Ex-BVB-Stürmer Barrios in China vorgestellt

Glücklich über seinen Wechsel: Ex-Borusse Lucas Barrios.
Glücklich über seinen Wechsel: Ex-Borusse Lucas Barrios.
Foto: afp
Was wir bereits wissen
Ex-Borusse Lucas Barrios ist nach seinem Wechsel als Neuzugang bei Guangzhou Evergrande, Spitzenreiter der chinesischen Super League, vorgestellt worden. „Ich freue mich besonders darauf, meine Fähigkeiten in der asiatischen Champions League unter Beweis stellen zu dürfen“, sagte der 27-Jährige.

Dortmund.. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke gehen die Spekulationen um Robert Lewandowski auf den Geist. „Diese Diskussion widert mich an. Was in polnischen Medien alles kolportiert wird, ist mir ehrlich gesagt sch...egal. Ich kenne die Medien dort und weiß daher, wie das zu bewerten ist“, sagte Watzke am Montag.

BVB Ex-Borusse Lucas Barrios ist nach seinem Wechsel als Neuzugang bei Guangzhou Evergrande, Spitzenreiter der chinesischen Super League, vorgestellt worden. „Ich bin sehr glücklich, zu Evergrande und nach China zu kommen. Ich freue mich besonders darauf, meine Fähigkeiten in der asiatischen Champions League unter Beweis stellen zu dürfen“, sagte der 27-Jährige. „Wahl-Chinese“ Barrios hat einen Vierjahresvertrag unterschrieben und soll jährlich 6,7 Millionen Euro verdienen. Als Nachfolger beim BVB ist Stuttgarts Julian Schieber im Gespräch.

Alfred Niepieklo, BVB-Legende und einer der drei berühmten (wie gefürchteten) „Alfredos“, hat am Montag seinen 85. Geburtstag gefeiert. „Nipo“ , der u.a. zu den BVB-Meistermannschaften 1956 und 1957 gehörte, wohnt in Castrop-Frohlinde. Niepieklo gehört weiterhin dem Ältestenrat seiner Dortmunder Borussia an.