Ivan Perisic will in die Startelf des BVB

Was wir bereits wissen
Geschätzte 5,5 Millionen Euro überweist Borussia Dortmund für Ivan Perisic an  den FC Brügge. Es ist der teuerste BVB-Transfer der Sommerpause. Das erste Interview nach seinem Wechsel gab der Kroate "DerWesten".

Dortmund.. Geschätzte 5,5 Millionen Euro überweist Borussia Dortmund für Ivan Perisic an den FC Brügge. Es ist der teuerste BVB-Transfer der Sommerpause. Das erste Interview nach seinem Wechsel gab der Kroate "DerWesten".

Frage: Herr Perisic, Sie haben in der gerade beendeten belgischen Saison 22 Tore erzielt und zehn Treffer vorbereitet. Beeindruckende Werte.
Perisic: Danke. Für meine erste Bundesliga-Saison gebe ich Ihnen jetzt aber keine Zahlen aus. Für mich ist der Wechsel der nächste Karriereschritt. Ich muss mir erst mal meinen Platz in der Startelf erobern. Und ich will schnell deutsch lernen.

Frage: Sie sind flexibel einsetzbar. Haben Sie eine Lieblingsposition?
Perisic: Ich habe lange als Zehner gespielt. Zuletzt hat mich der Trainer auf der linken Offensivseite spielen lassen. Ich traue mit aber alle fünf Positionen im Mittelfeld zu. Ich nehme, was kommt.

Frage: Waren Sie schon in Dortmund?
Perisic: Ja. Bei einem Spiel gegen Köln. Die Atmosphäre war der Wahnsinn und ist ein Grund für den Wechsel. Bald werde ich da selbst auflaufen.