Das aktuelle Wetter NRW 14°C
BVB

BVB-Rückkehrer Sahin "wird kritisch beobachtet werden“

13.01.2013 | 23:00 Uhr

Menden/Meschede/Brilon.   Die Rückkehr von Nuri Sahin zum deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund bewegt die Fans. Sie fragen sich, ob der Rückkehrer die alte Form hat und wo in dieser Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp sein Platz sein wird. Eine Umfrage bei den Fan-Klubs in der Region.

Der Mann mit der Nummer 18 ist im Finale mit dabei. Beim Vorbereitungsturnier in Düsseldorf taucht erstmals wieder der Name Nuri Sahin in der Mannschaftsaufstellung von Borussia Dortmund auf. Der 24-Jährige aus Meinerzhagen ist zurück. Zurück in Westfalen, zurück beim BVB. Es ist eine Rückkehr, die die Fans in der Region bewegt.

Sie erinnern sich an Sahin als Frontfigur der Meistersaison 2010/2011. Es ist die Saison, in der Nuri Sahin das schwarz-gelbe Spiel mit Weitsicht dirigiert, es ist die Saison, in der die „BVB-Freunde Menden“ offiziell gegründet werden. „Damals konnten wir ja noch nicht wissen, dass wir in der Saison Meister werden“, sagt Schriftführerin Ute Mertens. Wenige Tage nach dem Titel ist Sahin weg, gewechselt nach Madrid. „Wir waren alle sehr traurig, als er gegangen ist. Nun ist er endlich wieder zurück.“

„Er wird es nicht leicht haben“

Wintercup
BVB holt mit Sahin den Wintercup in Düsseldorf

Der deutsche Doublesieger Borussia Dortmund hat nach dem Sieg über Fortuna Düsseldorf auch das Finale des Wintercups gewonnen. Der BVB setzte sich...

Jürgen Klopp, der Trainer des BVB, hat Sahin zurückgeholt. Klopp sagt, Sahin erhöhe die Qualität enorm. Nur wann? Diese Frage stellt sich Jörn Strube, der 1. Vorsitzende des „Fanklub Hochsauerland“. „Von diesem Wechsel zu ­hören, hat mich überrascht – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt“, sagt er. Die Skepsis des ersten ­Moments, einen Mann zu verpflichten, der 18 Monate lang ­Reservist bei Real Madrid und dem FC Liverpool war, zu verpflichten, ist bei ihm noch nicht ganz verflogen. „Er ist nach den anderthalb Jahren ein bisschen ein Gescheiterter. Er wird es nicht leicht haben. Er wird zwar mit ­offenen Armen empfangen, aber natürlich ebenso kritisch beobachtet werden von den Fans und den Medien.“

System-Wechsel

Ilkay Gündogan ist nach dem ­Sahin-Abschied verpflichtet worden. Er ist aus dieser Mannschaft beinahe nicht mehr wegzudenken. Auch Strube sieht ihn derzeit vor Sahin. Daneben hat sich ein kampfstarker Partner wie Sebastian Kehl oder Sven Bender bewährt.

Kein Platz für Sahin.

Kein Platz für Sahin?

„Mittlerweile glaube ich, dass mit dem Sahin-Transfer ein Abschied von Robert Lewandowski zum Saison-Ende immer wahrscheinlicher wird. Der Trainer wird sein System umstellen und Marco Reus wird - wie Messi beim FC Barcelona - als einziger Stürmer auflaufen“, meint Jörn Strube.

Lieber einen Lewandowski-Ersatz

Matthias Plenkers findet auch ohne Systemveränderung ein Plätzchen in der Mannschaft für den türkischen Nationalspieler. „Ich finde den Transfer positiv. Wenn Gündogan in der Hinrunde ausfiel, dann fehlte es an der Kreativität in der Offensive. Sahin wird bei den vielen Spielen in drei Wettbewerben noch wichtige Impulse geben können“, sagt der 1. Vorsitzender der „Briloner Borussen“.

Davon ist auch Tobias Aufmkolk überzeugt. „Sahin wird wieder eine tragende Rolle spielen“, sagt der Mann vom „Fanklub Meschede 1991“. Allerdings sieht er eher Handlungsbedarf auf anderen Positionen. „Einen wirklichen Ersatz für Robert Lewandowski hat der BVB nicht. Julian Schieber ist zwar nicht schlecht, aber eins zu eins ersetzen kann er ihn nicht.“

Daniel Berg

Kommentare
16.01.2013
19:17
BVB-Rückkehrer Sahin
von RoteErde69 | #23

Ich bin überzeugt davon, dass Lewi im Sommer den Verein wechselt. Eine Möglicheit darauf zu reagieren ist die Umstellung auf ein 4-3-3, wozu Kloppo...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Thomas Tuchels Einfluss ist beim BVB bereits zu spüren
Trainerwechsel
Die Ära Klopp ist beim BVB noch nicht ganz abgeschlossen, doch Tuchel wirkt bereits im Hintergrund. Ihm könnte Klopp einen letzten Dienst erweisen.
Horst Heldt meint es gut mit Schalke - das reicht aber nicht
Kommentar
Beim FC Schalke 04 muss nach der desolaten Saison Trainer Roberto Di Matteo den Posten räumen. Aber was ist mit Manager Horst Heldt? Ein Kommentar.
BVB verpflichtet Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen
Transfer
Borussia Dortmund nimmt den defensiven Mittelfeldspieler Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen für vier Jahre unter Vertrag.
Warum für Kehl die Tage vor BVB-Abschied nicht leicht waren
Kehl-Abschied
Nach dreizehneinhalb Jahren verabschiedete sich Sebastian Kehl am Samstag vom BVB-Publikum. Für ihn der Schlusspunkt einer kräftezehrenden Woche.
Musterprofi und Führungsfigur - Mit Kehl geht ein Großer
Kommentar
Der langjährige BVB-Kapitän Sebastian Kehl verabschiedet sich nach über 13 Jahren aus Dortmund. Er reißt nicht nur im Kader eine Lücke. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
article
7478683
BVB-Rückkehrer Sahin "wird kritisch beobachtet werden“
BVB-Rückkehrer Sahin "wird kritisch beobachtet werden“
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/er-wird-kritisch-beobachtet-werden-id7478683.html
2013-01-13 23:00
BVB, Borussia Dortmund, Wintercup, Nuri Sahin, Jürgen Klopp
BVB