Ist dem BVB die defensive Grundordnung abhanden gekommen?

Frankfurts Erwin Hoffer lässt BVB-Verteidiger Neven Subotic (re.) ins Leere laufen. Im Hintergrund verfolgt Lukasz Piszczek die Situation.
Frankfurts Erwin Hoffer lässt BVB-Verteidiger Neven Subotic (re.) ins Leere laufen. Im Hintergrund verfolgt Lukasz Piszczek die Situation.
Foto: imago
Sechs Gegentreffer innerhalb von zwei Tagen, ein Punkt aus zwei Partien: Nicht wenige rieben sich zuletzt verwundert die Augen ob der wackligen Bundesliga-Auftritte des Deutschen Meisters Borussia Dortmund. Es stellt sich die Frage: Ist dem BVB plötzlich die defensive Grundordnung abhanden gekommen? Ein Pro und Contra.

Essen.. Das hat man lange nicht gesehen beim Deutschen Meister: Sechs Gegentreffer fing sich die Dortmunder Borussia in den jüngsten zwei Liga-Partien in Hamburg und Frankfurt. Da stellt sich fast zwangsläufig die Frage: Sieht sich der BVB in dieser Spielzeit einem grundlegenden Abwehrproblem gegenüber? Oder ist dies nur eine - zugegeben ziemlich wackelige - Momentaufnahme? Ein Pro und Contra.

Pro   Contra