Erhöhte Ticketpreise treiben BVB-Fans zur Weißglut

Viele BVB-Fans werden das Heimspiel ihrer Mannschaft gegen Malaga nur zu Hause verfolgen können.
Viele BVB-Fans werden das Heimspiel ihrer Mannschaft gegen Malaga nur zu Hause verfolgen können.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Kaum hat der BVB alle Tickets für das Champions-League-Heimspiel gegen Malaga verkauft, blüht der Schwarzmarkt groß auf. Bis zu 3500 Euro verlangen Internethändler für die ein Ticket. Doch nicht nur der Schwarzmarkt zieht den Fan-Ärger auf sich. Auch der BVB erhöhte die Preise - um fast 20 Prozent.

Dortmund.. Es ging ganz schnell: Kaum hatten am Dienstagmorgen die Kassen bei Borussia Dortmund geöffnet, waren die 65.829 Eintrittskarten für das Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Malaga am 9. April bereits ausverkauft.

Internethändler verlangen bis zu 3500 Euro für ein Ticket

Einige der glücklichen Fans, die schließlich ein Ticket ergattert hatten, staunten allerdings über den Preis. Der BVB hatte fast 20 Prozent auf den Normalkurs aufgeschlagen. Eine 50-Euro-Bundesliga-Karte kostet damit in der Endrunde Europas 60 Euro.

Auch Dauerkartenbesitzer, die sonst beispielsweise auf der Osttribüne runtergerechnet 34,50 Euro pro Spiel bezahlen, wunderten sich: Mit dem Europa-Aufschlag und der Vorverkaufsgebühr kostet ihr Platz gegen die Spanier 55 Euro.

Ihren Unmut darüber machten die Fans unter anderem auf der Fanseite schwatzgelb.de deutlich. Dort heißt es in einem liebesbriefähnlichen Schreiben an den Revierklub: "Teuerste Borussia, (...) wenn ich mir all die Rechnungen der letzten Jahre unserer Beziehung angucke, dann kommt irgendwann der Punkt, an dem ich meinen Ärger und meine Enttäuschung nicht mehr verhehlen kann."

Der Autor ist von seiner großen Liebe sichtlich enttäuscht. "Müssen es gleich 20 % mehr sein? Extra kostet extra – in manchen Momenten frage ich mich, ob du wirklich so ein ehrbares Mädchen bist, wie ich immer glauben möchte."

Schwarzmarkt für BVB-Tickets blüht ganz groß auf

Doch der Ärger der Fans richtet sich nicht ausschließlich gegen den eigenen Verein. Denn nachdem alle der begehrten Eintrittskarten für das BVB-Malaga-Spiel seit Dienstag ausverkauft sind, blühen natürlich auch die Wiederverkäufe im Internet. Beim Online-Tickethändler „Viagogo“ wurde am Dienstag beispielsweise eine VIP-Karte für das deutsch-spanische Duell in Dortmund für satte 3405 Euro angeboten. Im Online-Auktionshaus "ebay" verlangen Verkäufer bis zu 500 Euro für zwei Eintrittskarten.

BVB Für Facebook-User "Samir Neunzehnullneun" ist damit die Grenze des Hinnehmbaren überschritten: "Es treibt mich als Vereinsmitglied zur Weisglut, wenn ich sehe, wie der Kartenvorverkauf abläuft. (...) Was ich sehe, was bei eBay und viaNOgo mit den Tickets passiert ist der blanke Hohn!"

Malaga verkauft noch reguläre Tickets für das Hinspiel in Spanien

Noch gibt es für BVB-Fans jedoch die Möglichkeit im regulären Verkauf an Champions-League-Tickets zu kommen. Für das Auswärtsspiel in Spanien verkauft der FC Malaga am Mittwochnachmittag einen kleinen Restbestand an Tickets. (WAZ)