Das aktuelle Wetter NRW 1°C
BVB

Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied

15.12.2012 | 21:53 Uhr
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
Bleibt er oder geht er? Um Dortmunds Robert Lewandowski ranken sich die Spekulationen.

Dortmund.  Laut Nachrichtenmagazin Focus soll der Abschied von BVB-Topstürmer Robert Lewandowski zum Saisonende feststehen. Die Dortmunder allerdings dementieren heftig: Es gebe kein Angebot, keine Anfrage und keinerlei Kontakte zu anderen Clubs

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat erneute Berichte über einen vermeintlich feststehenden Abschied von Stürmer Robert Lewandowski deutlich zurückgewiesen. "Es gibt im Moment weder eine Anfrage noch ein Angebot für Robert Lewandowski, was sollen wir also beschlossen haben?", teilte Sportdirektor Michael Zorc am Samstag mit.

Zuvor hatte der "Focus" berichtet, dass der polnische Nationalspieler den deutschen Meister im kommenden Sommer verlassen werde. "Der Abschied von Robert Lewandowski zum Saisonende ist beschlossene Sache", zitierte das Nachrichtenmagazin ein BVB-Aufsichtsratsmitglied. Zu welchem Verein der Spieler wechsele, sei aber offen.

BVB hat keinen Kontakt zu Manchester City

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärte auf Anfrage, "der Bericht entbehrt jeglicher Grundlage. Ich kann nicht erkennen, warum ein Aufsichtsrat so etwas sagen sollte." Der "Focus" hatte darüber hinaus geschrieben, dass der englische Club Manchester City seinen Stürmer Edin Dzeko im Tausch für Lewandowski angeboten habe und bereit sei, einen Teil des Gehalts des Bosniers weiter zu übernehmen. "Zu ManCity gab es keinen Kontakt, weder in die Richtung Robert Lewandowski, noch in die andere Richtung", betonte Watzke. "Es gab auch zu keinem anderen Club Kontakt." (dpa)



Kommentare
28.12.2012
16:02
Die Tatsachen akzeptieren
von klingsor11 | #7

Diese Dementis sind unseriös, denn alle wissen, dass Lewandowski ziehen wird. Und jetzt ist nämlich der Moment in dem er noch etwas kostet, das wissen Watzke und Zorc nur zu gut! Hätte man ihn schon am Ende der Saison2011/12 ziehen lassen, wäre jetzt schon vollwertiger Ersatz da. So aber geht die Nachfrage nach Lewandowski nach der relativ schwachen Hinrunde stetig nach unten und die Ablösesumme auch. Also, sofort ziehen lassen, 22 Mio kassieren und frisches Blut "kaufen"! Denn im Sommer wird man Lewandowski schon für viel weniger Geld nicht mehr los, weil seine Leistungskurve nach unten zeigt.

17.12.2012
18:23
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von BoahEyLassEs | #6

Also, langsam aber sicher nervt es....wieso geben die ihm nicht nen vernünftigen Vertrag und gut ist? Ist doch ne einfache Rechung: 4,5Mio/Jahr, Vertrag bis 2017 macht 20Mio Gehalt, dazu 5Mio Handgeld = 25Mio Paket. Was meinen denn die Macher, kostet ein Ersatz für Lewandowski im Paket? Da sind wir doch von 25Mio inklusive Gehalt nicht weit weg, oder? Nur, der Vorteil: bei Lewa kauft man nicht die Katze im Sack! Also, KloWaZo, nun gebt euch nen Ruck und legt und die Vertragsverlängerung von Lewa unterm Baum. Danke!
Ein Leben - ein Verein - Borusse auf Ewig!

Gruß BoahEy

16.12.2012
12:11
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von falo123 | #5

Machen wir uns nichts vor, Lewa ist zum Sommer weg.
Das musste nicht erst im Artikel des sehr "seriösen"Focus stehen. Ein Aufsichtsratsmitglied sagte......so einen Artikel kann sich nun wirklich jeder aus den Fingern saugen.Aus sichereren Quellen haben wir erfahren blablabla....
Ich sehe es auch so wie # 3, es erinnert alles stark an Sahin und Kagawa.
Übrigens hat sich vor nicht allzu langer Zeit geäußert.wen es interessiert,hier der Link.

http://www.sueddeutsche.de/sport/poker-um-bvb-stuermer-lewandowski-kein-mensch-weiss-was-das-soll-1.1520538

SGG

2 Antworten
!
von westfaIenborusse | #5-1

100pro Zustimmung und das Schlimme an der Sache....

Jetzt kommt das Winterloch und wir werden mit Sicherheit mit Spekulatius zugeschüttet....Lewa und Perisic an vorderster Front. Aber auch Kevin gerne genommen (England) und natürlich mögliche Neuverpflichtungen für die "Bankverstärkung"...

Dabei können wir doch eigentlich total happy sein...geile CL-Runde gespielt, bestmögliches Trio an der Spitze, gesunde Finanzen und fast alle Leistungsträger bis 2016-2017 unter Vertrag inkl. der Ausnahmespieler (ohne Reihenfolge) Reus, Götze, Hummels, Kuba und Pischu...Klaro...in der Hinrunde hat der BVB 6 Punkte liegen gelassen...aber es war dennoch für mich eines der geilsten Jahre überhaupt.

Also ganz ehrlich...da läuft es bei anderen Vereinen deutlich unruhiger ab,
nicht nur auf Schalke. Glück auf und 3 Punkte in Hoppeheim :-)

Westfale
von falo123 | #5-2

Bei Kevin bin ich mir zu 100% sicher das er verlängert.
Berater:"Kevin , getz gehts um Kohle, also nich nur immer sagen BVB für immer, jetz musse auch ma einen raushauen . "
Kevin:" Aber ich liebe doch meinen BVB, na klar habe ich ma gesacht das England töfte is,aber mein BVB...."
Berater:" Egal Kevin,du sachst das getz.Wenn die Susi mehr Kohle rausrückt und Dein Vertrach verlängert is, dann kannse wiedda vom BVB schwärmen.

Ich denke auch das wir mehr als zufrieden sein können.Aber musste es zum Abschluss Hoppenheim sein und im Pokal gegen Hannover?
Der Pessimist in mir meldet sich wieder.

SGG

16.12.2012
10:46
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von wurschtulli | #4

Sollte Lewa gehen, dann geht er eben. Zwar schon schade wegen seiner Spielkultur, aber unersetzlich ist er nicht. Der Verein kassiert dann eben aus England eine riesenfette Ablöse. Als Seiteneffekt wird dadurch auch noch der FCB doppelt geärgert: zum einen wieder mal ein Spieler, der den Wechsel zu diesem Verein hin verschmäht und zum anderen ist dadurch die BVB-Kriegskasse wieder prima gefüllt, um den nächsten Coup zu landen...wie auch immer der dann heisst.

6 Antworten
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von DasMentalmonster | #4-1

Angesichts ihrer Bayern-Paranoia sollten sich etliche BVB-Kunden langsam mal hinterfragen...

P.S. Bayern hat drei Stürmer von besserer Qualität - warum sollte er sich also diesen Klotz ans Bein binden?

Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von wurschtulli | #4-2

#4-1, diese Frage wäre am besten dem Verantwortlichen zu stellen, der Lewandowski zum FCB holen wollte, hähähä...

Btw, wenn Krümel-Weizenschleime über Paranoia referieren wollen, fällt mir doch sofort Mattäus (der Apostel, nicht der Loddar!) 7:4,3 ein: Warum regst du dich über einen Splitter im Auge deines Nächsten auf, wenn du selbst einen Balken im Auge hast?
In diesem Sinne wünsche ich fröhliche Selbstentfernung.

Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von DasMentalmonster | #4-3

Bayern wollte Lewandowski? War wohl eine Focus-Meldung ...

@wurschtulli
von ModemHamster | #4-4

Hatten wir das nicht Antworten an Vollpfosten-Trolle mit einer Lokalrunde sanktioniert? Ich nehm ein Bier.

@Modemhamster
von wurschtulli | #4-5

Ich geb nen Erdinger Weizen naturtrüb aus, des taugt.... :-))

Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von DasMentalmonster | #4-6

@4-4

Ork City meldet sich wieder - geil ...

16.12.2012
10:18
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von Schwarzgelbeantwort | #3

Mich erinnert das ganze an Sahin und Kagawa.
Über Monate dauerten die Vertragsverhandlungen an ,die BVB Verantwortlichen zeigten sich optimistisch und am Ende verließ der Spieler den Verein.
Ich bin mir ziemlich sicher , Lewa wird den Verein zum Saisonende verlassen.
Leider

1 Antwort
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von The_Cooler | #3-1

100 Prozent Zustimmung.

16.12.2012
09:51
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von BVBDauerkarte | #2

Ach wie langweilig, schon wieder soll ein guter Spieler den BVB angeblich verlassen.
So geschrieben in diesem Jahr schon bei Götze, Kuba, Piscek u.s.w. und wer ist gegangen?

Niemand!

Der Chef vom Focus sitzt ja immer im Münchener Stadion, eventuell ist das die einzige Möglichkeit seine Bayern zu unterstützen.
Bin nur mal gespannt, wann die Leute merken, dass in Dortmund keiner mehr darauf hereinfällt.

Gruß vom Doublesieger 2012

1 Antwort
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von DasMentalmonster | #2-1

Spekulieren gehört zum Tagesgeschäft - nicht nur beim BVB...

Auf der anderen Seite: Watzke & Co. haben immer noch nicht vermelden können, dass Lewandowski bleibt! Der BVB scheint also keine Herzensangelegenheit für den Polen zu sein ...

16.12.2012
07:19
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von Weserborusse | #1

Gähn....die Gerüchte um Robert nerven nur noch. Wobei hier auch schön gesteuert wird. Die Quelle ist Focus, ein Schelm, wer Böses dabei denkt.....
Allerdings weiß ich, wie es ausgeht: Er verlängert.....oder bleibt bis zum Ende des Vertrages....oder wechselt im Sommer. Steht nächste Woche auch im Focus:)))))

3 Antworten
Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von DasMentalmonster | #1-1

Die Paranoia ist am Borsigplatz eine besonders große: Wahrscheinlich steckt Wurst-Uli hinter irgendeinem Ghostwriter - gelle? Was die Bauern nicht alles machen, um einen drohenden Konkurrenten zu schaden ...

Lewa
von westfaIenborusse | #1-2

Seit Klopp da ist, war jede Verpflichtung ein Volltreffer, von Pischu bis Lewa und von Kagawa bis Reus. Nur BVB-Neider, die mit den Riesenerfolgen der letzten zwei Jahre nicht klar kommen, suchen das Haar in der Suppe. Ich habe totales Vertrauen in unsere sportliche Führung und bin einfach nur dankbar für den schönen Fußball des BVB mit den Erfolgen der letzten zwei Jahre und für eine Mannschaft, die durch langfristige Verträge mit den Leistungsträgern noch viel Potenzial nach oben hat (siehe auch CL). Und das Schöne an der ganzen Entwicklung ist ja, dass der BVB einen Lewandowski aus wirtschaftlichen Gründen nicht zwingend gehen lassen muss. Wir können....müssen aber gar nix...Danke an Watzke, Zorc und Klopp.

Dortmunds Watzke und Zorc dementieren Lewandowski-Abschied
von DasMentalmonster | #1-3

Man darf gespannt sein, was Eure "Leistungsträger" so denken, wenn dieses Jahr keine CL erreicht wird und ob sie dann immer noch so freudig erregt die Wellblechhütte betreten! Vor allem wird es interessant zu beobachten, wie ruhig Watzke angesichts der in letzter Zeit galoppierenden Gehälter dann noch bleibt ...

Aus dem Ressort
Lob für die BVB-Fans - und Warnung vor Eintracht Frankfurt
Fans
Dass die Fans von Borussia Dortmund ihre Mannschaft auch bei Niederlagen euphorisch feiern, hat eine Diskussion ausgelöst, ob dies nicht kontraproduktiv ist. BVB-Trainer Klopp würde die Diskussion gerne mit einem Sieg über Eintracht Frankfurt beenden - warnt aber vor den Qualitäten der Hessen.
BVB-Trainer Klopp will gegen Frankfurt die Krise verdrängen
Vorschau
Trotz der Rückschläge in den vergangenen Partien präsentiert sich Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund, vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt zuversichtlich. Dafür sorgt die mögliche Rückkehr von Kapitän Mats Hummels - und eine gehörige Portion Zweckoptimismus.
BVB hofft in Frankfurt auf Hummels - und bangt um Bender
Personalien
Vor dem Bundesligaspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt konnte Mats Hummels erstmals schmerzfrei trainieren - ein Einsatz bei den Hessen ist zumindest möglich. Für Jakub Blaszczykowski käme dieser wohl noch zu früh - hinter einem weiteren Spieler steht noch ein Fragezeichen.
Frankfurt zählt für den BVB mehr als London
Kommentar
Der FC Arsenal ist im Fußball der größere Name, aber für Borussia Dortmund steht am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt weitaus mehr auf dem Spiel als in London in der Champions League. Ein Kommentar.
Beim BVB herrscht nach Pleite bei FC Arsenal Alarmstufe Gelb
Ausblick
Nach der 0:2-Niederlage beim FC Arsenal stellt sich bei Borussia Dortmund die Mentalitätsfrage: Kann der BVB nicht einmal mehr Zweikampf? Klopp: „Wir müssen nicht den perfekten Fußball spielen, sondern Ergebnisse erzielen.“
Umfrage
Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?

Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?