es wesentlich besser und die "alte" Borussia.

01.10.2012
09:30
Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von nobbi1204 | #5

Ich bin zwar kein Fan des BVB, aber Reus spielen zu sehen, war wieder mal ein Genuss!
Egal in welcher Mannschaft.
Weiterhin viel Erfolg. Auch in der NM.

Grüße aus Gladbach.

30.09.2012
21:50
Westfale
von Bor-ussia09 | #4

Habe mir das Spiel gegen BMG aufgenommen und werde es mir gleich nochmals genüsslich anschauen.
Einen Einsatz von Bender wünsche ich mir eigentlich immer, aber ich denke das Klopp ihn behutsam wieder heranführt und ihn am Mittwoch vielleicht nochmals einwechselt.
Gegen Hannover rechne ich schon eher mit einen Einsatz über die volle Distanz, zumal kehl auch mal eine Pause gegönnt sei.
Mein "6-Duo " für die Zukunft (sorry Kehli) ist eh Günter und Manni.

Wie siehst du das?

2 Antworten
Günter und Manni
von westfaIenborusse | #4-1

Sehe ich ganz genauso, auch mittelfristig in der Nati. Wenn Günter an seine
Leistungen aus der Rückrunde anknüpfen kann, werden wir noch richtig
Spaß haben (bester 6er laut "Kicker"). Allerdings haben wir in der Nati noch
einige Bayernspieler, die sich auch wieder super zurückmelden. Gespannt bin
ich auf unsere Youngster, wie Leitner und Bittencourt. Für die nächsten Jahre
ist der BVB im gesamten MF hervorrangend aufgestellt und für Mittwoch würde
ich mir schon wünschen, dass vorne die Null steht :-)

Günter
von Bor-ussia09 | #4-2

hat am Samstag schon wieder in vielen Phasen des Spiels gezeigt, was ihn vergangene Saison ausgezeichnet hat.
Gegen City wird es sehr schwer, ein Unentschieden wäre schon ein achtbarer Erfolg.
Nur wenige trauen dem BVB gegen City etwas zu und genau das ist die Chance die sie nutzen müssen.
Nach dem Spiel gegen BMG bin ich mit Blick auf das Mittwochspiel schon viel optimistischer gestimmt.
Leitner hat in den Spielen bisher gut ausgesehen und auf Bittencourt bin ich wirklich neugierig.Man muss sich mal vor Augen halten wen wir alles für das MF haben,der Wahnsinn.
Beim DFB Team ist der Jogi der "Bestimmer",soll heißen,es wird schwer für unsere "6er"werden, auf Einsatzzeiten zukommen.
Zumal Mr. Pfanni zur Zeit in guter Form ist und Khedira gesetzt ist.

30.09.2012
20:55
"Manni" Bender
von Bor-ussia09 | #3

Ein Spieler den ich besonders gern "Fußball arbeiten" sehe.
Bezeichnend war ganz besonders die Situation die zum 5:0 führte.
Bender erobert an der Mittellinie den Ball,Pass zu Günter....Kuba ...Tor.
Es gibt nicht viele Spieler die beim Stande von 4:0 sich noch so reinhängen.
Einer davon ist Bender

SGG

5 Antworten
Bor-ussia09
von westfaIenborusse | #3-1

Geniale Szene, stimmt. Hoffe, er rührt am Mittwoch zusammen mit Kehl Beton an!

Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von Mr.Daniels | #3-2

Wieso Beton? Borussia Dynamite!!!!!!!

Mr.Daniels
von westfaIenborusse | #3-3

Vorne muss die Null stehen. Selbst ein 0:0 wäre doch ok. Gerne auch Dynamite :-)

westfale
von Borussenbaer53 | #3-4

die Null darf gern auch hinten stehn...
0:10.......;-)))

Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von roger03 | #3-5

Absolut. Wie Manni sich da reingeschmissen hat - bei 4:0 - macht nicht jeder. Sein Tor zum 5:0!

30.09.2012
20:40
Hype um Reus und andere Dortmunder
von westfaIenborusse | #2

Diese Lobgesänge über Reus und andere Dortmunder Spieler sind
maßlos überzogen und wir halten uns da eher an einen Experten aus
Münster, der uns noch am 27.09.Folgendes attestierte:

"Schau dir die aktuellen Spielberichte und die Leistungsdaten an - jeder HALBWEGS VERSIERTE FUSSBALLKENNER wird sich ein eindeutiges Urteil bilden:

DORTMUNDER SIND ALLENFALLS ZWEITE WAHL...."

Tja Leute, wir sind eben alle keine auch nur halbwegs versierte Fußballkenner :-)

Quelle # 6-6 in

http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/loew-haelt-nach-kritik-an-dortmunder-schmelzer-fest-id7138335.html

30.09.2012
20:38
Reus trumpft bei 5:0 des BVB gegen Gladbach groß auf
von Mr.Daniels | #1

Ein untadeliger Sportler. Ein Glücksfall für Borussia, der Klopps Vorstellung von Vollgasfussball ganz neue Facetten zufügt...

Aus dem Ressort
Hofmann verlässt BVB - Kagawa erhält die Nummer 7
Hofmann/Kagawa
Kommen und Gehen bei Borussia Dortmund: Einen Tag nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa ließ der BVB Mittelfeld-Talent Jonas Hofmann erst einmal für ein Jahr zum FSV Mainz 05 ziehen. Kagawa erhält die durch Hofmanns Abgang freigewordene Rückennummer.
BVB freut sich über die lang ersehnte Rückkehr von Kagawa
Kagawa-Rückkehr
Lange hat man in Dortmund damit geliebäugelt, nun ist es offiziell: Borussia Dortmund holt Shinji Kagawa von manchester United zurück, der Japaner unterschreibt einen Vierjahres-Vertrag beim BVB. Der Japaner hat eine schwere Zeit hinter sich - ob er zu alter Stärke zurückfindet, ist offen.
Die Rückkehr von Shinji Kagawa stärkt den BVB
Transfer
Auf diese Nachricht hatten die Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund schon lange gewartet: Shinji Kagawa kehrt aus England zurück. Seit Sonntagnachmittag ist dieser aus BVB-Sicht sinnvolle Transfer perfekt - aber die Erwartungen dürfen nicht ausufern. Ein Kommentar
Was Schalke und der BVB gegen die Bayern-Dominanz gut machen
Bundesliga
Der Fußball-Rekordmeister FC Bayern München ist wegen Verletzungssorgen und Weltmeisterschafts-Nachwehen noch nicht in Tritt, doch das wird kommen. Trotzdem bleiben Schalke 04 und Borussia Dortmund dran und kratzen auf sinnvolle Weise an der Bayern-Dominanz. Ein Kommentar
Vertrag bis 2018 - BVB bestätigt Rückkehr von Shinji Kagawa
BVB-Transfer
Drei Tage lang wartete der Anhang von Borussia Dortmund sehnlichst auf diesen Moment, nun ist die Tinte trocken: Shinji Kagawa verlässt Manchester United und unterschreibt für vier Jahre beim BVB, mit dem der 25-jährige Japaner zwei Deutsche Meisterschaften und den DFB-Pokal holte.
Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup