Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kommentar

Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes

09.11.2012 | 00:27 Uhr
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
Wechselt Klaus Allofs von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg?Foto: Sebastian Widmann / dapd

Bremen.  Der VfL Wolfsburg sucht nach Dieter Hoeneß und Felix Magath einen Manager, der die VW-Millionen mit Sinn und Verstand ausgibt. Klaus Allofs möchte endlich wieder an europäische Glanzzeiten anknüpfen. Das ist in Bremen erst einmal nicht mehr möglich. Ein Kommentar.

Auf den ersten Blick kommt da wahrscheinlich bald zusammen, was zusammen gehört: Der VfL Wolfsburg sucht nach Dieter Hoeneß und Felix Magath einen Manager, der die endlos strömenden VW-Millionen zur Abwechslung mal mit Sinn und Verstand ausgibt. Und Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs, der zumindest ein paar Jahre lang im Ruf stand, der beste Einkäufer der Liga zu sein, möchte endlich mal an einem Standort arbeiten, an dem nicht die wirtschaftlichen die sportlichen Möglichkeiten so begrenzen, wie es in Bremen der Fall geworden ist.

Bundesliga
Werder-Boss Allofs dementiert Kontakt zum VfL Wolfsburg

Werder-Bremen-Boss Klaus Allofs hat Gerüchte zurückgewiesen, denenzufolge er kurz vor einem Engagement beim VfL Wolfsburg stehe. Es gebe weder...

Die Gründe von Allofs, mindestens intensiv über einen Wechsel nachzudenken, mögen stichhaltig sein: In Bremen wird es immer schwieriger, an die alten europäischen Glanzzeiten anzuknüpfen. Nach den Bayern sind auch Vereine wie Dortmund und Schalke den Norddeutschen wirtschaftlich und sportlich weit enteilt. Zudem wirkt Allofs müde: müde der ständigen Querschüsse von Willi Lemke.

Allofs ist zuzutrauen, länger beim VfL zu wirken als seine Vorgänger

Aber dann nach Wolfsburg? Es ist Klaus Allofs zuzutrauen, dort erfolgreicher und länger zu wirken als seine Vorgänger. Aber das heißt noch lange nicht, dass es ihm gelingen wird, aus einem bundesweit so gering geschätzten – weil mit Gewalt hochgezüchteten – Gebilde wie dem VfL einen Verein zu machen, der Menschen bewegt. Sollte Allofs sich demnächst daran verschleißen: Schade wär’s schon.

Klaus Wille

Kommentare
09.11.2012
13:36
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeisenkeim | #3

Tja...Der Lockruf des Geldes... In einem anderen Beitrag schrieb ich, ich hätte auch gerne eine 7 stellige Euro-Summe...

Es ist aber auch immer die...
Weiterlesen

3 Antworten
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeizenkeim | #3-1

Nun - die Gelder aus der CL sind notwendig, aber bei weitem nicht hinreichend! Die Finanzgeschäfte sind offensichtlich nicht die Domäne vom guten Klaus - anders als bei den Roten in München! In Wolfsburg hätte er es da sicherlich wesentlich leichter - neben der Erkenntnis, dass in Bremen dauerhaft kein Top-Fußball möglich ist - wenigstens nicht mit seinen Methoden - ein wichtiger Grund, Bremen Richtung Wolfsburg zu verlassen.

Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeisenkeim | #3-2

Gut managen und wirtschaften kann halt nicht jeder! Aber immerhin jammert er nicht so rum, wie der Bruchhagen von der Frankfurter Eintracht, der alte Jammerlappen.

Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeizenkeim | #3-3

Gibt es nicht eine regionale Größe, die alleine aufgrund der Tatsache, dass sie ein angeblich bombastisches Kunden-Aufkommen habe, einen anderen, natürlich für sie vorteilhafteren Verteilungsschlüssel von z.B. Fernsehgeldern hätte - also für keinerlei Gegenleistung mehr Geld verlangt?

Funktionen
Aus dem Ressort
Warum sich BVB-Coach Klopp gegen Frankfurt zuerst langweilte
Stimmen
24 Minuten tat sich der BVB gegen Eintracht Frankfurt schwer, doch am Ende gab es ein verdientes 2:0 - und Dortmunder Angriffslust. Stimmen zum Spiel.
Aubameyang und Kagawa schießen BVB zum 2:0 gegen Frankfurt
30. Spieltag
Die Dortmunder feiern gegen die Eintracht ihren zweiten Sieg in Serie und liegen jetzt nur noch drei Punkte hinter den Europa-League-Plätzen.
Aubameyang glänzt beim BVB als Vorbereiter - Note 1,5
Einzelkritik
Vollkommen verdient gewann der BVB mit 2:0 gegen Frankfurt. Dabei zeigte sich Aubameyang - anders als zuletzt oft - als starker Kombinationsspieler.
Frankfurt-Fans lieferten sich Schlägerei mit BVB-Ultras
Krawalle
Vor dem Spiel von Dortmund gegen Frankfurt trafen rivalisierende Fangruppen in der City aufeinander. Frankfurt-Ultras warfen Stühle und Blumenkübel.
BVB soll von Manchester 30 Millionen für Gündogan kassieren
Umbruch
Der Wechsel von Ilkay Gündogan steht nach Informationen dieser Redaktion fest - auch deshalb erwarten den BVB im Sommer größere Umbaumaßnahmen.
Fotos und Videos
BVB schlägt Frankfurt
Bildgalerie
BVB
Das ist Thomas Tuchel
Bildgalerie
BVB-Trainer
article
7274322
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/klaus-allofs-und-der-lockruf-des-geldes-id7274322.html
2012-11-09 00:27
Bremen,Werder Bremen,Werder,Allofs,Klaus Allofs
BVB