Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Nationalmannschaft

Mats Hummels - "Ich bin ein selbstbewusster Junge"

22.05.2012 | 12:27 Uhr

Tourrettes.  Dortmunds Mats Hummels spricht im Interview über die neue Wertschätzung der BVB-Spieler in der Nationalmannschaft, seine EM-Chancen und warum er sich als Ex-Bayern-Spieler dem FCB längst nicht mehr verbunden fühlt.

Die Wertschätzung der Dortmunder Spieler sei gewachsen, das Spiel der Nationalmannschaft ähnele aber mehr dem des FC Bayern München als dem von Borussia Dortmund. Dies sagt Mats Hummels in einer Interview-Runde mit der Nachrichtenagentur dapd. Ein weiteres Thema: Der Konflikt mit Bastian Schweinsteiger im Pokalfinale.

Die Feiern nach Meisterschaft und Pokalsieg sind vorbei. Wie haben Sie die Tage nach dem Double-Erfolg erlebt?

Mats Hummels: Das ging alles sehr schnell vorbei. Schon am Montag voriger Woche gab es ein letztes Verabschieden auf dem Trainingsgelände. Dann habe ich schon meine Koffer gepackt und bin am Dienstag ins Trainingslager geflogen. Zeit zum Abschalten gab es gar nicht.

Dann fällt es vermutlich nicht sehr schwer, bei der Nationalmannschaft wieder den Motor anzuwerfen und sich auf die EM vorzubereiten?

Hummels: Auch wenige Tage, an denen man nicht trainiert hat, spürt man, da fährt der Körper sofort runter. Aber es ist auch kein Problem, sofort wieder reinzukommen. Schwieriger wäre es, von null auf hundert zu starten. Das ist bei mir ja nicht der Fall. Es läuft hier genau so, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Fühlen Sie sich als ehemaliger Münchner den Bayern noch ein bisschen näher als andere?

Hummels: Nein. Ich habe München vor viereinhalb Jahren verlassen. Und wenn man die Bayern ständig als härtesten Gegner hat, lässt sich so eine Verbindung emotional gar nicht aufrecht erhalten. Das verflüchtigt sich mit der Zeit immer mehr.

Beim Pokalfinale haben Sie sich eine heftige Auseinandersetzung mit Bastian Schweinsteiger geliefert. Bleibt da etwas zurück?

Hummels: Überhaupt nicht. Wir hatten auf dem Platz ein Wortgefecht, und hinterher hat er uns gratuliert. Irgendwo habe ich gelesen, wir hätten uns noch im Kabinengang gerangelt. Dabei haben wir uns dort gar nicht mehr gesehen. Da war die Sache längst vergessen.

Zeigen solche Szenen auch, dass die Dortmunder fest entschlossen sind, an der jahrzehntelangen Vormachtstellung der Bayern zu rütteln?

Hummels: Zumindest haben wir mit den vergangenen beiden Jahren schon mehr geschafft als die anderen Mannschaften, die zwischendurch mal Meister geworden sind. Aber das ist schwer beizubehalten.

Video
Tourrettes, 22.05.12: Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels ist im offiziellen EM-Kaders am 29. Mai dabei – es ist sein erstes großes Turnier. Die Basis für einen Erfolg sieht Hummels in einer starken Defensive.

Die große Kunst ist es, auch schwierige Situationen zu überstehen. Das haben wir dieses Jahr getan, und das wird auch im nächsten wieder die Herausforderung sein.

Wie sehr beflügelt es Sie und Ihre Dortmunder Kollegen mit Blick auf die EM, dass Sie als Doublegewinner angereist sind?

Hummels: Ich wäre auch nach einer Pokalniederlage voller Vorfreude zur Nationalmannschaft gekommen. Die beiden Titel haben aber sicher dazu geführt, dass wir jetzt vor allem medial anders wahrgenommen werden und eine größere Anerkennung erfahren. Vor zwei Jahren hätte es niemanden gejuckt, wenn wir hier angekommen wären. Jetzt waren Fernsehteams und Fotografen dabei.

Sie stehen vor Ihrem ersten Turnier. Welche Erwartungen, welche Hoffnungen haben Sie?

Hummels: Zunächst einmal will ich mich davon überraschen lassen, wie es ist, wenn man mehrere Wochen zusammen ist und aufeinander hängt. Ich sehe das auch als kleines Abenteuer und freue mich darauf, die ganzen Leute und die Abläufe noch besser kennenzulernen. Das heißt aber nicht, dass ich hergekommen bin, um mal ganz locker ein bisschen reinzuschnuppern. Ich will vor allem spielen und möglichst erfolgreich sein.

Wo sehen Sie sich derzeit in der Rangfolge der Innenverteidiger?

Hummels: Es sieht so aus, als sei Holger Badstuber gesetzt. Das jedenfalls ist die Erfahrung der vergangenen Monate. Und so scheinen Per Mertesacker und ich den Platz daneben unter uns auszumachen. Das ist mein Eindruck.

Wie hart wird dieser Konkurrenzkampf?

Hummels: Wir gehen sehr locker miteinander um und haben ein richtig gutes Verhältnis. Das ist auch nicht schwer mit einem Typen wie Per. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand nicht mit ihm versteht. Wir beide wissen, dass es irgendwann eine Entscheidung des Trainers geben wird. Und mit der wird jeder leben können, auch wenn ich ein selbstbewusster Junge bin und mit der Rolle eines Reservisten eher schwer klarkomme. Ich bin ganz ehrlich: Wenn man nur auf der Bank sitzt und die anderen gewinnen, dann fühlt man sich nicht so richtig als Teil dieser Siegermannschaft.

Ist es für den Dortmunder Block ein Vorteil, dass das Spiel der Nationalmannschaft in der Offensive dem der Borussia ähnelt, wie der Bundestrainer gesagt hat?

Hummels: Hat er das? Das sehe ich nicht so. Ich finde eher, dass die Spielweise hier mehr jener der Bayern ähnelt: mehr Ballbesitz, weniger Risiko im Passspiel. Das ist auch klar, weil viele Münchner in der Nationalmannschaft spielen. Sie prägen unsere Spielweise. Und in der Defensive ist es erstens so, dass es hier verboten ist, lange Bälle zu spielen. Und zweitens gibt es weniger riskante Pässe von hinten in die Spitze. Das sind gewaltige Unterschiede.

Die langen Bälle nach vorne gehören in Dortmund zu Ihrer Stärke. Sehen Sie sich dieser Stärke beraubt?

Hummels:
Das ist ja nur eine Stärke, wenn so ein Ball etwas bringt und jemand darauf reagiert. Wenn niemand dort ist, landet der Ball beim Gegner – dann ist das keine Stärke, sondern ein Fehlpass. Ich habe mir das daher abgewöhnt und musste mich anpassen. Sollte sich die Situation ergeben und ich kann einen Ball durchstecken, werde ich es vielleicht trotzdem mal wieder probieren – am besten im EM-Finale.
 

Kommentare
23.05.2012
10:42
Mats Hummels -
von berlin89 | #5

Hummels war schon vor der WM 2010 der beste Innenverteidiger in Deutschland. Dies wurde damals von vielen richtigen Experten und sogar von Per...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
6682447
Mats Hummels - "Ich bin ein selbstbewusster Junge"
Mats Hummels - "Ich bin ein selbstbewusster Junge"
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/mats-hummels-ich-bin-ein-selbstbewusster-junge-id6682447.html
2012-05-22 12:27
Mats Hummels, Nationalmannschaft, Borussia Dortmund, BVB, FC Bayern München
BVB