Das aktuelle Wetter NRW 14°C
BVB

Klopp: "Wenn man sich für ein Gesicht entschuldigen muss, tue ich das"

27.09.2012 | 16:26 Uhr
BVB-Trainer Jürgen Klopp wurde im Spiel gegen Eintracht Frankfurt auf die Tribüne geschickt. Foto: sid

Frankfurt/Main.   Borussia Dortmunds Fußballlehrer Jürgen Klopp hat bekräftigt, dass es während des BVB-Spiels bei Eintracht Frankfurt keine Schiedsrichter-Beleidigung gegeben hat. "Aber wenn man sich für ein Gesicht entschuldigen muss, dann tue ich das hiermit", erklärte er. Bis zum 4. Oktober hat der Meistertrainer Zeit für eine Stellungnahme.

Video
BVB-Coach Jürgen Klopp hat mit Nachdruck bestritten, beim Spiel in Frankfurt den Schiedsrichter beleidigt zu haben. Der DFB ermittelt und fordert von Klopp eine Stellungnahme.

Borussia Dortmunds Meistertrainer Jürgen Klopp hat noch einmal bekräftigt, dass er das Schiedsrichter-Gespann im Spiel bei Eintracht Frankfurt (3:3) nicht beleidigt hat. "Beleidigung hat keine stattgefunden, definitiv nicht", sagte Klopp. Für seine Grimasse gegenüber des Unparteiischen bat Klopp um Nachsicht: "So sehe ich auch beim Tennis aus oder wenn wir ein Tor geschossen haben. Aber wenn man sich für ein Gesicht entschuldigen muss, dann tue ich das hiermit." Klopp war am nach einem vermeintlichen Foulspiel an Robert Lewandowski auf den vierten Offiziellen Guido Kleve zugerannt und nach diesem Vorfall von Schiedsrichter Florian Meyer auf die Tribüne verwiesen worden.

Klopp hat bis zum 4. Oktober Zeit für eine Stellungnahme

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte am Mittwoch ein Ermittlungsverfahren wegen unsportlichen Verhaltens eingeleitet. "Ich hatte noch keine Zeit für eine Stellungnahme, wir haben ja auch noch Zeit bis zum 4. Oktober", sagte Klopp. Der 45-Jährige war in Frankfurt in der Nachspielzeit wegen Meckerns auf die Tribüne verbannt worden. Für den Meistercoach war es aber nicht die erste Entgleisung an der Seitenlinie. Insgesamt hatte er wegen verschiedener Vergehen 39.500 Euro an Geldstrafen entrichten müssen. Klopp könnte auch für ein Spiel gesperrt werden. (sid/dapd)


Kommentare
28.09.2012
21:35
@McThai
von Smirre | #46

Wen meinst du denn jetzt? Etwa Klopp oder doch nicht etwa den Rentner! Oder den Vater werdenden Herrn Watzke?

Mensch, der Rentner und ich, wir wollen uns mit euch über die wirklich wichtigen Dinge im Leben unterhalten, wie zum Beispiel die Vaterschaft von Aki Watzke und du kommst mit diesem Fußballkram.

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wie du mit solch unwichtigem Kram in dieses ernste Thema hineinquatschst. Das Kind muss doch einen Vater haben! Und ne Mutter! Sonst wird es nicht geboren! Und nen Namen haben wir auch noch nicht.

Fragen über Fragen... Redaktion bitte ermitteln!

Also RealMcThai gehe ein wenig in dich und bereue deine Sünden, sonst könnte es leicht geschehen, dass du zur Hölle fährst!

Dies rät dir dein dich nächstenliebender Mitchrist

Smirre

28.09.2012
21:16
Klopp:
von RealMcThai | #45

Das ist bei dem wie Dokter Schekill und Mister Heit! Erst ganz nett, aber wenns bei den Borussen nicht läuft, dann dreht der durch. Irgendwann beißt der mal einen!

28.09.2012
20:59
Klopp:
von Smirre | #44

Und weiß nicht, wer die Mutter ist... Wirst du Taufpate oder der Münsteraner? Oder beide?

Wie auch immer:
Rentner, du bist einsame Spitze. Das war wieder der Brüller des Abends. :-) Woher nimmst du bloß immer diese Schenkelklopfer?

Oder wolltest du uns durch die Blume mit dieser schönen Nachricht sagen, dass wir uns alle wieder vertragen sollen und nicht mehr streiten sollen?

Ich wäre für den Westfälischen Frieden von Münster...

28.09.2012
19:24
Klopp:
von Rentner4rr | #43

neues aus Dickels Pommesbude
Aki Watzke wird Papa

2 Antworten
Na Super
von Borussenbaer53 | #43-1

Wieder ein Mitglied mehr....

Mit-Glied ?
von westfaIenborusse | #43-2

Wird es denn ein Junge? :-)

28.09.2012
18:50
Schlimm Schlimm....
von Borussenbaer53 | #42

Wer so kuckt, der schubst auch alte Omas vom Nachttopf.....

2 Antworten
Klopp:
von Mr.Daniels | #42-1

Aber locker...

Der würde auch dem Borussenbären den Gin Fizz wegtrinken, wenn der mal für kleine Jungs muss...

Klopp:
von Borussenbaer53 | #42-2

und meinem Gin Fizz würd ich NIE zusammen in einem Raum allein lassen

28.09.2012
17:29
Klopp:
von ironmike5 | #41

Emotionen gehören zum Sport und wenn man sich anschliessend entschuldigt, ist das dann auch erledigt. (Das sage ich als Schalker !)

Klopp (und andere) sollten nur mal ab und zu daran denken, das sie eine Vorbildfunktion für junge Menschen haben, die so ein Verhalten sehr schnell kopieren.Dass man sich in der Hektik eines Spiels nicht immer völllig unter Kontrolle hat, weiß jedoch jeder, der mit Sport zu tun hat.

28.09.2012
15:34
Klopp:
von lightmyfire | #40

Es kommt natürlich darauf an wie Menschen zu einander stehen. Wird er durchgehend als sympathisch empfunden wird ihm viel mehr, wenn nicht gar alles verziehen was natürlich bei persönlich empfundenen unsympathischen Menschen nicht der Fall ist und daran zeigt sich, dass Gefühle zwei Seiten haben und nicht nur posetiv zu bewerten sind. Was bei dem einen als Kontrollverlust gewertet wird, kann bei dem anderen als posetiver Gefühlsausbruch gesehen werden und den Beifall finden. Jeder formt sich in seinem Kopf seine eigene Realität und wenn das nicht paarig ist löst das Ängste aus, die zum Kontrollverlust unterschiedlichster Stärke und Art mit dem Ergebnis führen, dass die Probleme nicht dadurch gelöst werden, sondern sich eher noch verstärken.

28.09.2012
15:24
So sieht es aus:
von Mr.Daniels | #39

Klopp hat gesagt: DAS WAR EIN FOUL! DAS WAR EIN FOUL! DAS WAR EIN FOUL! Das zu sagen, steht nicht unter Strafe (Meinungsfreiheit).

Klopp hat den Vierten Offiziellen mit leicht entgleisten Gesichtszügen angeschaut. Man mag das grimmig nennen, böse oder wutentbrannt. Aber so zu gucken, steht nicht unter Strafe.

Was ihm also vorgeworfen wird, ist wohl sein auffahrendes Gebahren (Schreien), die Verringerung der Körperdistanz (schnelle Bewegung zum Vierten Mann), unterm Strich eine gewisse HB-Männchen-Motorik.

Meine Güte, wie schrecklich!!! Ich bin seit meinem fünften Lebensjahr BVB-Fan, aber das geht zu weit, wieviele Menschen und Haustiere mögen sich vor den Fernsehgeräten beinah zu Tode erschrocken haben!

Ich sehe ein, der Mann muss acht Wochen auf die Tribüne, ein Aggressions-Kontrolltraining absolvieren, unter der Woche in einem Kloster meditieren, ebenso lang Opel verkaufen, und, Höchststrafe, seinen Bart abrasieren!

Was

11 Antworten
Klopp:
von DerMuensteraner | #39-1

Man erinnere sich nur mal an den Terz, den die BVB-Fans bei Bayern-Kahns legendärer Szene mit Chapuisat gemacht haben - was war das für ein Aufstand! Dass getzt hier verniedlicht wird, wundert mich nicht im geringsten ...

Aber das war ja etwas ganz, ganz anderes - gelle, BVB-Fans?

Klopp:
von Mr.Daniels | #39-2

...ich noch sagen wollte, nach Ansicht der Szene, über die sich Klopp echauffiert hat:

"DAS WAR EIN FOUL! HIMMEL HERGOTT ZAGGERAMENT! EIN VERDAMMT ÜBLES FOUL! WAS WOLLEN FLORIAN MEYER?! WIESO IST DER ZABRANO NOCH AUF DEM PLATZ! HAT DER EINEN FREIFAHRTSCHEIN FÜR GRÄTSCHEN UND TRITTE!? BEI GAGELMANN WÄRE ZABRANO SCHON VOR DER PAUSE DUSCHEN GEGANGEN. WAS ERLAUBE MEYER!?"

Manche Vergleiche hinken eben
von Mr.Daniels | #39-3

Gewaltig.

Ging es damals nicht um den knapp gescheiterten Versuch einer Körperverletzung?!

Ach, so, der Kagawalügner ist das.

Casa Klopp
von Mr.Daniels | #39-4

Guten Tag noch mal! Mein Haupttext enthält neben den ironischen Schlussfolgerungen eine sehr sachliche Analyse der Casa Klopp. Nicht das Verbalverhalten, nicht die Mimik, kann Gegenstand des schwebenden Verfahrens sein, sondern lediglich die motorische Agitiertheit, die sich in diametralem Gegensatz zu "souveränen" und "nüchternem" Verhalten bewegt. Ganz klar. Vielleicht sollte Klopp also auch noch einen Haarprobe abgeben! (heiteres Gelächter)

Klopp:
von DerMuensteraner | #39-5

Genau - um den Borsigplatz waberten solche Vokalbeln wie "Mordversuch" o.ä.

P.S. Was habt Ihr bloß mit Eurem Kagawa? Wird nicht dauernd ausgewechselt - oder wird der dauernd ausgewechselt? Die Faktenlage ist doch eindeutig ...

Kagawalügner:
von Mr.Daniels | #39-6

Brabbelbrabbell...

Klopp:
von DerMuensteraner | #39-7

Diese BVB-Klientel ist schon sehr seltsam: Erwartet, dass man sich vor ihrem BVB in den Dreck wirft, keult aber aus, was die Kanone hergibt! Sehr, sehr "sympathischer" Anhang ...

Kagawalügner:
von Mr.Daniels | #39-8

Brabbelbrabbel (ad infinitum)

Klopp:
von DerMuensteraner | #39-9

Deine Eloquenz ist nicht zu übertreffen ...

Klopp:
von Mr.Daniels | #39-10

Brabbelbrabbel (ad infinitum)

Mr.Daniels
von Bor-ussia09 | #39-11

1909% Zustimmung

28.09.2012
14:57
Klopp:
von runderball | #38

Schwachsinnsforderungen, laßt Klopp seine Gefühle ausleben. Für seine Gesichtsmimik kann muß man sich weder entschuldigen, noch eine Strafe des DFB hinnehmen. Ich sehe lieber emotionalen Gesichtsausdruck und nicht Leidensmimik. Jeder werfe den ersten Stein, der nicht schon einmal mit einer Gesichtsentgleisung anzusehen war.

28.09.2012
13:26
Klopp:
von Bor-ussia09 | #37

Bleib wie du bist.
Im Fussball werden Emotionen gelebt, gestern , heute und morgen auch.
Natürlich soll es auch Fußballfans geben, die immer ganz ruhig , ohne einen Mucks, im Stadion oder vor dem TV sitzen und ein Spiel "Ihrer Mannschaft " verfolgen.
Immer schön das Vorbild sein, auch wenn die eigene Mannschaft ungerecht behandelt wird, ein Spieler übelst gefoult wird.....
Natürlich bleiben diese Vorbilder immer ganz ruhig sitzen,wie früher , die Hände auf dem Tisch, gerade sitzen....usw.

SCHEINHEILIG

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #37-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
BVB-Fahne darf endgültig unbeschwert flattern
Gerichtsentscheid
Auch wenn in diesen Tagen die schwarz-rot-goldenen Schwestern deutlich mehr angesagt sind, die lange heftigst umstrittene BVB-Fahne von der Arndtstraße darf künftig unbeschwert im Winde flattern: Das juristische Tauziehen um das schwarz-gelbe Textil ist endgültig vorbei.
BVB-Profi Aubameyang muss das Training sausen lassen
Personalie
Borussia Dortmunds Pierre-Emerich Aubameyang konnte am Freitag, dem letzten Tag im Trainingslager in Kirchberg, nicht mittrainieren. Den pfeilschnellen Offensivmann plagen Adduktorenprobleme. Erfreulich: Neven Subotic konnte alle Einheiten ohne Beschwerden absolvieren.
Als Dolmetscher direkt am Puls des BVB
Fußball
Massimo Mariotti hat beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund seinen Vertrag als Dolmetscher um ein Jahr verlängern können. Der aus der Schweiz stammende Mendener kümmert sich beim BVB um jene Neuzugänge, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind.
Angeblicher Döner-Wurf von Großkreutz - Akte geschlossen
Kevin Großkreutz
Kevin Großkreutz vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund muss nicht mehr mit einer Anklage wegen vorsätzlicher Körperverletzung rechnen. "Wir haben kein besonderes öffentliches Interesse festgestellt und den Kläger auf den Privatklageweg verwiesen", sagte der Kölner Staatsanwalt Daniel...
Klopp bittet zum BVB-Training - Sonderurlaub für WM-Fahrer
BVB-Trainingsauftakt
Die Profis von Borussia Dortmund sind am Samstag in die Saisonvorbereitung gestartet. Noch ist die Gruppe nicht komplett, beim ersten Training fehlten 15 Spieler, die entweder noch im Urlaub, bei der WM oder verletzt sind. Einigen Nationalspielern versprach das BVB-Coach Sonderurlaub.
Umfrage
Evonik steigt bei Borussia Dortmund ein und übernimmt neun Prozent der Anteile. Ein guter Schachzug des BVB?