Das aktuelle Wetter NRW 18°C
BVB

Moritz Leitner will Dortmund trotz harter Konkurrenz nicht verlassen

23.02.2013 | 16:41 Uhr

Dortmund  Die Verpflichtung von Nuri Sahin hat die Perspektive für Moritz Leitner bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund getrübt. Nach der Veröffentlichung eines Interviews machte der BVB-Mittelfeldspieler auf seiner Facebook-Seite deutlich, den Revierclub trotz "brutaler Konkurrenz nicht verlassen zu wollen.

Moritz Leitner hat in einem Zeitungsinterview seine Situation bei Meister Borussia Dortmund analysiert. Nach Einschätzung des U 21-Nationalspielers verschlechtert die Rückkehr von Nuri Sahin zum BVB die eigene Ausgangslage im Kampf um einen Stammplatz. "Dieser Transfer hat meine Position sicherlich nicht verbessert. Nun sind wir fünf Spieler für zwei Positionen. Ich hatte gehofft, ich könnte mich hier kontinuierlich entwickeln und würde zu immer mehr Spielzeiten kommen", sagte der Mittelfeldspieler dem "Münchner Merkur" (Samstag-Ausgabe).

"Werde dann sehen, wie viel Einsatzzeiten ich bekomme"

Auf die Frage, ob deshalb ein Vereinswechsel im Sommer eine Option sei, antwortete Leitner: "Fakt ist, dass ein Spieler - gerade ein junger Spieler - nicht besser wird, wenn er auf der Bank sitzt. Die Situation ist gerade nicht einfach für mich. Ich lasse jetzt mal alles auf mich zukommen und werde dann sehen, wie viel Einsatzzeiten ich bekomme. Eventuell muss man sich dann im Sommer unterhalten."

Bis dahin will er beim BVB weiter Boden gutmachen: "Die Konkurrenzsituation ist hier brutal: Gündogan und Bender sind Nationalspieler, Kehl ist unser Kapitän, Sahin wurde von Real Madrid ausgeliehen. Aber ich will mich durchbeißen."

Hertha findet Leitner "hochinteressant"

BVB
Marco Reus bei Rückkehr nach Gladbach wohl BVB-Mittelstürmer

Erstmals kommt Marco Reus zurück nach Gladbach. Seine Torgefahr macht ihn zum aussichtsreichsten Kandidaten auf den vakanten Posten im Zentrum des...

Neben Mainz 05 hat Hertha BSC hat bereits Interesse signalisiert. „Er ist ein hochinteressanter Spieler. Ob er für uns machbar ist, weiß ich nicht“, sagte Manager Michael Preetz vor dem Zweitliga-Spitzenspiel am Montag gegen den 1. FC Kaiserslautern (20.15 Uhr/live in unserem Ticker). Aus finanziellen Gründen käme für die Hauptstädter allerdings wohl nur eine Leihe in Frage. Der Berliner Trainer Jos Luhukay kennt den technisch versierten Spieler gut. Der Niederländer hatte Leitner bereits 2011 für ein halbes Jahr zu seinem damaligen Klub FC Augsburg geholt.

Auf seiner Facebook-Seite reagierte Leitner am Freitag auf die Berichterstattung und unterstrich, dass er den Revierclub nach jetzigem Stand nicht verlassen wolle. "Ich spreche nicht mit anderen Clubs. Nein. Ich will den BVB nicht verlassen. (Ich fühl mich sauwohl hier). Ich denke an das Hier und Jetzt und daran, wie ich mich gegen die starke Konkurrenz durchsetzten kann. Ja. Und dafür werde ich 100% Gas geben. Mehr gibt's zu dem Thema nicht zu sagen." (mit dpa)

we

Kommentare
24.02.2013
00:45
Traumtänzer
von astrah | #6

sonst nichts. BVB nähert an die Bayern Politik-

Funktionen
Aus dem Ressort
Auch für Aubameyang steht beim BVB Torschützenkanone bereit
Torjäger
Alexander Meier von Eintracht Frankfurt kann erstmals Torschützenkönig werden. Selbst für den abgeschlagenen BVB-Stürmer Aubameyang ist man gerüstet.
Castro-Wechsel von Bayer Leverkusen zum BVB rückt näher
Castro
Gonzalo Castro wird schon länger mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun scheint der Wechsel des Leverkuseners nur noch eine Frage der Zeit.
Europa League würde für BVB-Coach Klopp "alles" bedeuten
Saisonfinale
Eigentlich wollte der BVB in die Champions League. Jetzt ist man froh, dass am Samstag die Qualifikation für die Europa League gelingen kann.
Mats Hummels will den BVB-Neustart unter Tuchel begleiten
Hummels
Mats Hummels hatte laut über ein vorzeitiges Ende seiner Zeit beim BVB nachgedacht. Nun ist klar, dass er den Neuanfang mit Tuchel begleiten wird.
Dass Mats Hummels beim BVB bleibt, ist der Normalfall
Kommentar
Der Weltmeister verzichtet auf einen Abschied aus Dortmund zum Ende dieser Saison. Ein Wechsel bleibt jedoch im Sommer 2016 möglich. Ein Kommentar
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
BVB mit Remis in Sinsheim
Bildgalerie
BVB
article
7651324
Moritz Leitner will Dortmund trotz harter Konkurrenz nicht verlassen
Moritz Leitner will Dortmund trotz harter Konkurrenz nicht verlassen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/moritz-leitner-will-dortmund-trotz-harter-konkurrenz-nicht-verlassen-id7651324.html
2013-02-23 16:41
Bundesliga, BVB, Borussia Dortmund, Moritz Leitner, Hertha BSC, Mainz 05, Transfer, Leihe, Jos Luhukay, Michael Preetz, Nuri Sahin, Facebook, Jürgen Klopp
BVB