Das aktuelle Wetter NRW 21°C
BVB

Ex-BVB-Stürmer Barrios in China vorgestellt

11.06.2012 | 21:49 Uhr
Ex-BVB-Stürmer Barrios in China vorgestellt
Glücklich über seinen Wechsel: Ex-Borusse Lucas Barrios.Foto: afp

Dortmund.  Ex-Borusse Lucas Barrios ist nach seinem Wechsel als Neuzugang bei Guangzhou Evergrande, Spitzenreiter der chinesischen Super League, vorgestellt worden. „Ich freue mich besonders darauf, meine Fähigkeiten in der asiatischen Champions League unter Beweis stellen zu dürfen“, sagte der 27-Jährige.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke gehen die Spekulationen um Robert Lewandowski auf den Geist. „Diese Diskussion widert mich an. Was in polnischen Medien alles kolportiert wird, ist mir ehrlich gesagt sch...egal. Ich kenne die Medien dort und weiß daher, wie das zu bewerten ist“, sagte Watzke am Montag.

BVB
Watzke sauer wegen Wechselspekulationen um Lewandowski

Die guten Leistungen von Robert Lewandowski in der Bundesliga und bei der EM 2012 haben Begehrlichkkeiten namhafter Klubs ausgelöst. Die Spekulationen über einen Wechsel des BVB-Profis zu Manchester United versetzen Dortmunds Boss Joachim Watzke in Rage. Er schließt den Transfer des Torjägers aus.

Ex-Borusse Lucas Barrios ist nach seinem Wechsel als Neuzugang bei Guangzhou Evergrande, Spitzenreiter der chinesischen Super League, vorgestellt worden. „Ich bin sehr glücklich, zu Evergrande und nach China zu kommen. Ich freue mich besonders darauf, meine Fähigkeiten in der asiatischen Champions League unter Beweis stellen zu dürfen“, sagte der 27-Jährige. „Wahl-Chinese“ Barrios hat einen Vierjahresvertrag unterschrieben und soll jährlich 6,7 Millionen Euro verdienen. Als Nachfolger beim BVB ist Stuttgarts Julian Schieber im Gespräch.

Alfred Niepieklo, BVB-Legende und einer der drei berühmten (wie gefürchteten) „Alfredos“, hat  am Montag seinen 85. Geburtstag gefeiert. „Nipo“ , der u.a. zu den BVB-Meistermannschaften 1956 und 1957 gehörte, wohnt in Castrop-Frohlinde. Niepieklo gehört weiterhin dem Ältestenrat seiner Dortmunder Borussia an.


Kommentare
12.06.2012
10:15
Ex-BVB-Stürmer Barrios in China vorgestellt
von Borussenbaer53 | #2

Was gabs denn zum Begrüssungsessen?
Schmeckt Ihm Hund???

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

12.06.2012
08:25
Ok ok...
von westfaIenborusse | #1

Ganz ehrlich? Ich wünsch ihm alles Gute. Finanziell hat er für sein Leben ausgesorgt, kein Neid, warum sollte er das nicht tun?

Sportlich beschäftige ich mich aber eher mit Themen wie

"Könnte Schmelle nicht links spielen? Schön rustikal, aber fair, auf die Knochen von Robben? Hat ihn 5mal zum Statisten degradiert....Besser als Lahm auf jeden Fall und der könnte auf rechts gehen. Dazu noch Klose in die Anfangsformation. Im Mittelfeld und auf den Außen neuer Wind, mehr Lebendigkeit...Da sitzen Jungs auf der Bank, die den Holländern richtig Feuer machen könnten..."

Zum Thema: Danke für Alles und bleib gesund :-)

Aus dem Ressort
Vermummte attackieren Anwalt und BVB-Hooligans im Auto
Prozess
Der Prozess gegen zwei BVB-Hooligans vor dem Gelsenkirchener Amtsgericht hatte ein Nachspiel auf der Straße: Der Wagen des Anwalts und der Dortmunder Ultras wurde auf der Rückfahrt vom Gericht von drei Maskierten gestoppt und demoliert.
BVB verlängert Vertrag mit Nachwuchs-Chef Lars Ricken
Lars Ricken
Der ehemalige BVB-Spieler Lars Ricken bleibt Borussia Dortmund auch noch bis 2017 vertraglich verbunden. Der Fußball-Bundesligist verlängerte den Vertrag des Nachwuchskoordinators. Ricken hat den Posten seit 2008 inne.
Sportchef Völler will mit Bayer Borussia Dortmund ärgern
Rudi Völler
Der BVB und Trainer Jürgen Klopp haben auch in der kommenden Bundesliga-Saison das Ziel als Bayern-Jäger klar vor Augen. Leicht wird das sicher nicht. Vor allem, weil hinter Dortmund die Konkurrenz lauert. Rudi Völler und Bayer Leverkusen haben es auf Borussia Dortmund abgesehen.
BVB bei Immobile-Debüt nur 1:1 im Test in Osnabrück
BVB-Testspiel
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist im Testspiel beim Drittligisten VfL Osnabrück nicht über ein 1:1 (0:1) hinausgekommen. Für das Team von Trainer Jürgen Klopp traf Spielmacher Henrikh Mkhitaryan, Neuzugang Ciro Immobile feierte sein Debüt im schwarzgelben Trikot.
Hooligans nach Revierderby in Gelsenkirchen verurteilt
Randale
Das Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund vom Oktober des letzten Jahres hat ein spektakuläres Nachspiel: Dortmunder Hooligans sind vom Amtsgericht in Gelsenkirchen-Buer verurteilt worden. Sie hatten Trennscheiben zum Gästeblock eingeschlagen, Bengalos gezündet und Besucher bedroht.
Umfrage
Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?