Das aktuelle Wetter NRW 19°C
BVB

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic

16.11.2012 | 07:20 Uhr
Jürgen Klopp und Ivan Perisic sind momentan nicht einer Meinung. Foto: dapd

Dortmund.   Trainer Jürgen Klopp vom deutschen Fußballmeister Borussia Dortmund hat Ivan Perisic vor dem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag geraten, sich nach seinen Meckereien auf Fußball zu besinnen. „Es geht nicht, dass ein Spieler glaubt, so Druck ausüben zu können", sagte Klopp.

Video
Dortmund, 15.11.12: Die öffentliche Kritik von Ivan Perisic lässt BVB-Trainer Jürgen Klopp kalt. Wer glaube, so Druck ausüben zu können, "ist völlig falsch gewickelt". Vor dem Spiel gegen Fürth lichtet sich das Lazarett. Nur Sebastian Kehl fällt aus.

Der Empfang am Donnerstag auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund war für Ivan Perisic, sagen wir mal, nicht ganz so entspannt wie sonst. Er passte eher zu den kalten Temperaturen des grauen Herbsttages im Spätnovember, an dem der Mittelfeldspieler von der Reise zu seiner kroatischen Nationalmannschaft zurück nach Dortmund kam. Perisic dürfte die atmosphärische Dissonanz nicht überrascht haben. Der Kroate hatte Anfang der Woche persönliche Unzufriedenheit über seine sportliche Situation beim Doublesieger öffentlich geäußert, dabei auch seinen Trainer Jürgen Klopp kritisiert und sich über mangelnde Unterstützung beklagt.

Gestern nun, vor dem Training, sprachen die Dortmunder Verantwortlichen über ihren Unzufriedenen. „Wir wollen erst mal von ihm wissen, ob er das alles so gesagt hat“, erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke mit Verweis auf die Deutungs-Kreativität einiger ausländischer Medien. Auf mögliche Übersetzungsfehler gibt es aber keine Hinweise. „Wenn er das so gesagt hat, ist das nicht okay“, so Watzke.

Perisic revidiert seinen Aussagen trotz Klopp-Rüffel nicht

Borussia Dortmund
Perisic redet sich seinen BVB-Frust von der Seele

BVB-Mittelfeldspieler Ivan Perisic ist unzufrieden mit seiner Rolle als Ergänzungsspieler beim Doublesieger. „Ich kann nicht zufrieden sein. Ich...

Trainer Jürgen Klopp wurde deutlicher: „Es geht nicht, dass ein Spieler glaubt, so Druck ausüben zu können. Öffentliches Beschweren ist nicht richtig. Und auch nicht geschickt.“ Trotz der engen Spiel-Taktung mit Bundesliga und Champions League soll es zeitnah einen Gesprächstermin geben. Zudem steht eine Strafe für den Profi im Raum.

Ivan Perisic nutzte derweil die Chance nicht, seine Aussagen zu relativieren. Nach dem 1:1 seiner Kroaten gegen eine Liga-Auswahl war er Mittwoch erneut vor die Mikrofone getreten und hatte betont, dass es ein Gespräch geben müsse. Zudem kokettierte er mit einem Wechsel. Er könne sich vorstellen, künftig in England oder Spanien zu spielen. Allerdings steht er beim BVB noch bis 2016 unter Vertrag.

Thorsten Schabelon

Kommentare
17.11.2012
10:44
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Danzel | #27

persisic macht alles richtig. er will gehen und stellt so alles auf abschied. so wird der de bvb sich um einen abnehmer kümmern und den spieler los...
Weiterlesen

3 Antworten
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von DieterMeizenkeim | #27-1

Aha - Peri macht alles richtig, der Pöhler macht alles richtig... Weiß der Borsigplatz eigentlich, was er da so alles schwafelt?

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Burkinho09 | #27-2

Nur mal so ganz nebenbei, für völlig ahnungslose Zeitgenossen: der User "Danzel" hat seine fußballerische Heimat am Marienplatz und schwärmt für die Roten aus München. So wie manch andere User hier hindert ihn das hin und wieder nicht daran, einen Kommentar ohne Vereinsbrille abzugeben, was man grundsätzlich nur befürworten kann.

Andere, völlig verblendete, User schwafeln hier ständig nur ohne Sinn und Verstand vor sich hin. Das war dann mal ein klassisches Eigentor, nicht das erste und garantiert auch nicht das letzte!

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von DieterMeizenkeim | #27-3

Stimmt - mea culpa! Ein BVB-Kunde hätte alleine dem Pöhler beigestanden - wie konnte ich das nur vergessen ...

Funktionen
Aus dem Ressort
Auch für Aubameyang steht beim BVB Torschützenkanone bereit
Torjäger
Alexander Meier von Eintracht Frankfurt kann erstmals Torschützenkönig werden. Selbst für den abgeschlagenen BVB-Stürmer Aubameyang ist man gerüstet.
Castro-Wechsel von Bayer Leverkusen zum BVB rückt näher
Castro
Gonzalo Castro wird schon länger mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun scheint der Wechsel des Leverkuseners nur noch eine Frage der Zeit.
Europa League würde für BVB-Coach Klopp "alles" bedeuten
Saisonfinale
Eigentlich wollte der BVB in die Champions League. Jetzt ist man froh, dass am Samstag die Qualifikation für die Europa League gelingen kann.
Mats Hummels will den BVB-Neustart unter Tuchel begleiten
Hummels
Mats Hummels hatte laut über ein vorzeitiges Ende seiner Zeit beim BVB nachgedacht. Nun ist klar, dass er den Neuanfang mit Tuchel begleiten wird.
Dass Mats Hummels beim BVB bleibt, ist der Normalfall
Kommentar
Der Weltmeister verzichtet auf einen Abschied aus Dortmund zum Ende dieser Saison. Ein Wechsel bleibt jedoch im Sommer 2016 möglich. Ein Kommentar
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
BVB mit Remis in Sinsheim
Bildgalerie
BVB
article
7297816
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/klopp-kritisiert-motzigen-perisic-id7297816.html
2012-11-16 07:20
BVB, Klopp, Perisic, Borussia Dortmund, Dortmund, Jürgen Klopp, Ivan Perisic, Streit, motzen
BVB