Das aktuelle Wetter NRW 11°C
BVB

Owomoyela und Langerak verlängern beim BVB

31.05.2012 | 14:44 Uhr
Owomoyela und Langerak verlängern beim BVB
Patrick Owomoyela bleibt dem BVB treu. Er und Mitch Langerak verlängern bei Borussia Dortmund ihre Verträge.Foto: imago

Dortmund.  Patrick Owomoyela hat seinen auslaufen Vertrag bei Borussia Dortmund um ein Jahr verlängert. Auch mit dem jungen Ersatztorwart Mitch Langerak einigte sich der BVB auf die Verlängerung des Arbeitpapiers. Der Australier unterschrieb eine Vertrag, der bis 2016 gilt.

Der deutsche Fußball-Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund hat die Verträge mit Außenverteidiger Patrick Owomoyela um ein weiteres Jahr bis 2013 und Reservetorhüter Mitchell Langerak bis 2016 verlängert.

Der 32 Jahre alte Ex-Nationalspieler Owomoyela spielt seit 2008 für den BVB und absolvierte seither 76 Bundesliga-Partien für den Double-Gewinner. In der vergangenen Saison kam er elfmal zum Einsatz. Derzeit befindet sich der Abwehrspieler nach einem Riss der Waden-Muskelhülle in der Rehabilitation.

Owomoyela soll BVB mit Routine weiterhelfen

"Wir glauben, dass Patrick nach auskurierter Verletzung aufgrund seiner fußballerischen Qualität und seiner Routine ein wichtiger Bestandteil unseres Kaders bleiben wird", sagte Sportdirektor Michael Zorc, und Owomoyela ergänzte: "Ich bin sehr froh, dass mir der Klub trotz einiger unglücklicher Verletzungen zu unglücklichen Zeitpunkten das Vertrauen schenkt und ich in meine fünfte Dortmunder Saison gehen kann."

Der australische Keeper Langerak, der im Sommer 2010 von Melbourne Victory gekommen war, kam in der abgelaufenen Bundesliga-Saison zweimal zum Einsatz. Im Pokalfinale am 12. Mai in Berlin (5:2 gegen Bayern München) ersetzte Langerak ab der 34. Minute den verletzten Roman Weidenfeller. "Mitch hat sein Torwart-Spiel in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich weiterentwickelt", so Zorc.

Zufrieden mit Langeraks Entwicklung beim BVB

Bei den Personalplanungen für die neue Spielzeit wartet Zorc noch immer auf eine endgültige Entscheidung im Fall Shinji Kagawa, der vor einem Wechsel zum englischen Vizemeister Manchester United steht. Die Ablöse soll bei umgerechnet rund 15 Millionen Euro liegen. Zudem wird der BVB mit dem Stuttgarter Torjäger Julian Schieber in Verbindung gebracht. Der 23-Jährige ist im Angriff als erster Kandidat für die Nachfolge des nach China abgewanderten Lucas Barrios im Gespräch. (sid)

Kommentare
01.06.2012
22:12
Gestern Morgen...
von Altenessener | #4

...schrieb DerWesten noch, dass Owomoyela wohl nach Stuttgart wechselt.
Da war man ja wieder super informiert und hat ein paar Stunden später, nach...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Vor dem DFB-Pokalfinale - Holt der BVB den Pott in den Pott?
Pro & Contra
Borussia Dortmund oder der VfL Wolfsburg - Wer hat die besseren Karten für den Pokalsieg am Samstag in Berlin? Ein Pro & Contra.
Reus will mit dem BVB endlich ein Endspiel gewinnen
Fußball
Marco Reus hat bisher seine Chancen auf Trophäen nicht nutzen können. Im Finale gegen Wolfsburg will er nun endlich einen Pokal gewinnen.
Wie BVB-Fans in Wolfsburg dem Pokalfinale entgegenfiebern
Fanclub
Die Elite-Borussen sind der einzige BVB-Fanclub in Wolfsburg. Gemeinsam fahren sie auch zum Pokalfinale in Berlin – obwohl kaum einer Karten hat.
Der VfL Wolfsburg ist dem BVB individuell leicht überlegen
Teamvergleich
Ein nationaler Titel ist noch zu vergeben: Wie die Chancen auf den Pokalgewinn für den BVB und Wolfsburg stehen, zeigt der Mann-gegen-Mann-Vergleich.
Borussia Dortmund holt U20-Nationalspieler Julian Weigl
BVB
Borussia Dortmund formt weiter die Mannschaft der Zukunft. Auch Mittelfeld-Talent Julian Weigl kommt von 1860 München zum BVB.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
article
6715290
Owomoyela und Langerak verlängern beim BVB
Owomoyela und Langerak verlängern beim BVB
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/owomoyela-und-langerak-verlaengern-beim-bvb-id6715290.html
2012-05-31 14:44
bvb,Borussia Dortmund,Fußball-Bundesliga
BVB