Für BVB-Trainer Klopp lief im DFB-Pokal "ganz, ganz viel richtig"

War auch gegen den FC Oberneuland mit vollem Einsatz dabei: BVB-Trainer Jürgen Klopp.
War auch gegen den FC Oberneuland mit vollem Einsatz dabei: BVB-Trainer Jürgen Klopp.
Foto: Reuters
Was wir bereits wissen
Meister-Trainer Jürgen Klopp war mit dem DFB-Pokalauftritt seines BVB sichtlich zufrieden. Seine Spieler richteten die Blicke nach dem 3:0 beim FC Oberneuland derweil schon auf den Saisonstart gegen Bremen. "Freitag wird in Dortmund wieder die Hütte brennen", sagte Marco Reus. Die Stimmen zum Spiel.

Bremen.. Jürgen Klopp (Trainer BVB): Das war heute nicht angenehm. Aber wir haben die Aufgabe souverän gelöst. Ich bin zufrieden. Von den Abläufen, die wir gezeigt haben, war ganz, ganz viel richtig. Was heute noch nicht geklappt hat, war dem Wetter geschuldet.

DFB-Pokal Sören Seidel (FC Oberneuland): Man hat gemerkt, dass der BVB die Handbremse drin hat. Sie haben sehr darauf geachtet, sich nicht zu sehr auszupowern.

Sebastian Kehl: In so einem Spiel musst du einen Klassenunterschied sehen. Und den hat man gesehen. Gegen Werder Bremen müssen wir aber am Freitag in allen Bereichen eine Schüppe drauflegen.

Marco Reus: Ich habe mich gefreut, dass mir das 1:0 gelungen ist. So ein frühes Tor war sehr wichtig. Das hat uns in die Karten gespielt. Wir haben eine Pflichtaufgabe erfüllt. Freitag wird in Dortmund die Hütte wieder brennen. Ich freue mich auf mein erstes Heimspiel im Signal Iduna Park.

Robert Lewandowski: Ich habe in der ersten Hälfte einen Schlag von hinten in den Oberschenkel bekommen. Es tut auch im Knie weh. Ich brauche jetzt zwei bis drei Tage Ruhe. Mein Einsatz am Freitag ist aber nicht gefährdet.

Mats Hummels: Ich habe vor dem Spiel ein paar Kopfbälle probiert. Danach war mir ein bisschen schwindelig und ich habe entschieden, dass es besser ist, nicht dabei zu sein. Wäre es ein Bundesligaspiel gewesen, hätte ich es wohl versucht. Ich brauche jetzt etwas Ruhe. Freitag wird es wieder gehen.