Das aktuelle Wetter NRW 18°C
BVB

Laktattest beim BVB

Zur Zoomansicht 04.01.2013 | 13:31 Uhr
Mit einem Laktattest startete Borussia Dortmund am Donnerstag in die Rückrunde. Allerdings waren beim Auftakt des Doublesiegers nach der Winterpause fünf Profis nicht mit dabei. Mit Sven Bender (muskuläre Probleme), Chris Löwe (Leisten-OP), Patrick Owomoyela (Fuß-OP) sowie Lukasz Piszczek und Leonardo Bittencourt (beide grippaler Infekt) fehlten Jürgen Klopp gleich fünf Spieler zum Laktattest in der Helmut-Körnig-Halle.
Mit einem Laktattest startete Borussia Dortmund am Donnerstag in die Rückrunde. Allerdings waren beim Auftakt des Doublesiegers nach der Winterpause fünf Profis nicht mit dabei. Mit Sven Bender (muskuläre Probleme), Chris Löwe (Leisten-OP), Patrick Owomoyela (Fuß-OP) sowie Lukasz Piszczek und Leonardo Bittencourt (beide grippaler Infekt) fehlten Jürgen Klopp gleich fünf Spieler zum Laktattest in der Helmut-Körnig-Halle.Foto: dpa

Der Meister Borussia Dortmund beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde mit einem Laktattest.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup
BVB verliert an der Anfield Road
Bildgalerie
BVB-Test
Kuba feiert BVB-Comeback
Bildgalerie
Comeback
Ginter startet beim BVB
Bildgalerie
Ginter
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Schulbeginn für I-Dötze
Bildgalerie
Einschulung
Glückwunsch zum Schulanfang
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Herner Bahnhof
Bildgalerie
Bahnhofstest
Junge WP bei der Gamescon2014
Bildgalerie
Neuheiten
Auftakt Bürgerwoche Ost
Bildgalerie
Werne
Neue Ausstellung
Bildgalerie
Geschichte
Facebook
Kommentare
Umfrage
Sieg im Supercup - Ist der BVB wieder auf Augenhöhe mit den Bayern?

Sieg im Supercup - Ist der BVB wieder auf Augenhöhe mit den Bayern?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Rummenigge hält BVB für eine schlechtere Bayern-Kopie
BVB-Kapitalerhöhung
Borussia Dortmund verschafft sich mit der kürzlich entschiedenen Kapitalerhöhung weitere finanzielle Möglichkeiten. Mit dieser Entscheidung fühlt sich auch der Vorstandsvorsitzende der Münchener Bayern in seiner Arbeit bestätigt, schließlich kopiere der BVB damit die Strategien des Rekordmeisters.
BVB-Neuzugang Ciro Immobile fühlt sich wohl unter Klopp
Immobile
Ciro Immobile hat sich bei Borussia Dortmund gut eingelebt. In italienischen Medien schwärmte der Lewandowski-Nachfolger von der Organisation beim Bundesligisten und seinem neuen Trainer Jürgen Klopp, der ein ansteckendes Lachen hat. Vor allem freut sich der Stürmer auf die Champions League.
Kapitalmarktliebe - Setzen mehr Klubs auf das BVB-Modell?
Kapitalerhöhung
Dortmund wird nach Experten-Ansicht kein Einzelfall bleiben. Konkurrenten würden beobachten, wie sich die Lage bei den Borussen entwickelt. Sie hatten angekündigt, mit einer Kapitalerhöhung 114,4 Millionen Euro von Investoren einsammeln zu wollen.
BVB hat die Basis für die Zukunft geschaffen
Kommentar
Borussia Dortmund hat strategische Partner gefunden, die bei einer Kapitalerhöhung große Aktienpakete übernehmen. Mögliche Einnahmen: insgesamt 140 Millionen Euro. Diese Entscheidung ist von größter wirtschaftlicher Sorgfalt und Vernunft geprägt. Ein Kommentar.
Puma und Signal Iduna investieren Millionen in den BVB
Finanzspritze
Borussias Weg zu den Millionen: Der Essener Chemiekonzern Evonik, der Sportartikelhersteller Puma sowie der Versicherer Signal Iduna – bislang als Großsponsoren in Erscheinung getreten – sind bereit, große Aktienpakete zu zeichnen und sich als strategische Partner am Unternehmen zu beteiligen.