Guardiola erwartet BVB-Comeback - Schweinsteiger bei den Bayern gefordert

Pep Guardiola erwartet eine wiedererstarkte Mannschaft von Borussia Dortmund.
Pep Guardiola erwartet eine wiedererstarkte Mannschaft von Borussia Dortmund.
Foto: dpa
Bayerns Trainer Pep Guardiola rechnet mit einer wiedererstarkten BVB-Mannschaft in der Rückrunde. In seinem eigenen Team baut Guardiola vor allem auf Bastian Schweinsteiger.

Doha.. Pep Guardiola erwartet in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga eine wiedererstarkte Mannschaft von Borussia Dortmund. "Bei der Qualität des Trainers, des Clubs, der Spieler - sie werden wieder hochkommen", sagte der Coach des FC Bayern in Doha. Kurz vor Ende des Trainingslagers im WM-Ort von 2022 zog Guardiola ein positives Fazit. "Das Niveau ist hoch, aber wir können uns vor allem in dieser Periode weiter verbessern."

Auf dem Weg zum 25. Meistertitel sieht der Spanier Wolfsburg, Leverkusen, aber auch Schalke und Mönchengladbach als ärgste Verfolger an. "Die ersten zwei, drei Spiele in der Bundesliga sind sehr wichtig für uns. Wenn wir in der Lage sind, die Spiele zu gewinnen, können wir einen Schritt mehr machen, unseren Titel zu verteidigen", betonte Guardiola und freute sich auf nicht-öffentliche Einheiten in München. "Da haben wir zwei Wochen mehr und weniger Leute, die uns analysieren. Da können wir an anderen Dingen arbeiten."

"Meine Nase sagt mir, er wird super spielen"

Nach einem einwöchigen Trainingslager mit elf Einheiten und einem Testspiel in Doha traut Guardiola Bastian Schweinsteiger eine starke Rückserie zu. "Meine Nase sagt mir, er wird super spielen", erklärte Guardiola, der bei der Rückreise in der Nacht zum Sonntag 44 Jahre alt wird. Am Samstag reisen die Münchner über Saudi-Arabien, wo ein Testspiel gegen Al-Hilal ansteht, zurück. (dpa)