Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Borussia Dortmund

Keine Sperre für BVB-Spieler Schmelzer nach Roter Karte

10.12.2012 | 16:49 Uhr
Keine Sperre für BVB-Spieler Schmelzer nach Roter Karte
Marcel Schmelzer sah im Spiel gegen den VfL Wolfsburg die Rote Karte. Weil Schiedsrichter Wolfgang Stark einen offensichtlichen Irrtum einräumte, wird Dortmunds Linksverteidiger nicht gesperrt.Foto: Ina Fassbender/Reuters

Dortmund.  Das DFB-Sportgericht hat das Verfahren gegen Marcel Schmelzer eingestellt. Schiedsrichter Wolfgang Stark, der den Dortmunder im Spiel gegen den VfL Wolfsburg wegen eines Handspiels die Rote Karte gezeigt hatte, räumte gegenüber dem DFB einen offensichtlichen Irrtum ein.

Das DFB-Sportgericht hat per Einzelrichterentscheidung das Verfahren gegen Marcel Schmelzer vom Bundesligisten Borussia Dortmund eingestellt und die Vorsperre aufgehoben. Damit ist Schmelzer bereits im kommenden Bundesligaspiel am Sonntag (15.30 Uhr/live im DerWesten-Ticker) bei der TSG 1899 Hoffenheim spielberechtigt.

BVB
Schiedsrichter-Irrtum - Warum Schmelzer straffrei ausgeht

Zum zweiten Mal wird der Dortmunder Linksverteidiger Marcel Schmelzer in seiner Profi-Laufbahn vom Platz gestellt - und zum zweiten Mal unter höchst...

Schiedsrichter Wolfgang Stark (Landshut), der Schmelzer am vergangenen Samstag während des Bundesligaspiels zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg wegen eines Handspiels des Feldes verwiesen hatte, räumte gegenüber dem DFB einen offensichtlichen Irrtum ein. Aufgrund der Aussage des Schiedsrichters und der in Augenschein genommenen Fernsehaufzeichnung steht fest, dass Schmelzer den Ball auf der Linie des eigenen Tores nicht mit der Hand gespielt hat.

Im Normalfall zieht ein Feldverweis eines Spielers generell eine automatische Sperre von mindestens einem Spiel nach sich, zumal der Weltfußballverband Fifa grundsätzlich die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters schützt. Einzige Ausnahme: wenn der Feldverweis eindeutig und zweifelsfrei auf einem offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters beruht.

Für die Dortmunder ist der Freispruch Schmelzers ein schwacher Trost. Der BVB verlor in Unterzahl gegen die Wolfsburger 2:3. (mit sid)

Kommentare
12.12.2012
14:01
Keine Sperre für BVB-Spieler Schmelzer nach Roter Karte
von Saubermann | #34

Warum und worüber wird hier überhaupt diskutiert? Es gibt nichts zu diskutieren, da die Fakten eindeutig sind. Diskutieren können vielleicht noch...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
15 neue Trikots des BVB zu gewinnen
Aktion
Neue Saison und natürlich neue Trikots für den BVB. Bei uns gibt es 15 Stück zu gewinnen.
Thomas Tuchel setzt
BVB
Seit dem Trainingsauftakt der Borussen weht ein anderer Wind beim BVB. Der neue Trainer Thomas Tuchel setzt altgediente "Hoflieferanten" an die Luft.
Diesen Preis halten Fans beim BVB-Trikot für angemessen
Diskussion
Rund 7.500 Exemplare des neuen BVB-Trikots wurden am ersten Verkaufstag abgesetzt. Doch der neue Preis des Jerseys sorgt weiter für Diskussionen.
Gündogan-Verlängerung bringt dem BVB ein Jahr Ruhe
Kommentar
Das Wechseltheater um Ilkay Gündogan ist beendet, er bleibt dem BVB ein weiteres Jahr erhalten. Doch das Spielchen könnte bald von vorne beginnen.
Gündogan verlängert seinen Vertrag beim BVB um ein Jahr
Gündogan
Ilkay Gündogan bleibt vorerst beim BVB. Der Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis zum 30. Juni 2017 verlängert.
Fotos und Videos
Run aufs neue BVB-Trikot
Bildgalerie
Borussia Dortmund
BVB startet mit Tuchel
Bildgalerie
BVB
So leidet Jürgen Klopp
Bildgalerie
Niederlage
article
7379797
Keine Sperre für BVB-Spieler Schmelzer nach Roter Karte
Keine Sperre für BVB-Spieler Schmelzer nach Roter Karte
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/keine-sperre-fuer-bvb-spieler-schmelzer-nach-roter-karte-id7379797.html
2012-12-10 16:49
Borussia Dortmund,BVB,Schwarzgelb,Bundesliga,Fußball
BVB