Das aktuelle Wetter NRW 5°C
BVB

Gündogan überstürzt BVB-Rückkehr nicht - Entwarnung bei Großkreutz

11.01.2014 | 20:13 Uhr
Funktionen
Großkreutz musste beim Test gegen Lüttich ausgewechselt werden.Foto: dpa

La Manga.  Borussia Dortmund wartet weiterhin auf das Comeback von Ilkay Gündogan. Beim Test in La Manga gegen Standard Lüttich hätte es soweit sein können, doch der Mittelfeldstratege fühlte sich nicht sicher genug und wollte einen Einsatz nicht überstürzen. Entwarnung gibt Klopp bei Kevin Großkreutz.

Nach dem ersten BVB-Testspiel des neuen Jahres war Jürgen Klopp mit vielen Dingen zufrieden, betonte gleichzeitig aber auch: "Wir können noch an allem arbeiten."

BVB
BVB besiegt Lüttich - Großkreutz muss behandelt werden

Vizemeister Borussia Dortmund ist mit einem Sieg ins neue Kalenderjahr 2014 gestartet. Gegen den belgischen Erstligisten Standard Lüttich gewann die...

Beim 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den belgischen Tabellenführer Standard Lüttich , der sein Trainingslager ebenfalls im spanischen La Manga absolviert, freute sich Klopp vor allem darüber, dass das Gros seiner Mannschaft trotz der anstrengenden Einheiten der letzten Tage engagiert zu Werke ging. "Bei vielen hat es mir sehr gut gefallen, dass sie sich gegen die hohe Belastung gewehrt haben", bilanzierte Klopp. Vor allem in einigen Phasen der ersten Hälfte sei ihm das Spiel seiner Mannschaft allerdings etwas zu statisch gewesen.

Eine kleine Schrecksekunde hatte der BVB-Coach nach einer guten Stunde zu überstehen, als Kevin Großkreutz am Spielfeldrand kurz behandelt und anschließend ausgewechselt werden musste. "Er hat einen Schlag auf den Knöchel bekommen, ist aber nicht umgeknickt. Das ist schmerzhaft, mehr aber auch nicht", gab Klopp später Entwarnung.

Gündogan hat sich noch nicht sicher gefühlt

Gefunden auf...
Gefunden auf...

Zu früh kam die Partie derweil für Ilkay Gündogan. Der defensive Mittelfeldspieler hatte bislang vollständig am Mannschaftstraining teilnehmen können und hätte dementsprechend auch ein wenig Spielpraxis sammeln sollen. Nachdem er in der morgendlichen Einheit einen leichten Schlag abbekommen hatte, verzichtete Gündogan vorsichtshalber auf einen Einsatz. "Ilkay hat gesagt, es geht noch nicht. Er hat sich noch nicht so sicher gefühlt. Ein halbes Jahr Pause ist eine relativ lange Zeit."

Ebenfalls nicht im Kader war Erik Durm. Der Außenverteidiger, der noch vor wenigen Tagen mit hohem Fieber pausieren musste, wurde noch geschont.

BVB startet mit Sieg ins neue Jahr

 

Stefan Schinken (Reviersport)

Kommentare
Aus dem Ressort
Hummels: "Leidenschaft und Einstellung sind kein Problem"
BVB-Maske
Mit 1:2 unterlag der BVB in Bremen - auch weil die Gastgeber viel galliger agierten. Kapitän Hummels aber erklärte es sich mit körperlichen Problemen.
Der nächste Schock - BVB verliert mit 1:2 bei Werder Bremen
17. Spieltag
Zum Abschluss der Hinrunde setzte es für den BVB in Bremen die zehnte Saison-Niederlage. Nun könnte der BVB sogar als Tabellenletzter überwintern.
BVB-Abwehrchef Hummels patzt entscheidend - Note 5,5
Einzelkritik
Beim 1:2 in Bremen lieferte Borussia Dortmund ein erschreckend schwaches Spiel ab. Besonders Kapitän Mats Hummels gelang wenig. Die Einzelkritik.
Vier Punkte mehr und die BVB-Welt wäre "absolut in Ordnung"
Abstiegskampf
Nach der Niederlage gegen Werder Bremen gibt man sich beim BVB mit kleinen Zielen zufrieden. Noch seien die anderen Teams nicht allzuweit enteilt.
Klopps Kampfansage: "Werden ein erbitterter Jäger sein"
Klopp
Das 1:2 bei Werder Bremen ist die zehnte Saisonniederlage des BVB. Trainer Klopp aber blickt nach vorne - und richtet eine Warnung an die Konkurrenz.
Fotos und Videos