Gündogan-Verlängerung bringt dem BVB ein Jahr Ruhe

Beim Trainingsauftakt in Dortmund und nicht in München oder Barcelona: Ilkay Gündogan (Mitte).
Beim Trainingsauftakt in Dortmund und nicht in München oder Barcelona: Ilkay Gündogan (Mitte).
Foto: imago/Team 2
Was wir bereits wissen
Das Wechseltheater um Ilkay Gündogan ist beendet, er bleibt dem BVB ein weiteres Jahr erhalten. Doch das Spielchen könnte bald von vorne beginnen.

Dortmund.. Das wochenlange zähe Ringen um die Zukunft von Ilkay Gündogan ist zunächst einmal vorbei. Durch die Einigung auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr haben der Mittelfeldspieler und der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund eine sogenannte Win-Win-Situation geschaffen. Das heißt: Beide Seiten gewinnen.

Gündogan Der Verein, weil er einen ausgewiesen guten Fußballer auf der zentralen Mittelfeldposition hält und keine Experimente mit einem Neueinkauf wagen muss. Gündogan, weil er erst 24 Jahre alt ist und sich mit einem guten Jahr beim BVB erneut für die großen europäischen Top-Klubs empfehlen kann, die er für seine Zukunft im Auge hat.

Wenn es also bestens läuft für den BVB und Gündogan, dann werden sich Manchester United, der FC Barcelona oder Real Madrid in einem Jahr wieder rühren. Doch bis dahin sollte nun endlich Ruhe sein.