Das aktuelle Wetter NRW 5°C
BVB Intern

Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus

07.11.2012 | 16:32 Uhr
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
Taschendiebe haben BVB-Legende Aki Schmidt vor dem Bernabeu-Stadion in Madrid ausgeraubt.Foto: Bodo Goeke

Dortmund/Madrid.   Der Ausgleich in letzter Minute beim Champions-League-Spiel in Madrid war nicht der einzige Wermutstropfen: Bis zu 40 BVB-Fans sind im Gedränge am Stadion von Taschendieben ausgeraubt worden – darunter auch BVB-Legende Aki Schmidt.

Der Ausgleich in letzter Minute beim Champions-League-Spiel gegen Real Madrid war am Dienstagabend (6. November 2012) nicht der einzige Wermutstropfen: Bis zu 40 BVB-Fans sind im Gedränge am Einlass vor dem Bernabeu-Stadion von Taschendieben ausgeraubt worden. Mit scharfen Messern oder Rasierklingen zerschnitten die Diebe Taschen und Hosentaschen der Fans und raubten Scheckkarten und Bargeld.

Taschendiebe erbeuten 400 Euro von BVB-Legende Aki Schmidt

Champions League
Real-Stars Ronaldo und Arbeloa ermöglichen BVB-Punktgewinn

Der BVB hat in der Champions League wieder eine überzeugende Vorstellung abgeliefert und einen Punkt bei Real Madrid geholt. Möglich machten das Alvaro Arbeloa und Cristiano Ronaldo. Arbeloa konnte die schnellen Dortmunder nicht verteidigen, Ronaldo stand im Schatten von Torschütze Mesut Özil.

Wohl prominentestes Opfer: BVB-Legende und Ex-Fanbeauftragter Aki Schmidt. Im Flieger zurück nach Deutschland gestand der 77-Jährige den mitreisenden Journalisten, dass bei der Diebes-Attacke auf dem düsteren Stadionvorplatz zusammen mit seiner Geldbörse auch EC-Karten und 400 Euro aus seinen Gesäßtasche verschwunden seien.

Thorsten Schabelon



Kommentare
10.11.2012
00:58
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von boehmann | #7

Das weis man doch vorher und ist allgemein bekannt, also warum geht man dahin?

08.11.2012
10:14
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von MasterLangi | #6

Der Stadionvorplatz ähnelt dem in Dortmund, ich war letztes Jahr mal da.
Wie man da beklaut werden kann ist mir ein Rätsel, sowas kann überall auf der Welt passieren, im Grunde liegts doch an jedem selber

08.11.2012
08:29
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von r.neuert | #5

Welche eine Meldung. Sowas passiert europaweit täglich zigtausenfach.
So waht?

08.11.2012
07:49
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von Vatta | #4

die Taschendiebe waren auch schon Thema beim Spiel Real gegen Man City - scheinen echte Profis zu sein.

07.11.2012
22:38
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von KarlWeniger | #3

selber schuld...

und auch das WAZ tut mit Schuld ran:

" Diebes-Attacke auf dem düsteren Stadionvorplatz"


Wer lemals bei/vornach einem LiveSpiel "wirklich vor Ort" war (und nicht solche Praktikanten, die der rp abgekauft werden), kann nicht von düsteren, vereckten Stellen reden.

WAZ: Nur weil der Aki dauernd Thema bei euch ist, solltet ihr ein gesundes, funktionierendes Staionumfeld ohne persönlich Begehung nicht direkt verunglimpfen. Es sei denn, des sei euer Tagewerk,.... Dann bitte!. Dann seid ihr aber auch nicht besser als das Bild...

1 Antwort
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von REWE61 | #3-1

???

07.11.2012
18:24
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von eddie9983 | #2

Geldbörse in einer geschlossenen Innen-Jackentasche und nichts kann passieren. Gesäß ist ja jetzt nicht so sicher.

07.11.2012
16:52
Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von DieterMeizenkeim | #1

Tja, Aki - sowas kann Dir am Borsigplatz natürlich nicht passieren ...

3 Antworten
Na,
von The_Cooler | #1-1

Wenn du da rumschleichst, Keimling!

The_Cooler
von Burkinho09 | #1-2

Das ist jetzt aber wirklich nicht nett von Dir, so auf dem "armen" Kerl rumzuhacken. Hör auf den Heiko:

"Real Madrid und Borussia Dortmund trennen sich 2:2
von Heiko04 | #16-4
Ihr mit eurem ständigen Kleinkrieg gegen bestimmte User, lasst doch mal gut sein.

Wenn man so zurück provoziert ist man auch nicht viel besser als die, die man immer so harsch kritisiert..."

http://www.derwesten.de/sport/real-madrid-und-borussia-dortmund-trennen-sich-2-2-id7266648.html

So jez weisse bescheid, woll?!

Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus
von The_Cooler | #1-3

:)

Aus dem Ressort
Gesuchter Galatasaray-Fan stellt sich der Polizei
Fans
Ein Fan von Galatasaray Istanbul, der beim Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem türkischen Rekordmeister eine Sitzschale auf Polizisten geworfen haben soll, hat sich der Polizei gestellt und eine Aussage gemacht. Die Fahndung nach weiteren Werfern geht weiter.
Watzke verlangt "Blut, Schweiß und Tränen" von BVB-Spielern
BVB
Mit deutlichen Worten hat sich Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Aktionärsversammlung an die BVB-Spieler gewandt: Er forderte "Blut, Schweiß und Tränen". Wer, wie in der zweiten Halbzeit beim 2:2 gegen Paderborn, im Verwaltungsmodus spielen wolle, sei Fehl am Platz. 
Reus meldet sich auf Facebook zu Wort: "Ich komme wieder"
Reus
Zwei Tage nach seiner erneuten Verletzung blickt BVB-Spieler Marco Reus schon wieder nach vorne. Auf Facebook bedankte sich der Pechvogel, der nach einer anderen Blessur gerade erst wieder in Form kam, für die vielen Genesungswünsche. Und Reus versprach: "Ich komme wieder!"
Watzke zählt BVB-Stars an: "Gift muss aus den Ohren raus"
BVB-Krise
Der BVB muss erneut lange auf seinen Schlüsselspieler Marco Reus verzichten. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt öffentlich: Aus Tabellenkeller herauszukommen, „ist kein Selbstläufer“. Den Stars der Schwarz-Gelben redete er ins gewissen.
Nachträgliche Sperren würden Stars wie Reus besser schützen
Kommentar
Die Deutsche Fußball-Liga diskutiert – allerdings nicht über den Schutz ihrer wertvollsten Spieler, sondern über die Einführung der Torlinientechnologie. Dabei wäre es sinnvoll, nachträglich Strafen für brutales Einsteigen wie das von Marvin Bakalorz gegen den nun schwer verletzten BVB-Star Marco...
Umfrage
Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?

Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?