Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“

27.07.2012 | 18:59 Uhr
Will in der kommenden Saison wieder häufiger auf dem Platz stehen: Sven Bender.Foto: imago

Bad Ragaz.  Für Borussia Dortmund verlief die vergangene Saison überaus erfolgreich. Für Sven Bender gilt das nur teilweise: Wegen diverser Verletzungen verpasste er viele Spiele. Im Interview gibt er sich aber zuversichtlich, was die kommende Saison angeht.

Die Betten im Hotel seien hervorragend. Sagt Sven Bender. Was sich zunächst schlapp anhören mag, ist in Wahrheit von größter Bedeutung. „Viel mehr als den Trainingsplatz, den Essensraum und eben das Bett sehen wir hier ja nicht“, sagt Dortmunds Dampfhammer.

Herr Bender, das Trainingslager neigt sich dem Ende. Alle schwärmen von den Bedingungen. Wie im vergangenen Jahr. Sind sie denn wieder meisterwürdig?

Video
Bad Ragaz, 24.07.12: Jakub "Kuba" Blaszczykowski hat seinen Vertrag beim deutschen Meister Borussia Dortmund vorzeitig bis 2016 verlängert. Dies gaben der Spieler und Sportdirektor Michael Zorc am Rande des Trainingslagers in der Schweiz bekannt.

Sven Bender: Damals haben wir hier den Grundstein für eine sehr gute Saison gelegt. Und die Bedingungen sind wieder optimal. Daraus kann man aber nicht ableiten, dass wir zwangsläufig wieder Meister werden. Was wir tun können: Wir können einen weiteren Grundstein legen, um dann das Maximale rauszuholen.

Was ist das Maximale, nach zwei Meisterschaften und einem Pokalsieg?

Bender: Wir haben keine Prioritätenliste. Für uns ist jeder Wettbewerb gleichwertig, wir wollen in jedem so lange wie möglich mitspielen. In der Champions League haben wir ein paar Wünsche der Fans offen gelassen. Das wissen wir. Wir wollen eine bessere Rolle spielen als im letzten Jahr.

Viel Verletzungspech

Die vergangene Saison lief für Sie persönlich nicht optimal. Hüftprobleme, Bänderriss , doppelter Kieferbruch, Bänderriss, eine angebrochene Rippe: Ihre Krankenakte hatte Buchstärke. Immer wieder haben Sie sich zurückgekämpft – und doch einiges verpasst.

Bender: Das war kein einfaches Jahr. Ich hatte sehr, sehr viel Pech, weil ich oft Verletzungen hatte, für die ich überhaupt nichts konnte. In Situationen, in denen es Schicksal war, dass es mich erwischt hat und vor allem wie es mich erwischt hat. Damit musste ich umgehen. Eine wichtige Erfahrung. Ich habe daraus gelernt.

Was denn?

Bender: Dass ein Mensch und sein Körper manchmal eben auch Zeit brauchen. Ich wollte immer möglichst schnell wieder zurück auf den Platz. Die Häufigkeit der Verletzungen ging dann aber irgendwann an die Substanz. Daraus habe ich gelernt, noch besser in meinen Körper hineinzuhören und die Auszeit auch zu nehmen, die er dann offensichtlich benötigt.

Ihr Spiel, genau wie Sie es gespielt haben, ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit, hat der Mannschaft sehr viel gegeben. Ihnen aber auch einiges genommen.

Bender: Natürlich habe ich durch die Verletzungen viel verpasst, was mir wichtig gewesen wäre. Aber ich sehe es trotzdem nicht als verlorenes Jahr. Es hat mich eher nach vorne gebracht.

Weiterhin dazwischenklopfen

Schon mal über eine Änderung Ihres Spielstils nachgedacht? Vielleicht aus Selbstschutz. Wäre es das wert?

BVB in Bad Ragaz

Bender: Nein, gar nicht. Klar, die eine oder andere Verletzung zieht man sich auch zu, wenn man sehr, sehr hart in die Zweikämpfe rockt. Aber das ist eben meine Spielweise. Wenn ich das nicht mehr machen würde, würde ich mir meine eigene Stärke nehmen. Dann würde ich nach dem Spiel nach Hause gehen und sagen: Hey, irgendwas hat gefehlt, ich bin nicht zufrieden, weil ich nicht das rausgehauen habe, was ich könnte. Und das ist nun mal: dazwischen klopfen.

Klopfen wir die Zukunft ab: Vor zwei Jahren gab es beim BVB das Duo Bender/Sahin, in die vergangene Saison ist man mit Bender/Kehl gestartet. Sehen Sie eine derart eindeutige Kombination auch für die kommende Saison?

Bender: Wir haben gerade auf meiner Position viele Spieler, die eine enorm hohe Qualität mitbringen. Aber wir haben das doch in der letzten Saison gesehen: Erst habe ich gespielt, dann war ich verletzt und sofort war jemand anderes da.

Der Kader ist nicht mal exorbitant groß, aber extrem ausgeglichen. Teilen Sie diese Einschätzung?

Bender: Wir haben in der Breite noch einmal brutal an Qualität zugelegt. Wir haben jede Position gleichwertig doppelt besetzt. Das ist ein Luxus, den nicht viele Mannschaften haben.

Sven Bender will weiter im zentralen Mittelfeld spielen

Gibt es eigentlich die Option, dass Sven Bender auch auf einer anderen Position spielt? Es gibt ja einen Zwillingsbruder, der hat das vorgemacht...

Bender: ... soll ich jetzt Rechtsverteidiger spielen, oder was?

Zum Beispiel.

Bender: Ne, ne, ich hab mein Leben lang noch nirgendwo anders gespielt. Ich fühle mich auf dieser Position am wohlsten und finde, dass die Position auch am besten zu mir passt. Ich weiß auch nicht, was sich da viel für mich anbieten würde. Was gäbe es denn noch für Positionen?

Frage an mich?

Bender: Joa.

Torwart wohl eher nicht. Oder?

Video
St. Gallen, 26.07.12: Nationalspieler Marco Reus hat am Mittwochabend beim Testspiel gegen St. Gallen sein Debüt für den deutschen Double-Gewinner Borussia Dortmund gegeben. Danach war der Ex-Gladbacher froh, endlich beim BVB angekommen zu sein.

Bender: Belassen wir es mal bei der zentralen Position im Mittelfeld.

Gerne. Belassen Sie es auch nach Doppelmeisterschaft und Double bei der Gier, die diese Mannschaft bislang ausgezeichnet hat?

Bender: Diese Gier, diese Vorfreude aufs Fußball spielen, die ist bei jedem wieder da. Man merkt, dass jeder Bock hat zu kicken, dass alle scharf auf den Ball sind. Ich glaube, dass das Grundvoraussetzung ist. Wenn einer keine Lust auf Fußball hat, dann kann er auch nicht gierig sein.

Die Bayern wollen auch gierig sein. Zeigen das aber zunächst mal durch Sprüche.

Bender: Die Bayern haben ihre Herangehensweise, wir unsere. Ob die Bayern jetzt gierig sind oder nicht, das weiß ich ja nicht. Ich rede nur für uns. Und wir sind es auf jeden Fall.

Nils Hotze



Kommentare
29.07.2012
17:41
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #13

36./37. Minute

Traumkombo und Großchance für Kevin. Er vergibt freistehend vor dem Tor. Anschließender Konter mit langem Pass, den Weide so gerade abfangen kann.

1 Antwort
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #13-1

schon wieder beim falschen artikel gepostet...sry

[kein Thema]

29.07.2012
17:34
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #12

31. Minute

Traumkombination:Kevin auf Kuba, der legt für Lewa zurück. Doch dieser vertendelt den Ball an der 16er Linie

29.07.2012
17:33
BVB - Warschau
von westfaIenborusse | #11

Live-Ticker :-)
Also...es steht 1:0 für den BVB
20.Minute Riesenchance für Reus...schöner Schuss, gut gehalten
25.Minute Santana klärt hervorragend auf der Linie

17 Antworten
Ticker
von westfaIenborusse | #11-1

30.Minute...nächste Chance, diesmal Lewandowski...gehalten

Ticker
von westfaIenborusse | #11-2

Subotic spielt nicht, dafür Hummels. SChön ihn wieder zu sehen. Souverän. Schöne Passe

Ticker
von westfaIenborusse | #11-3

Ach so....Das 1:0 schon in der 2.Minute durch Lewa

Ticker
von westfaIenborusse | #11-4

35.Minute Traumpass von Hummels über 30 Meter, 2 Stationen, Kevin vergibt nächste Großchance, aber auch gut gehalten. Weiter Spiel auf 1 Tor...70% Ballbesitz BVB

Ticker
von westfaIenborusse | #11-5

40.Minute
Zahlreiche gute Kombinationen, Lewa fast als 10er, mit Kevin und Reus schöne Spielzüge, aber fast schon zu verspielt

Ticker
von westfaIenborusse | #11-6

Gute erste Halbzeit geht zu Ende. Löwe ganz gut für Schmelle, Santana ordentlich gespielt für Subotic. Gündogan, Lewa und Kevin gut, Kuba und Pischu mit Abstrichen, alles überragend Mats Hummels

Ticker
von westfaIenborusse | #11-7

2.Halbzeit bei Traumwetter läuft. Viele Neue. Schmelle, Kirch, Schieber, Bittencourt, Subotic und Amini bis jetzt erkannt. Praktisch ne 2.Mannschaft...

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von westfaIenborusse | #11-8

Leitner, Bender, Perisic, Günter auch noch neu....Amini schiesst 48.Minute...aber harmlos aus 18 Metern

Ticker
von westfaIenborusse | #11-9

Leitner und Bender ebenfalls neu...50.Minute Schuss von Bender, aber harmlos

Ticker
von westfaIenborusse | #11-10

55.Minute
Subotic 30Meter Pass auf Kirch rechte Seite, schöne Flanke auf Schieber, aber schwacher Schuss

Ticker
von westfaIenborusse | #11-11

60.Minute....Schieber frei durch, böses Foul vom Torwart, 50cm vor der Strafraumgrenze. Gelbe Karte, Freistoss Perisic-Hammer, leider gehalten

Ticker
von westfaIenborusse | #11-12

Kirch im Tiefschlaf in der Abwehr, Gegner kommt frei 6 Meter vorm Tor zum Kopfball, knapp daneben

Tikcer
von westfaIenborusse | #11-13

Bender, langer Pass von Perisic auf Leitner, halbrechts im Strafraum, anstatt zu ballern, noch mal Pass...harmlos. Schade

Ticker
von westfaIenborusse | #11-14

77.Minuten gespielt. Amini zuviele schnelle Ballverluste, Leitner macht ne gute Partie, Günter hervorragend mit Perisic in der Innenverteidigung, Perisic und Schieber bemüht, aber insgesamt noch viel Leerlauf und Pässe, die nicht ankommen.

Ticker
von westfaIenborusse | #11-15

80.Minute Kirch lässt seinen Gegner wieder frei köpfen, aber kein Problem für Weide

Ticker
von westfaIenborusse | #11-16

82.Minute
Traum-Kombi mit Bender, Bittencourt und Leitner. Leider kein Tor

Ticker
von westfaIenborusse | #11-17

89.Minute
Weidenfeller sehr aufmerksam, läuft früh genug raus und vereitelt gute Chance.
90.Minute
Spielende. Nettes Spielchen, aber kein Topspiel. Noch viel zu tun. 1.Halbzeit wesentlich besser. Günter überraschend gut, alle sehr bemüht. Verdienter Sieg.
Glück auf und nur der BeVauBee

29.07.2012
15:52
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #10

Links für das Freundschaftsspiel um 17 Uhr gegen Warschau:

http://livetv.ru/de/eventinfo/128237_legia_dortmund/



Hoffe, dass es welche geben wird. Wenn kein dt. Sender überträgt, sollte zumindest ein polnischer Sender gestreamt werden.

6 Antworten
wow
von westfaIenborusse | #10-1

WattfürnService !

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #10-2

bis jetzt ist noch kein polnischer sender verlinkt. habe das noch gefunden:

http://atdhe.tw/watch.php?id=359299

wenn wir pech haben gibt es keinen stream. wenn ich noch was finde, poste ich es hier

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #10-3

Achso:

rechter Mausklick, lokalen Speicher auf 10MB oder am besten auf unbegrenzt stellen.

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #10-4

[edt. - Bitte nicht diese Links. Gerne hier Ticker spielen, aber bitte nicht die Links zu diesen Streaming-Servern. Danke]

der einzige, der funktioniert
von westfaIenborusse | #10-5

[edt. - Bitte nicht diese Links. Gerne hier Ticker spielen, aber bitte nicht die Links zu diesen Streaming-Servern. Danke]

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #10-6

ok ;-))

29.07.2012
14:17
PS...Klopp nach dem Trainingslager
von westfaIenborusse | #9

http://www.derwesten.de/sport/fussball/1_bundesliga/klopp-wir-sind-einen-grossen-schritt-weiter-id6927456.html

1 Antwort
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Puro | #9-1

Hat Dr. Gott auch immer gesagt: "Wir stehen nahe am Abgrund - morgen sind wir bestimmt einen Schritt weiter!"

29.07.2012
14:01
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von McThai | #8

Der Typ gehört maximal auf die Ersatzbank , eigentlich bereits auf die Tribüne

11 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #8-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Ignorierter Beitrag
von westfaIenborusse | #8-2

no comment - Ignore -

Nun lasst den armen Jung mal...
von Borussenbaer53 | #8-3

Der hatte ne echt schwere Kindheit.
Gleich nach der Geburt in die Kinderklappe gelegt worden.
Und das von INNEN!!!!!!!

Heute geht er wieder mit Mammi und Pappi in den Zoo.
Den Storch mit Steinen bewerfen......

abrolll
von westfaIenborusse | #8-4

Kinderklappe von Innen !! gröhl

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Puro | #8-5

Wer hier wohl am nervösesten ist! Aber verständlich: Ich hätte auch Angst, europaweit wieder die Lachnummer zu werden ...

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #8-6

Gääääähn. Wer ist deutscher Meister?

Dieser puro
von Borussenbaer53 | #8-7

ist das beste Argument GEGEN Organspende.
Allein die Vorstellung, das so einer mit meiner Leber die nachste Vize-Meisterschaft feiert........

@scaptcha
von Puro | #8-8

Die BVB-Fans selbst kündigten an, der BVB stände auf Augenhöhe mit Barca - anschließend stellte der BVB die Lachnummer Europas!

Ich weiß, wer dann ziemlich blöde dasteht - und du?

Baer...Gnade...
von westfaIenborusse | #8-9

-Tränenlach-

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Puro | #8-10

Stimmt - über BVB-Fans wurde intensivst gelacht ...

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #8-11

Puro, wenn Du morgen aufwachst, wird Dir hoffentlich peinlich sein, was Du hier so losgelassen hast und wie Du Dich zum Affen machst.

29.07.2012
13:27
Pummel Royal = Puro
von Cooler | #7

Ist Ludwig ii.

Und wie Falo vorschlug, werde ich offensichtliche Dumpfhirnis hier nicht mehr kommentieren, auch nicht mit Ironie...

Meine letztecBemerkung zum Thema: Puree alias Luigi 0 wurde von mir oft befragt, wie er sein Finale dahoam erlebt habe. Es kam nie eine richtige Antwort. Es muss erbärmlich gewesen sein für den nah am Wasser gebauten Clown.

3 Antworten
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #7-1

Egal wer wer ist. Man kann sie alle in eine Schublade packen. Frustrierte Fans die den BvB um ihren Erfolg beneiden und provozieren wollen. Die glauben (und davon bin ich fest überzeugt) selber nicht was sie sagen. Don`t feed the troll oder mach Dich über ihn lustig. Ernsthaft diskutieren? Nein! Es sei denn, sie werden in Zukunft wirklich mal was gegen uns in der Hand haben.Ich warte...

Ja ja der puro
von Borussenbaer53 | #7-2

Von seinem FCB hat er eh nicht viel positives zu berichten.
Alle Wunschtransfers geplatzt, kein Hummels, kein Götze, kein Reus, kein Bender, kein Martinez......
Selbst mit ihrem milionenschweren Festgeldkonto können Hönes und Sammer die Wachablösung an der Spitze nicht aufhalten.
Aber sie können mit ihren Mios ja weiter die Säbener Strasse mit Buddhafiguren dekorieren....

Jepp...
von westfaIenborusse | #7-3

Luigi ist wohl über seine "2" gestolpert und irgendwann hat er dann die "Vize"-Frozzeleien nicht mehr ertragen. Als Bayern-Kunde ist es auch verdammt schwer, die letzten 2 Jahre mitzuerleben. Was für ein Trainer-Spieler-Transfer-Manager-Theater und dann noch ohne Meisterschaft und selbst der DFB-Pokal wanderte zweimal in den Ruhrpott. Für erfolgsverwöhnte "Kunden" völlig neue Situationen.

Allerdings gibt es auch faire Verlierer, wie z.B. "campe", die das sportlich nehmen. Was die Bayern wohl richtig nervös macht, ist die Tatsache, dass der BVB keine "Eintagsfliege" wie Wolfsburg oder Stuttgart darstellt, sondern ein Klopp-Konzept sichtbar wird. Exemplarisch hierfür unser Mittelfeld. Oder die Nachwuchsarbeit, die uns mittelfristig sicher noch viel Spaß machen wird.

Kurzum - die Karten werden zwar neu gemischt, aber beim BVB hat man das Gefühl, dass wir 2 Ässe mehr im Ärmel haben und einen Coach, der das Optimale aus der eingespielten Truppe rausholt.
Glück auf. Nur der BeVauBeee :-)

29.07.2012
10:39
Bender ist ein kleiner wesentlicher Teil im Getriebe eines Teams,
von Cooler | #6

das fast durchweg auf jeder Position exzellent doppelbesetzt ist. Wahrscheinlich wird uns auch der Julian noch überraschen:) - so aber kann man nach der Rekordsaison des souveränen Doublesiegers (mit dem finalen Höhepunkt der Bayernklatsche von Berlin) mit Fug und Recht prognostizieren, dass die Weggänge von Nuri und Shinji mit Gier, nachwachsender spielerischer Klasse und dem Bayern-nein-danke-sagenden Reus entspannt kompensiert werden.

Wer hätte übrigens gedacht, dass Nuri bald an der Seite von Podolski spielen wird, man erinnere sich an die giftigen Szenen zwischen beiden in der vorletzten Meistersaison....

Tja, das geht nun schon Jahre so, und ein Ende ist nicht in Sicht: die zum wiederholten Male beste Mannschaft Deutachlands (incl. fröhlicher Rekordpurzelei) wird auch weiterhin Leidenschaft und Kunst zelebrieren.

3 Antworten
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Borussenbaer53 | #6-1

Harren wir der Dinge, die da noch kommen.
BVB rules....
Sky is the limit......
BVB, YOULL NEVER WALK ALONE

1909% dacor
von westfaIenborusse | #6-2

Im Sommerloch würde ich mir mal ne WAZ-Analyse der jungen BVB-Talente aus der zweiten Reihe interessieren. Julian Koch hab ich öfters in Duisburg live gesehen und war total angetan von ihm. Aber da gibt es ja noch viele Andere, nicht nur Koray Günter. Das nachhaltige Jugendkonzept ist was ganz Besonderes und wird uns in den nächsten Jahren sicher viel bringen.

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #6-3

Von Koch hatte ich mehrere Spiele vor 2 jahren beim MSV gesehen. Einfach nur stark und definitiv das größte dt. Talent auf seiner Position. Einen Eindruck der Talente kann man sich schwer über die Medien machen, da hilft nur einfach mal zu dem einem oder anderen Spiel hinzufahren. derwesten user, die interesse haben, könnten sich ja mal zu einem Spiel der Amateure treffen!?!

29.07.2012
09:48
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Puro | #5

Ich wär ja mal furchtbar gespannt, wie groß die "Gier" der BVB-Spieler noch wäre, wenn sie wie der FC Bayern stets auf vier Hochzeiten - und nicht nur wie der BVB auf zwei - tanzen würden - alle drei Tage hochkonzentriert, erheblich mehr Verschleiß... Der BVB sollte nicht so viel rumgackern und das den Bayern erstmal nachmachen...

3 Antworten
Ignorierter Kommentar
von Borussenbaer53 | #5-1

Dieser Kommentar wurde von einem Borussenbaer ignoriert

Ignorierter Kommentar
von westfaIenborusse | #5-2

Dieser Kommentar wurde von einem Westfalenborussen belächelt und ignoriert :-)

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von scaptcha | #5-3

Dieser Kommentar diente der allgemeinen Belustigung. Danke

28.07.2012
23:37
Bender, Gundogan, Kehl machen die Doppel-6 unter sich aus,
von Cooler | #4

Und da gibt es sogar noch hochwertige Ergänzungen, während Nuri laut RN vor einer Ausleihe nach Arsenal steht, und, wenn es so kommt, gewiss viele Einsätze unter Wenger bekommen wird.

2 Antworten
Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Borussenbaer53 | #4-1

Langfristig werden das wohl Manni und Günther machen....

Dortmunds Bender will „in jedem Wettbewerb so lange wie möglich mitspielen“
von Cooler | #4-2

Schön, bei beiden in langfristigen Dimensionen denken zu können.

Aus dem Ressort
Borussia Dortmund sammelt viel Selbstvertrauen in Istanbul
BVB-Spielbericht
Die Königsklasse ist ein gutes Pflaster für Borussia Dortmund. In der Champions League gewann der BVB bei Galatasaray Istabul souverän mit 4:0 (3:0). Das Team von Trainer Jürgen Klopp macht damit einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale.
Mkhitaryan glänzt in Istanbul als Spielgestalter - Note 1
Einzelkritik
Beim 4:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul zeigte Borussia Dortmund mal wieder sein Champions-League-Gesicht - allen voran Henrikh Mkhitaryan, der die ersten beiden Tore vorbereitete und auch sonst eine bärenstarke Partie ablieferte.
BVB schießt in Istanbul "Tore zum richtigen Zeitpunkt"
Stimmen
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp kann nach dem souveränen 4:0-Sieg seiner Mannschaft bei Galatasaray Istanbul aufatmen. Am Bosporus habe sein Team "vieles – nicht alles -, aber vieles gut gemacht" und sich Selbstvertrauen für die Bundesliga erarbeitet.
BVB kann noch gewinnen - Klarer 4:0-Sieg gegen Galatasaray
Champions League
Mit einer Traum-Bilanz in der Champions League trotzt Borussia Dortmund der Bundesliga-Krise. Beim 4:0 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul gelang dem BVB der dritte Sieg in Serie und ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale.
BVB-Boss Watzke hält an Jobgarantie für Klopp fest
Watzke
Hans-Joachim Watzke will während der sportlichen Krise des BVB keinerlei Zweifel an Jürgen Klopp aufkommen lassen. "Ich habe immer gesagt, dass unser Trainer das Ende seiner Zeit beim BVB selbst bestimmt. Dabei bleibt es", sagte Dortmunds Geschäfsführer vor dem Champions-League-Spiel in Istanbul.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?