ManUnited dementiert Interesse an BVB-Stürmer Lewandowski

Manchester Uniteds Teammanager Sir Alex Ferguson (r.) bezeichnet die Spekulationen um einen unterschriftsreifen Vertrag für BVB-Stürmer Lewandowski als "Unsinn".
Manchester Uniteds Teammanager Sir Alex Ferguson (r.) bezeichnet die Spekulationen um einen unterschriftsreifen Vertrag für BVB-Stürmer Lewandowski als "Unsinn".
Foto: Andrew Yates/AFP
Was wir bereits wissen
Manchester Uniteds Teammanager Sir Alex Ferguson (r.) bezeichnete die Spekulationen um einen unterschriftsreifen Vertrag für BVB-Stürmer Lewandowski in einer englischen Zeitung als "Unsinn". Deutsche Medien hatten den polnischen Nationalspieler mit dem Premier-League-Klub in Verbindung gebracht.

Dortund.. Manchester United hat kein Interesse an der Verpflichtung von Robert Lewandowski. Der Stürmer von Borussia Dortmund war in der vergangenen Woche mit dem britischen Premier-League-Klub in Verbindung gebracht worden. Deutsche Medien berichteten, dass beim BVB eine Anfrage von United eingegangen sei. Außerdem hätte der Pole einen Vertrag vorliegen, der ihm über fünf Jahre hinweg 25 Millionen Euro sichern würde. Manchesters Teammanager Sir Alex Ferguson erklärte nun gegenüber der britischen Zeitung Guardian: „Das ist Unsinn.“

Lewandowski, dessen Vertragslaufzeit beim deutschen Doppelmeister im Sommer 2014 endet, wurde auf der Insel auch schon mit Liverpool und Arsenal in Verbindung gebracht. Der BVB wünscht sich eine Vertragsverlängerung, kann sich aber auch vorstellen, Lewandowski bis zum Auslaufen seiner Vertragslaufzeit zu behalten.