Hummels schließt Abgang vom BVB nicht aus

"Ich sage offen und ehrlich, dass ich über meine Zukunft nachdenke, dass ich mir derzeit überlege, was ich mir vorstellen kann": BVB-Kapitän Mats Hummels.
"Ich sage offen und ehrlich, dass ich über meine Zukunft nachdenke, dass ich mir derzeit überlege, was ich mir vorstellen kann": BVB-Kapitän Mats Hummels.
Foto: Imago
Der Borussen-Kapitän, der noch bis 2017 an den BVB gebunden ist, hat dem "kicker" gegenüber eingestanden, sich Gedanken über seine Zukunft in Dortmund zu machen.

Düsseldorf.. Fußball-Weltmeister Mats Hummels macht sich Gedanken über seinen weiteren Karriereweg. "Ich sage offen und ehrlich, dass ich über meine Zukunft nachdenke, dass ich mir derzeit überlege, was ich mir vorstellen kann", sagte der Kapitän des Bundeslisten Borussia Dortmund dem "kicker" (Montagausgabe). Er lote im Moment aus, "was gut für mich ist und worauf ich Lust habe. Jeder weiß, wie sehr es mir in Dortmund gefällt, aber dass ich auch möchte, dass wir eine schlagkräftige Truppe und eine schlagkräftige Herangehensweise haben."

Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen des Bundesliga-Zehnten habe er "noch keine Entscheidung" getroffen. Diese würde er rechtzeitig kommunizieren. "Denn ich bin kein Freund von denen, die vordergründig vom Bleiben reden und insgeheim schon abgeschlossen haben mit dem Thema", sagte Hummels.

Der Ausgang dieser Saison spielt in seinen Überlegungen keine Rolle: "Ob es die Europa League wird oder nicht, hat keinen Einfluss auf meine Gedankengänge." Einen Wechsel ins Ausland hält der vertraglich bis 2017 gebundene Innenverteidiger für besonders reizvoll: "Grundsätzlich glaube ich aber, dass einem das Ausland sowohl in der fußballerischen wie auch der persönlichen Entwicklung guttun wird." Deshalb werde es wohl darauf hinauslaufen, dass er "irgendwann mal ins Ausland wechseln möchte". (dpa)