Das aktuelle Wetter NRW 18°C

Fußball

Manchester United soll für BVB-Stürmer Lewandowski bieten

27.12.2012 | 21:13 Uhr

Der Pole Robert Lewandowski ist auf der Insel seit langem heiß begehrt. Manchester United, der Klub, der bereits Shinji Kagawa von Borussia Dortmund losgeeist hat, bietet angeblich 22 Millionen Euro Ablöse.

Kontaktdaten
Nachrichteneingabe
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird DerWesten die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird DerWesten die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup
Aus dem Ressort
Wie Kagawa dem BVB hilft, "eine Macht" zu werden
BVB-Rückkehr
Ein entscheidender Pass, ein Tor und den ganzen Tag Gänsehaut: Besser als beim 3:1 über Freiburg hätte sich Shinji Kagawa nicht beim BVB zurückmelden können. Trotz vieler individueller Klassespieler verleiht der kleine Japaner Borussia Dortmund eine neue Qualität.
Welchen BVB-Stürmer darf Kagawa gegen Arsenal füttern?
BVB-Analyse
Das Comeback von Shinji Kagawa stellte alles in den Schatten beim 3:1-Erfolg des BVB gegen den SC Freiburg. Das Gefühl, gebraucht zu werden, hatte der Japaner in Manchester vermisst. Am Dienstag wartet Arsenal in der Champions League. Mats Hummels wird der Klopp-Elf weiter fehlen.
Klopp hatte auf so ein Kagawa-Comeback für den BVB gehofft
Kagawa-Comeback
Nach dem 3:1-Erfolg über den SC Freiburg gab es nur ein Thema in den Katakomben des Signal Iduna Park: Das eindrucksvolle BVB-Comeback von Shinji Kagawa. Der Japaner spielte, als wäre er nie weg gewesen. Trainer und Mitspieler strahlten über sein Tor.
Kagawa gerührt von „Shinji“-Sprechchören der BVB-Fans
BVB-Rückkehrer
Der Ausfall von Marco Reus brachte Shinji Kagawa in die BVB-Startaufstellung gegen den SC Freiburg. Der Japaner überzeugte vollends mit einem tollem Spiel. Im Interview mit DerWesten freute er sich über die euphorischen Fangesänge der Fans und sprach auch über seinen Freund Kevin Großkreutz.
Kagawa-Festspiele bei BVB-Sieg gegen Freiburg
Einzelkritik
Shinji Kagawa nahm gleich bei seinem Comeback gegen Freiburg (3:1) das BVB-Spiel in die Hand und trug sich sogar in die Torschützenliste ein. Die Einzelkritik.