Das aktuelle Wetter NRW 15°C
BVB

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer

28.09.2012 | 19:40 Uhr
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
Marco Reus (r.) trifft am Samstag auf die Borussia aus Mönchengladbach - seinen alten Verein.Foto: Getty Images

Dortmund.   Vor dem Borussen-Duell der Dortmunder gegen Mönchengladbach dreht sich viel um Marco Reus. Wegen der Aussicht auf Erfolge und Titel und wegen der Perspektive ist der Nationalspieler vor dieser Saison von Gladbach nach Dortmund gewechselt. Am Samstag trifft er auf seinen alten Verein.

Am Donnerstag ist Marco Reus durchs Borusseum geschlendert. Hängen geblieben ist er im BVB-Kino; an den bewegten, an den bewegenden Bildern vom DFB-Pokalfinale 1989. Er hat nur diese Erinnerung; erst 24 Tage zuvor, am 31. Mai 1989 war Marco Reus in Dortmund zur Welt gekommen. Vorbei gekommen ist er auch an der Vitrine mit der Meisterschale. An jener Trophäe also, die Borussia Dortmund zuletzt im April mit einem 2:0 gegen Mönchengladbach gesichert hat. Damals spielte Reus noch für die Borussia vom Niederrhein.

Genau deshalb aber ist er vor dieser Saison nach Dortmund gewechselt; wegen der Aussicht auf Erfolge und Titel, wegen der Perspektive.

Diese, zumindest die kurzfristige, steht nach zwei sieglosen Spielen am Samstag ab 18.30 Uhr in Dortmund auf dem Prüfstand – gegen Borussia Mönchengladbach. Und weil es das erste Aufeinandertreffen der beiden Borussen-Klubs seit dem Farbenwechsel von Marco Reus ist , hat der übliche Reflex gegriffen. Vor dem Spiel hat es einen Haufen Interview-Anfragen für Reus gegeben, also hat ihn der Klub auf das Podium gesetzt.

Nicht viel zu sagen

Könnte ja sein, dass er viel zu erzählen hat, vor dem Spiel gegen die Ex-Kollegen. Marco Reus hat nicht viel zu erzählen. Auf die Frage, was denn derzeit nicht gut laufe beim BVB, sagt er: „Es gibt immer was zu verbessern.“ Auf die Nachfrage, was denn?, sagt er: „Wir wissen, was wir nicht richtig gemacht haben.“ Und auf die Nachfrage, was genau sie denn nicht richtig gemacht hätten, sagt er: „In den letzten zwei Spielen haben wir uns in der gesamten Truppe nicht so gut verhalten wie in den Spielen davor.“ Aha.

Das war’s im Wesentlichen. Was daran liegen könnte, dass die Dortmunder ein verschworener Haufen sind. Dass sie „sehr fokussiert“ (Zitat Reus) sind auf die anstehenden Spiele; immerhin noch maximal 19 bis Weihnachten. Es könnte aber auch daran liegen, dass es zuletzt nicht rund lief beim BVB, und man gerade in solchen Zeiten schrecklich viel Falsches sagen kann.

Gladbach
Gladbach in Dortmund ohne Luuk de Jong

Borussia Mönchengladbach muss im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Samstag auf Neuzugang Luuk de Jong verzichten. Offen ist noch der Einsatz von Patrick Herrmann. Der Mittelfeldspieler hatte sich gegen den HSV das Knöchelgelenk verdreht, über seinen Einsatz wird kurzfristig entschieden.

  Jürgen Klopp, der Trainer, hat in diesem Zusammenhang drei wesentliche Sätze gesagt. Erstens: „Wir sollten das, was in Hamburg und Frankfurt passiert ist, nicht als ‚einfach passiert‘ hinnehmen.“ Zweitens: „Da fehlt nicht viel – aber das fehlt.“ Und drittens: „Wichtig ist beim Aufarbeiten und Analysieren, dass man es ruhig und sachlich tut.“ Und bezogen auf Neuzugang Marco Reus hat Klopp festgestellt: „Es ist völlig normal, dass er Zeit braucht, all die Informationen, die wir ihm verabreicht haben, zu verinnerlichen.“

Stürmer de Jong fällt aus

Es sind Sätze, die man in dieser Woche so ähnlich auch von Lucien Favre gehört hat. Auch Mönchengladbach ist durchwachsen in die neue Saison gestartet ; in die erste nach dieser außergewöhnlich erfolgreichen letzten Spielzeit. Und auch Gladbach befindet sich noch in der Findungsphase. Alvaro Dominguez, der neue Abwehrchef, sucht nach Stabilität; Granit Xhaka, der manchmal noch übermütige neue Abfangjäger, nach dem rechten Maß; und der neue Torjäger Luuk de Jong nach dem Standort der Tore. Auf den Niederländer müssen die Gladbacher ohnehin verzichten. Der Stürmer hatte sich im Spiel gegen den Hamburger SV eine Risswunde am Fuß zugezogen und fehlte gestern beim Abschlusstraining.

Nils Hotze



Kommentare
29.09.2012
20:25
Kronenschmeckt
von BVBottrop | #10

Lagst ja fast richtig mit Deinem Tipp! ;-)

Nur der BVB

29.09.2012
14:48
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #9

falsch Borussenbaer, er glaubt er weiss alles besser.

29.09.2012
14:41
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #8

Muensteraner, du lenkts ab, kein Mensch hat behauptet das 74 MIOS lieber den Verein als Meister sehen, sondern nur egal wer Meister ist, hauptsache nich die Trachtentruppe

und lieber ein Prolklub und insolvent als ein Verein der mit der Kirchgruppe betrogen hat und jetzt noch die zuviel gezahlten 15 Mios(lt.Hoeness für Martinez) durch geschäfte mit dem nächsten fairen Demokraten und Geschäftsmann Putin(mit Gazprom) machen will.
Festgeldkonto doch nicht so prall gefüllt, hat euch der Proloklub aus spanien doch über den LEISTEN GEZOGEN:

3 Antworten
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #8-1

- Ich habe lediglich geschrieben, dass 74 Mio. in Deutschland den BVB nicht als Meister sehen wollen - so, wie angeblich 70 Mio. den FC Bayern nicht

- Wer Aktionären 300 Mio. mit falschen Versprechungen aus der Tische zieht, sollte sich nicht über die Geschäfte anderer Vereine aufregen

- 40 Mio. vom Festgeldkonto - was juckt das den FC Bayern, wenn er dann noch doppelt und dreimal so viel auf dem Konto hat - immerhinque scheint Martinez - im Gegensatz zu Reus - auch jeden Euro wert zu sein ...

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #8-2

was heisst falsche versprechungen, wer an der Börse zockt ist selber Schuld.Meines wissens wurde der BVB dafür nicht angeklagt.
Anders die Kirch Affäre:
http://www.stern.de/sport/fussball/kirch-vertraege-fc-bayern-zahlt-drei-millionen-euro-506575.html
Da kannst du auch erkennen wie solidarisch dein Trachtenverein ist und warum ihn über 70 Millionen nicht mögen.
Anderes beispiel ist brenno , wie Ulli Hoeness einen Brandstifter verteidigt, nur weil er angestellter des FC Bayern ist, er diffamiert Vertreter dieses Rechtsstaates in üblester Form, ähnlich wie du andere Vereine bzw. glänzt mit gefährlichem Halbwissen.
ist das der Grund, warum du nicht mehr als Puro schreibst.

Nichts lese ich zu den vorgesehenen Geschäften mit Gazprom, ist aber auch peinlich für einen Verein, dessen festgeldkonto prall gefüllt sein soll.

Ist das der Grund

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von heiland | #8-3

hallo münstermann

du bist genauso dumm wie einige schalkefans, ihr behauptet immer der BVB hätte die anleger mit den aktien abgezockt !!

es ist dir und deinen geistigen brüdern schon so oft erklärt worden was es heisst aktien zu kaufen, aber ihr seid geistig nicht in der lage das zu begreifen !!

schreibst du deinen geistigen dünnsch... eigendlich auch auf den seiten des fcb, oder wollen sie dort keinen schwachkopf ???

29.09.2012
12:57
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von BVBottrop | #7

Es wird mit Sicherheit kein leichtes Spiel. Ich hoffe die Mannschaft legt heute eine, bis in die Haarspitzen, konzentrierte Performance hin.

1 Antwort
BVBottrop
von Kronenschmeckt | #7-1

Habe für das heutige Spiel ein sehr gutes Gefühl. Schätze die Jungs werden bis in die Haarspitzen motiviert sein, um vor eigenem Publikum einiges gerade zu rücken.
Wenn man sich in den MG Foren so umschaut, da ist ja von einem 4:0 bis 8:0 für den BVB alles vertreten. :-)
So heftig wirds nicht kommen, tippe mal auf ein humorloses 4:1 ;-)

29.09.2012
09:57
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von Schwattjelbn | #6

Reus hat seinen Platz im Team noch nicht so richtig gefunden. Das sieht man deutlich, wird sich aber noch finden.
Heute macht Reus das 1-0 und wird die 3 Punkte besiegeln

BvB 1 BMG,0

29.09.2012
09:38
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von buntspecht2 | #5

@2-6 Klopp verspielt mit seinen Ausrastern die Sympatien für den BVB

2 Antworten
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #5-1

Welche "Sympathien"? Da gibt es nicht viel zu verspielen! Leute, die die Augen aufmachen, wissen das ...

Ist das
von Borussenbaer53 | #5-2

jetzt ne Selbstanalyse von dir????

29.09.2012
09:33
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von buntspecht2 | #4

Reus soll sich erst mal beweisen bis jetzt hat er noch nichts gebracht Großkreuz und Bender passen besser ins System keine drei Gegentore pro Spiel

29.09.2012
01:04
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von westfaIenborusse | #3

Luxusproblem....Reus oder Großkreutz auf links?

Oder jeder eine Halbzeit?

Kommt Bender?

Wie auch immer....Morgen abend 3 Punkte gegen Gladbach holen,
vorher das Bremenspiel gucken und den "Fischköppen" die Daumen drücken :-)
Vielleicht wird es dann hier auch mal etwas gemütlicher.....

6 Antworten
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #3-1

Es ist immer gemütlicher, wenn der eigene Verein endlich mal den eigenen, hochtrabenden Ansprüchen gerecht wird ...

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #3-2

wann hat der FC B jemals seinen eigenen Ansprüchen genügt? Noch nie oder

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #3-3

Schau Dir mal die Briefköpfe beider Vereine an: Ich weiß, wer Deutschlands wichtigster Verein ist - und Du?

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von gumbel | #3-4

Wichtig für wen? Oder im Bezug auf was?
Ob Sie es glauben oder nicht...sollten sich der FCB oder auch der BVB morgen auflösen dreht sich die Erde trotzdem weiter.
WICHTIG sind ganz andere Dinge im Leben...der BVB ist für mich nur eine schöne Nebensache. Ich könne gut damit leben wenn der BVB in den nächsten Jahren keine Titel gewinnt...Sie mit Ihrem "wichtigen" FCB auch...?

gumbel
von westfaIenborusse | #3-5

Der Typ weiß doch sowieso alles besser....immer und ewig.
Wer hat mit dem jüngsten Meister aller Zeiten gerechnet?
Da wurde Bayern Dritter hinter Leverkusen.
Und die Wiederholung war völlig ausgeschlossen...
Aber dann der 81-Punkte-Rekord, den noch nie einer holte.
Und auch noch Double-Gewinner...das schmerzt so einen
"Fan" einer Millionen-Truppe, die eigentlich national alles gewinnen müsste.
Irgendwie könnte er einem fast leid tun :-)
Und nun erzählt er hier auch noch, dass wir erst 6 Meisterschaften haben,
also auch noch ahnungslos. Was soll man mit so einem diskutieren? Zwecklos.

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #3-6

hat der Trachtenverein einen Briefkpopf und wenn ja warum?

28.09.2012
21:05
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von Smirre | #2

Höre sofort auf mit der Gotteslästerung.

Gerade in Münster sollte man darüber Bescheid wissen. Gehe in dich und vor allem mal zur Beichte. Sonst fährst du nach Beendigung deines Leben in diesem Jammertal hin in ein noch viel ärgeres, nämlich zur Hölle und musst dem Teufel die Schwänze waschen, wobei die Betonung auf Schwänze liegt.

Dies rät dir dein dich nächstenliebender Mitchrist

Smirre

11 Antworten
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #2-1

Klopp hat Euch im Griff - gelle?

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von Smirre | #2-2

Nicht Klopp, sondern Gott hat zumindest mich im Griff. Dich leider und offenkundig nicht. Ich möchte dich doch nur warnen: Die ewige Verdammnis ist kein Kinder-Tag!

Bleib wachsam, denn niemand kennt den Tag und die Stunde...

Dein dich nächstenliebender Mitchrist

Smirre

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #2-3

Amen

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #2-4

hat Klopp jetzt den Ulli auch schon verdrängt?
Ist Ulli nur noch Vizegott?

Natürlich hat Klopp uns im Griff, während dein Ulli ja die eigenen Fans während der JHV beschimpt und deshalb wart ihr ja zu Recht die letzten 2 Jahre nur Vizemeister und und werdet es wieder nur mit eurem Trachtenverein.

Grüß Gott undUlli gleich mit

Smirre
von 85punkte | #2-5

in der Hölle wollen sie den auch nicht, darum schreibt er ja aus Muenster über Dinge die er nicht versteht.

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #2-6

Bayern 15
Dortmund 8

Was soll ich nicht verstehen ...

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #2-7

du bist doch eher der Zukunft zugewandt und ncht der Vergangenheit, und du verstehst eben nicht, dass am Schluss abgerechnet wird.

BVB 81
FCB 73

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #2-8

Ich kann auch der Vergangenheit zugewandt sein:

Bayern: 22 Meisterschaften
BVB: 6 Meisterschaften

Oh Mann
von Borussenbaer53 | #2-9

Sollte der Münsteraner Domprobst wirklich in der Hölle landen, kommt er auf den Thron und die Teufel packen..

85 Punkte
von westfaIenborusse | #2-10

Der Typ ist doch keine Zeile wert....
Und Ahnung hat der Typ erst Recht keine...BVB 6 mal Meister?
Weiß doch Jedes Kind, dass es 8 Meisterschaften sind, aber
er zählt nur die Zeiten, die ihm passen und 56 / 57 paßt ihm nicht.
Die nächste Lüge nach Kagawa und diversen Märchen...

HALLO PURO
von 85punkte | #2-11

und wieso nimmst du dann Vergleiche aus ferner vergangenheit.

mache ich auch: Wer war der einzige deutsche Verein, der in der3 größten deutschen Stadt die CL gewonnen hat.

A) Preussen Münster
B) Bayern München
C) Fragiles Borussia Dortmund

28.09.2012
20:59
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #1

Warum sich Sorgen machen? Gott Klopp meint, es bedürfe maximal eines kurzen Drehers an einem kleinen Schräubchen!

Die Welt hält den Atem an und harrt der Dinge, die da kommen mögen...

7 Antworten
Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #1-1

jawohl, kardinal von Galen, oder bist du vielleicht Gott?

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #1-2

Alle werden wieder Meister, nur der Ulli nicht,
der schafft das nicht,
da A......gesicht,
Ulli musst nicht traurig sein,
Bayern ist ein Sch......verein

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #1-3

Zwei Jahre hintereinander Meister - und dann solche "Fans"...

Alleine aus diesem Grund sollte sich Deutschland wünschen, dass der BVB kein Meister mehr wird - das ist ja ekelhaft ...

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von 85punkte | #1-4

das schöne ist 70 Millionen wünschen sich eben den FC Bayern nicht als Meister, im Übrigen singen sie das Lied nicht in Dortmund, sondern das haben HSV Fans angefangen und danach erst das ganze Stadion.
Und der FC Bayern als Meister ist ekelhaft und darumwerden sie es auch diesjahr nicht

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von DerMuensteraner | #1-5

BVB-Fans unterliegen massenhaft dem Trugschluss, dass Euer Verein lieber als Meister gesehen würde - wahrscheinlich sind es 74 Mio., die diesem Club mit seiner Prolo-Attitüde nichts abringen können ...

Ja Ja
von Borussenbaer53 | #1-6

Gott weiss Alles und dann gibts da noch Einen, der weiss Alles besser.....

Dortmunds Reus ist der stille Rückkehrer
von Mr.Daniels | #1-7

Der Arme, so verblendet.

Aus dem Ressort
Ilkay Gündogan feiert Rückkehr ins BVB-Mannschaftstraining
Gündogan
Ilkay Gündogan ist wieder am Ball: Nur einen Tag nach dem 3:2-Auswärtssieg seiner Teamkollegen gegen den FC Augsburg absolvierte der Nationalspieler seine erste Einheit im Mannschaftstraining. "Das Ballgefühl ist auch noch da", sagte der 23-Jährige im Anschluss.
Marco Reus macht beim BVB einen Schritt zur alten Klasse
Reus
Lange sah es nach einem ungefährdeten Erfolg von Borussia Dortmund aus, man führte 3:0 beim FC Augsburg, ehe man sich mit einem 3:2 begnügen musste. Verantwortlich für die gute Offensivleistung zeichnete vor allem einer, der eben erst aus längerer Verletzungspause zurückgekehrt ist.
Reus verplappert sich vor nahender Kagawa-Rückkehr zum BVB
Kagawa
Die Anzeichen verdichten sich, dass Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund zurückkehrt. Nicht nur die Fans sind begeistert - nach dem 3:2-Sieg beim FC Augsburg wurde deutlich, dass sich auch die BVB-Spieler freuen würden, wenn der Japaner künftig wieder in Schwarz-Gelb aufläuft.
BVB macht's am Ende spannend - 3:2-Sieg beim FC Augsburg
Spielbericht
Borussia Dortmund trat am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga beim FC Augsburg an. Der BVB führte durch Tore von Marco Reus, Sokratis und Adrian Ramos bereits locker mit 3:0. Kurz vor Schluss verkürzten Raul Bobadilla und Tim Matavz für die Augsburger.
Starker Reus führt BVB zum 3:2-Sieg in Augsburg - Note 1,5
Einzelkritik
Es war ein Spiel, das früh entschieden war: Borussia Dortmund ging beim FC Augsburg früh 2:0 in Führung, gewann am Ende 3:2. An allen Toren war Marco Reus beteiligt - der mal wieder zeigte, wie wichtig er für den BVB ist und die Note 1,5 erhielt.
Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup