Diebe rauben BVB-Legende Aki Schmidt in Madrid aus

Taschendiebe haben BVB-Legende Aki Schmidt vor dem Bernabeu-Stadion in Madrid ausgeraubt.
Taschendiebe haben BVB-Legende Aki Schmidt vor dem Bernabeu-Stadion in Madrid ausgeraubt.
Foto: Bodo Goeke
Was wir bereits wissen
Der Ausgleich in letzter Minute beim Champions-League-Spiel in Madrid war nicht der einzige Wermutstropfen: Bis zu 40 BVB-Fans sind im Gedränge am Stadion von Taschendieben ausgeraubt worden – darunter auch BVB-Legende Aki Schmidt.

Dortmund/Madrid.. Der Ausgleich in letzter Minute beim Champions-League-Spiel gegen Real Madrid war am Dienstagabend (6. November 2012) nicht der einzige Wermutstropfen: Bis zu 40 BVB-Fans sind im Gedränge am Einlass vor dem Bernabeu-Stadion von Taschendieben ausgeraubt worden. Mit scharfen Messern oder Rasierklingen zerschnitten die Diebe Taschen und Hosentaschen der Fans und raubten Scheckkarten und Bargeld.

Taschendiebe erbeuten 400 Euro von BVB-Legende Aki Schmidt

Champions League Wohl prominentestes Opfer: BVB-Legende und Ex-Fanbeauftragter Aki Schmidt. Im Flieger zurück nach Deutschland gestand der 77-Jährige den mitreisenden Journalisten, dass bei der Diebes-Attacke auf dem düsteren Stadionvorplatz zusammen mit seiner Geldbörse auch EC-Karten und 400 Euro aus seinen Gesäßtasche verschwunden seien.