Für BVB-Trainer Tuchel fehlt Reus noch die absolute Fitness

Marco Reus mit Dortmunds Trainer Thomas Tuchel.
Marco Reus mit Dortmunds Trainer Thomas Tuchel.
Foto: firo
Was wir bereits wissen
  • Borussia Dortmund hat gegen die Tottenham Hotspur mit 3:0 gewonnen.
  • BVB-Trainer Thomas Tuchel sprach anschließend von einer "großen, großen Leistung".
  • Marco Reus erzielte zwei Tore für den BVB.

Dortmund.. Das nächste Spiel, der nächste Erfolg: Mit einem 3:0-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Tottenham Hotspur schafften die Fußballer von Bundesligist Borussia Dortmund beste Voraussetzungen für das Rückspiel in einer Woche in London. "Wir saßen in der Kabine und waren etwas baff", schien BVB-Verteidiger Neven Subotic überrascht. Trainer Thomas Tuchel war etwas gefasster. Er sprach über...

Spielbericht ... die Leistung seiner Mannschaft: "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung und mit dem Ergebnis. Wir haben mutig und aggressiv verteidigt und haben Minute für Minute mehr Sicherheit gewonnen und Tottenham immer besser vom eigenen Tor weg gehalten. Durch Entschlossenheit und Zweikampfstärke haben wir es geschafft, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Das ist nach dem körperlich und mental sehr anstrengenden Spiel gegen die Bayern umso bemerkenswerter."

... die Anfangself von Tottenham, in der einige der besten Spieler aus Schonung fehlten: "Wir haben das ein bisschen so erwartet, denn das hat Tottenham auch vorher schon gemacht. Sie sind in der englischen Meisterschaft nahe an Tabellenführer Leicester City dran und haben somit die Möglichkeit, einen großen Titel zu gewinnen. Wir haben uns nicht so sehr darum gekümmert, und es ist toll zu wissen für mich als Trainer, dass die Mannschaft ihre Leistung abruft, egal wer auf der anderen Seite aufläuft. Das war eine große, große Leistung."

... den Doppeltorschützen Marco Reus: "Ich weiß, dass ihm das Auftrieb geben wird. Wenn er oder die anderen Offensivspieler an Toren beteiligt sind, dann ist das durch nichts zu ersetzen. Marco hat höchste Ansprüche an sich selbst, er kämpft aber noch um diese absolute Wettkampffitness, um alle drei Tage mit der absoluten Schärfe spielen zu können. Daran arbeiten wir, das ist ein ständiger Spagat. Aber ich weiß, dass Tore ihm weiterhelfen auf dem Weg dorthin, wo wir ihn haben wollen."

... den Ausfall von Ilkay Gündogan: "Ich kann nicht sagen, ob er Sonntag gegen Mainz schon wieder spielen kann. Es war ein sehr kurzfristiger Ausfall. Er war nicht zu 100 Prozent fit, das wollten wir dann nicht riskieren. Vielleicht kann man den Schmerzen mit einem Spezialschuh begegnen."

... die verletzungsbedingte Auswechslung von Sven Bender: "Ich habe die Hoffnung, dass es beim Schrecken bleibt. Nach einem Zweikampf mit Son hat er Schmerzen verspürt, der Muskel krampfte. Deshalb mussten wir ihn auswechseln."