Das aktuelle Wetter NRW 4°C
BVB-Splitter

Drei BVB-Spieler kehrten angeschlagen zurück

16.08.2012 | 22:06 Uhr
Funktionen
Drei BVB-Spieler kehrten angeschlagen zurück
Jakub Blaszczykowski im Spiel der polnischen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Estland.Foto: imago

Dortmund.  Mats Hummels, Neven Subotic und Jakub Blaszczykowski kehrten angeschlagen von ihren Länderspiel-Reisen zurück. Alle drei Spieler des Double-Siegers Borussia Dortmund können aber am Samstag im DFB-Pokalspiel beim FC Oberneuland wohl auflaufen.

Mats Hummels (Schädelprellung und Zerrung der Halswirbelsäule), Neven Subotic (Muskelverhärtung im Oberschenkel) und Jakub Blaszczykowski (Sprunggelenkbeschwerden) kehrten angeschlagen von den Länderspielen zurück. Alle drei sollen aber am Samstag im DFB-Pokal im Duell mit dem FC Oberneuland (Samstag, 15.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) einsatzbereit sind.

*

Schiedsrichter der Partie im Bremer Weserstadion am Samstag ist Florian Meyer. Meyer war  auch der Unparteiische beim BVB-Halbfinalsieg gegen Greuther Fürth.  Ihm assistieren Rene Rohde und Florian Heft.

*

Nationalelf
BVB-Profis Schmelzer und Reus - Auf links für Deutschland

Das 1:3 der deutschen Nationalelf gegen Argentinien hatte auch seine guten Seiten. Eine war sicherlich das Zusammenspiel der beiden Dortmunder Marcel...

Der BVB hatte in diesen Tagen Besuch aus Fernost: Ein U18-Mannschaft von Cerezo Osaka, dem Ex-Klub des Ex-Borussen Shinji Kagawa, war für zwei Tage in Dortmund und spielte gegen eine Auswahl der Borussia. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Nachwuchskoordinator Lars Ricken begrüßten dabei auch Masao Okano, den Präsidenten des japanischen Klubs.

*

Die Fanbeauftragten der deutschen Fußballklubs, darunter auch die  Vertreter des BVB, haben sich für einen sachlichen Dialog beim Thema Fangewalt ausgesprochen. Die Sicherheitslage in deutschen Stadien sei gut, teilten sie in einer Erklärung nach ihrer Vollversammlung in Hamburg mit: „Wer zum Fußballspiel in eines unserer Stadien kommt, kann sich sicher fühlen.“

*

Sportlich hat der BVB den Bayern zuletzt den Rang abgelaufen. Im „Fan Report Bundesliga“ des Beratungsunternehmens „Sport+Markt“ liegt der Rekordmeister aber nach vorne: 24,9 Prozent der Befragten gaben den FC Bayern als Lieblingsverein an. Der BVB brachte es auf 15,3 Prozent.

Thorsten Schabelon

Kommentare
17.08.2012
08:33
an McThai
von deranderemuensteraner | #3

Du kennst doch den Unterschied zwischen Büchern und dem FC Schalke 04 und auch dem FC Bayern München.
Hier die Auflösung, wenn du es nicht weisst:

Bücher haben noch Titel

17.08.2012
01:59
Drei BVB-Spieler kehrten angeschlagen zurück
von McThai | #2

Das wars ! Aus in Pokal Runde Nummer 1 . Ihr seit die Nummer eins ?? ha ha ha

5 Antworten
Hallo McThai
von deranderemuensteraner | #2-1

Du kennst doch den Unterschied zwischen Büchern und dem FC Schalke 04 und auch dem FV bayern München.
Hier die Auflösung wenn du es nicht weisst:

Bücher haben noch Titel

Drei BVB-Spieler kehrten angeschlagen zurück
von deranderemuensteraner | #2-2

sollte natürlich: FC Bayern München heissen

Mc Ei
von westfaIenborusse | #2-3

Hilf mir mal bitte...welcher Verein hatte in der letzten Saison 44 Gegentore? Und welcher Meister nur 25? Und welcher Verein hatte 81 Punkte?
Und welcher Verein 17 Punkte weniger? Bitte das Lösungswort (fängt mit BVB an) ausschneiden und die Nummer eins an den PC kleben :-)

Drei BVB-Spieler kehrten angeschlagen zurück
von gumbel | #2-4

Los, McThai...ab ins nächste Wettbüro und das Ersparte auf Oberneuland setzen...gibt bestimmt ne Riesenquote.
Und hinterher nicht jammern, wenn die Kristallkugel versagt hat :)

gumbel
von westfaIenborusse | #2-5

Mc-Ei hat tatsächlich Alles auf Oberneuland gesetzt und ist Pleite.
Auch keine flatrate mehr...wir haben endlich Ruhe :-)

16.08.2012
22:58
Neven Subotic
von westfaIenborusse | #1

Neven war nicht zum Länderspiel, sondern blieb zuhause, weil er schon am Montag Probleme mit der Muskelverhärtung hatte.

1 Antwort
Drei BVB-Spieler kehrten angeschlagen zurück
von westfaIenborusse | #1-1

Insofern, liebe Redaktion, ist die Überschrift sachlich falsch.
Der Oberlehrer grüßt :-)

Aus dem Ressort
Der nächste Schock - BVB verliert mit 1:2 bei Werder Bremen
17. Spieltag
Zum Abschluss der Hinrunde setzte es für den BVB in Bremen die zehnte Saison-Niederlage. Nun könnte der BVB sogar als Tabellenletzter überwintern.
BVB-Abwehrchef Hummels patzt entscheidend - Note 5,5
Einzelkritik
Beim 1:2 in Bremen lieferte Borussia Dortmund ein erschreckend schwaches Spiel ab. Besonders Kapitän Mats Hummels gelang wenig. Die Einzelkritik.
Hummels: "Leidenschaft und Einstellung sind kein Problem"
Hummels
Mit 1:2 unterlag der BVB in Bremen - auch weil die Gastgeber viel galliger agierten. Kapitän Hummels aber erklärte es sich mit körperlichen Problemen.
Vier Punkte mehr und die BVB-Welt wäre "absolut in Ordnung"
Abstiegskampf
Nach der Niederlage gegen Werder Bremen gibt man sich beim BVB mit kleinen Zielen zufrieden. Noch seien die anderen Teams nicht allzuweit enteilt.
Klopp muss BVB-Mannschaft mental auf Abstiegskampf eichen
Kommentar
In der Winter-Vorbereitung muss bei Borussia Dortmund alles passen. BVB-Trainer Jürgen Klopp demonstriert Stärke und Zuversicht. Ein Kommentar.
Fotos und Videos