Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kommentar

Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes

09.11.2012 | 00:27 Uhr
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
Wechselt Klaus Allofs von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg?Foto: Sebastian Widmann / dapd

Bremen.  Der VfL Wolfsburg sucht nach Dieter Hoeneß und Felix Magath einen Manager, der die VW-Millionen mit Sinn und Verstand ausgibt. Klaus Allofs möchte endlich wieder an europäische Glanzzeiten anknüpfen. Das ist in Bremen erst einmal nicht mehr möglich. Ein Kommentar.

Auf den ersten Blick kommt da wahrscheinlich bald zusammen, was zusammen gehört: Der VfL Wolfsburg sucht nach Dieter Hoeneß und Felix Magath einen Manager, der die endlos strömenden VW-Millionen zur Abwechslung mal mit Sinn und Verstand ausgibt. Und Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs, der zumindest ein paar Jahre lang im Ruf stand, der beste Einkäufer der Liga zu sein, möchte endlich mal an einem Standort arbeiten, an dem nicht die wirtschaftlichen die sportlichen Möglichkeiten so begrenzen, wie es in Bremen der Fall geworden ist.

Bundesliga
Werder-Boss Allofs dementiert Kontakt zum VfL Wolfsburg

Werder-Bremen-Boss Klaus Allofs hat Gerüchte zurückgewiesen, denenzufolge er kurz vor einem Engagement beim VfL Wolfsburg stehe. Es gebe weder...

Die Gründe von Allofs, mindestens intensiv über einen Wechsel nachzudenken, mögen stichhaltig sein: In Bremen wird es immer schwieriger, an die alten europäischen Glanzzeiten anzuknüpfen. Nach den Bayern sind auch Vereine wie Dortmund und Schalke den Norddeutschen wirtschaftlich und sportlich weit enteilt. Zudem wirkt Allofs müde: müde der ständigen Querschüsse von Willi Lemke.

Allofs ist zuzutrauen, länger beim VfL zu wirken als seine Vorgänger

Aber dann nach Wolfsburg? Es ist Klaus Allofs zuzutrauen, dort erfolgreicher und länger zu wirken als seine Vorgänger. Aber das heißt noch lange nicht, dass es ihm gelingen wird, aus einem bundesweit so gering geschätzten – weil mit Gewalt hochgezüchteten – Gebilde wie dem VfL einen Verein zu machen, der Menschen bewegt. Sollte Allofs sich demnächst daran verschleißen: Schade wär’s schon.

Klaus Wille

Kommentare
09.11.2012
13:36
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeisenkeim | #3

Tja...Der Lockruf des Geldes... In einem anderen Beitrag schrieb ich, ich hätte auch gerne eine 7 stellige Euro-Summe...

Es ist aber auch immer die...
Weiterlesen

3 Antworten
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeizenkeim | #3-1

Nun - die Gelder aus der CL sind notwendig, aber bei weitem nicht hinreichend! Die Finanzgeschäfte sind offensichtlich nicht die Domäne vom guten Klaus - anders als bei den Roten in München! In Wolfsburg hätte er es da sicherlich wesentlich leichter - neben der Erkenntnis, dass in Bremen dauerhaft kein Top-Fußball möglich ist - wenigstens nicht mit seinen Methoden - ein wichtiger Grund, Bremen Richtung Wolfsburg zu verlassen.

Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeisenkeim | #3-2

Gut managen und wirtschaften kann halt nicht jeder! Aber immerhin jammert er nicht so rum, wie der Bruchhagen von der Frankfurter Eintracht, der alte Jammerlappen.

Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
von DieterMeizenkeim | #3-3

Gibt es nicht eine regionale Größe, die alleine aufgrund der Tatsache, dass sie ein angeblich bombastisches Kunden-Aufkommen habe, einen anderen, natürlich für sie vorteilhafteren Verteilungsschlüssel von z.B. Fernsehgeldern hätte - also für keinerlei Gegenleistung mehr Geld verlangt?

Funktionen
Aus dem Ressort
Aus Kalifornien zum Finale: Nils Grewing und die echte Liebe
Interview
BVB-Fan Nils Grewing legte mehr als 20 000 Kilometer zurück, um seine Borussia in Berlin beiim Pokalfinale zu unterstützen.
BVB-Coach Klopp ist noch nicht im Abschiedsmodus
Klopp
Vor seinem letzten Spiel als BVB-Trainer möchte Klopp lieber über andere Dinge sprechen - zum Beispiel über mögliche BVB-Helden.
Berlin ist die letzte große Bühne für BVB-Trainer Klopp
Klopp-Abschied
Mit dem DFB-Pokalfinale zwischen dem BVB und Wolfsburg enden sieben Jahre unter Trainer Jürgen Klopp. Doch wer ist der Mann, der nun abtritt?
Klopp hält Torhüterfrage vor Finale gegen Wolfsburg offen
Torhüterfrage
Vor dem DFB-Pokalfinale gegen Wolfsburg möchte BVB-Trainer Jürgen Klopp zur Torhüterfrage nichts sagen. Auch Wolfsburg lässt eine Personalie offen.
Ohne Emotionalisierer Klopp ist der BVB ein normaler Klub
Kommentar
Vor dem Pokalfinale stemmt der Trainer sich gegen seine eigene Überhöhung – doch es gilt: Das ist echte, aber vergebliche Liebesmüh. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
article
7274322
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
Klaus Allofs und der Lockruf des Geldes
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/klaus-allofs-und-der-lockruf-des-geldes-id7274322.html
2012-11-09 00:27
Bremen,Werder Bremen,Werder,Allofs,Klaus Allofs
BVB