Matthias Ginter hält den BVB für besser als in der Hinrunde

Matthias Ginter wurde beim BVB-Testspiel gegen Sparta Prag nur eingewechslt - und zwar im Mittelfeld.
Matthias Ginter wurde beim BVB-Testspiel gegen Sparta Prag nur eingewechslt - und zwar im Mittelfeld.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
  • Beim Testspiel gegen Sparta Prag stimmte es beim BVB nicht an allem.
  • BVB-Abwehrspieler Ginter hatte doch Verbesserungen gegenüber der Hinrunde erkannt.
  • BVB besiegte Prag in Essen mit 3:1.

Essen.. Matthias Ginter, 3:1 im letzten Testspiel vor der Rückrunde gegen Sparta Prag - wie fällt Ihre Bilanz aus?

Matthias Ginter: Wir können eigentlich generell zufrieden sein mit den drei Testspielsiegen. Es fühlt sich besser an, mit Siegen in die Rückrunde zu starten. Aber die Vorrunde ist ein Teil für sich, wir müssen jetzt noch die restliche Trainingswoche an den Details arbeiten. Aber wir sind alle zuversichtlich, dass wir gut gerüstet sind.

An welchen Details muss denn vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag noch gearbeitet werden?

Ginter: Das sind einfache Ballverluste, einfache Konter, durch die wir auch in der Hinrunde ein paar Gegentore bekommen haben. Aber ich glaube, dass wir da auch in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet haben und man das auch in den Testspielen sehen konnte, dass wir uns verbessert haben.

Sie haben heute nach Ihrer Einwechslung im defensiven Mittelfeld gespielt, in der Hinrunde aber meist als Rechtsverteidiger. Wo sehen wir Sie in der Rückrunde?

Ginter: Das wird der Trainer entscheiden, er ist ja bekanntlich der Boss und ich spiele da, wo er mich aufstellt.

Zum Auftakt geht es gegen Gladbach mit ihrem Ex-Kollegen Jonas Hofmann, der schon angekündigt hat, er wolle dem BVB wehtun. Was sagen Sie zu dieser Kampfansage?

Ginter: (grinst) Wir haben mal einen Spieleabend gemacht und da hat er verloren. Vielleicht meinte er das. Da ist er wohl noch ein bisschen schlecht gelaunt.