Kampl-Debüt bei BVB-Testspielsieg gegen den FC Sion

Neuzugang Kevin Kampl zählte neben Nachwuchsmann Felix Passlack und Ilkay Gündogan zu den besten Akteuren.
Neuzugang Kevin Kampl zählte neben Nachwuchsmann Felix Passlack und Ilkay Gündogan zu den besten Akteuren.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Erfolgserlebnis für die Fußballer von Borussia Dortmund im Trainingslager: Die in den Abstiegskampf der Bundesliga geratene Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gewann das erste Testspiel des neuen Jahres. Nachwuchsmann Goran Stankovic traf zum 1:0-Sieg gegen den Schweizer Erstligisten FC Sion in San Pedro del Pinatar.

San Pedro del Pinatar.. Aus Rücksichtnahme auf die lange Verletzungszeit und die noch nicht ganz wieder hergestellte Fitness, verzichtete Jürgen Klopp auf seinen fähigsten Mitarbeiter in der Offensive: Marco Reus schaute dem Spielchen gegen den Schweizer Erstligisten, der wie der BVB auf dem vorletzten Platz der Tabelle steht und ansonsten hauptsächlich dafür bekannt ist, in den letzten fünf Jahren etwa so viele Trainer verschlissen zu haben wie die gesamte Bundesliga, zu. Neben ihm saßen der ebenfalls noch nicht ganz wieder hergestellte Verteidiger Sokratis und die Rekonvaleszenten Adrian Ramos sowie Henrikh Mkhitaryan.

Von der Bank aus sahen sie eine Partie, in der der BVB dominierte, aber in der ersten Halbzeit keine Tore schoss. Neuzugang Kevin Kampl stand ebenso in der Startelf wie Nachwuchsmann Felix Passlack Diese beiden zählten zusammen mit Ilkay Gündogan zu den besten Akteuren. So sorgte Kampl, auf der Spielmacher-Position hinter der einzigen Spitze Ciro Immobile aufgeboten, mit beherztem Nachsetzen für einen Ballgewinn, den Immobile nach Zuspiel nicht entsprechend verwerten konnte (15.). Neun Minuten später spielte Kevin Großkreutz auf der halblinken Seite Jeremy Dudziak mit einem Hackentrick frei und wurde durch ein Foul gebremst. Der Elfmeterpfiff blieb aber aus. Nach gut einer halben Stunde tauchte wieder Linksverteidiger Dudziak vor dem Tor auf, seinen Schuss fälschte Immobile noch ab, doch Sion-Keeper Andris Vanins reagierte schnell (33.). Auf der Gegenseite wurde es nur einmal brenzlig: Fousseyni Cisse zog überraschend aus spitzem Winkel ab, aber Roman Weidenfeller boxte den Ball aus dem Winkel (26.).

Abstiegskampf BVB fehlte die Frische

Zur zweiten Halbzeit tauschte Klopp die Mannschaft fast komplett aus, lediglich Immobile, Passlack und Dudziak blieben auf dem Feld. Dennoch fehlte den Dortmundern wegen des intensiven Trainings der vergangenen Tage nachvollziehbarer Weise ein bisschen die Frische. Viele große Chancen entsprangen den Bemühungen allerdings nicht. So sorgte eine Standardsituation für die BVB-Führung: Marcel Schmelzer schlug eine Ecke vor das Tor, wo der schlaksige Verteidiger Goran Stankovic volley aus sieben Metern ins Tor traf (58.).

Weiteren Unterhaltungswert hatte nur noch ein Vorkommnis: Jakub Blaszczykowski spielte in der 79. Minute den Torwart aus, schob den Ball aber am Tor vorbei. So blieb es bei einem Tor und dem ersten Erfolg im neuen Jahr.