Pinguin-Dress von BVB-Spieler Aubameyang erfreut das Netz

Aus der Kategorie "Kann man mal so tragen": Das Outfit von Pierre-Emerick Aubameyang.
Aus der Kategorie "Kann man mal so tragen": Das Outfit von Pierre-Emerick Aubameyang.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Pierre-Emerick Aubameyang musste gegen Hannover verletzungsbedingt auf der Tribüne Platz nehmen. Doch auch dort sorgte er für Aufsehen.

Essen.. Manche Leute können eben alles tragen. Fußballspieler zum Beispiel. Zumindest sind die Profikicker erfahrungsgemäß nicht gerade schüchtern, was ihren Dress abseits des Rasens anbelangt. Diese These bestätigte am Samstag auch BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, der verletztungsbedingt beim 1:0-Heimsieg seiner Borussia gegen Hannover auf der Tribüne Platz nahm. Und auch dort alle Blicke auf sich zog.

BVB Denn der Gabuner wählte fürs gemütliche Fußballgucken im Signal-Iduna-Park ein Outfit, das der gemeine Fan wohl eher nicht so tragen würde: Ganz in weiß und mit federfellplüschartigem Kapuzenmantel stach Aubameyang aus der homogenen schwarz-gelben Masse hervor. Gekonnt kombiniert mit einer türkisen Kappe. Den Schirm nach hinten gedreht. Versteht sich von selbst. Das extravagante Outfit des Stürmers sorgte vor allem in den sozialen Medien für einige virtuelle Lacher. Von Eisbär, über Pinguin bis hin zu den Kardashians - die Twitternutzer schienen an Vergleichen zum Aufzug des 26-Jährigen nicht müde zu werden. Auch den Titel "Godfather of Fashion" heimst Aubameyang in einem 140-Zeichen-Post ein. Also: Alles richtig gemacht.