Das aktuelle Wetter NRW 9°C
BVB

Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens

11.11.2012 | 21:12 Uhr
Funktionen
Über einen "dreckigen Arbeitssieg" freuten sich die Spieler von Borussia Dortmund.Foto: Getty

Augsburg.   Borussia Dortmund spielt im Süden - beim FC Augsburg - wie der große Konkurrent aus dem Süden - der FC Bayern München - und siegt 3:1 - ein "dreckiger Sieg", den die Dortmunder gerne mitnehmen - zumal bald das Duell mit den Bayern ansteht.

Das Fazit beim Sieger fiel trotz des Sieges ein wenig ernüchternd aus. „Wir haben nicht so gespielt wie zuletzt. Wir haben offensiv Chancen vergeben und defensiv viel zu viel zugelassen.“ Das sagte am Samstag wer? Klassensprecher Philipp Lahm nach dem 2:0 seiner Bayern gegen Frankfurt.

Identische Worte hätten auch von den Profis von Borussia Dortmund nach dem 3:1 beim FC Augsburg kommen können. Stattdessen fand Marcel Schmelzer die passende Klammer zwischen seinen Dortmundern und den Konkurrenten aus München: „Was wir in Augsburg gemacht haben, ist das, was die Bayern immer ausgemacht hat: Dass sie in der Champions League bestehen und dann auch in der Bundesliga einen dreckigen Sieg einfahren.“

Klopp: „Ein hartes Stück Arbeit“

Einzelkritik
BVB-Torwart Weidenfeller war der Fels in der Brandung

Roman Weidenfeller entschärfte beim 3:1-Sieg in Augsburg dicke Chancen. Der BVB-Torwart war der Fels in der bayerischen Brandung. Auch Marco Reus und...

Jetzt war der Erfolg der neuen Bayern Westfalens beim FC Augsburg gar nicht mal so dreckig. Er bot nicht nur ein zufriedenstellendes Ergebnis, sondern auch eine Portion fußballerisches Erlebnis. Da war vor allem der sehenswerte Freistoß von Marco Reus zum 1:0 (9.) – ein Geniestreich von der linken Seite des Strafraums. Bei den 26 Flugmetern bis in die hinterste Tor-Ecke nahm der Reus-Ball, trotz des unglaublichen Steig- und Senkflugs, satte 87 km/h auf. Mindestens genauso unterhaltsam: Die Duelle zwischen BVB-Torwart Roman Weidenfeller und Daniel Baier, Andreas Ottl, Tobias Werner und Matthias Ostrzolek. Diese vier Augsburger hatten die ungewöhnlich anfällige Meister-Abwehr durchdrungen, scheiterten aber dann alle am letzten Dortmunder Mann. „Ich bin ganz gut drauf“, fand Weidenfeller nach Abpfiff. Nur beim Kopfball von Sascha Mölders (82.) war er machtlos.

Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gäste allerdings schon 3:0 vorne. Robert Lewandowski (51./70.) hatte seinen ersten Doppelpack der Saison geschnürt und in der internen Torjägerrangliste des BVB zu Marco Reus aufgeschlossen. Dass den Polen die Diskussionen um seine Zukunft in oder doch nicht in Dortmund dabei angestachelt habe, wollte der nicht bestätigen. „Mir ist das alles ein bisschen viel mit dem Thema. Ich konzentriere mich auf das nächste Spiel“, sagte er. Auch Sportdirektor Michael Zorc hielt sich ein wenig zurück: „Ich werde nicht alles kommentieren, was sein geschwätziger Berater so sagt.“

Lewandowski trifft gut, Weidenfeller hält gut

Sei es drum. Vom Erfolg in Augsburg bleibt: Lewandowski trifft gut, Weidenfeller hält gut. Und der Doublesieger und Real-Madrid-Besieger überrollt nicht zwangsläufig ein Tabellenschlusslicht. „Die Spiele in der Bundesliga sind eng und werden eben nicht auf dem Papier entschieden“, sagte Weidenfeller. Die Augsburger hatten mehr Ballbesitz und mehr Torchancen, aber am Ende erheblich weniger Tore und Punkte. „Es war für uns ein hartes Stück Arbeit“, fand BVB-Trainer Jürgen Klopp.

BVB-Sieg in Augsburg

Ein effektiver Sieg also, den sich die Dortmunder auch mindestens für die nächsten Duelle mit Fürth, Mainz und Düsseldorf wünschen.

Gegen das unbequeme Trio will der BVB seine erste Serie der Saison starten. Denn selbst zwei Liga-Siege nacheinander gab es bislang noch nicht. Am 1. Dezember geht es dann nach München. Mal sehen, ob die Dortmunder auch dort wie die Bayern spielen. Und mal sehen, was Philipp Lahm nach diesen Duell so zu sagen hat.

Thorsten Schabelon

Kommentare
13.11.2012
20:30
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von klingsor11 | #18

Diese Überschrift verleitet einen unmittelbar zur Frage: Wie viele Bayern gibt es denn in Westfalen und wer sind sie. Ist etwa auch Hummels dabei?

1 Antwort
?
von westfaIenborusse | #18-1

Kennst Du die Antwort?

12.11.2012
23:17
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von Hanno2 | #17

"Bayern Westfalens"?
Das sollte wohl ein Kompliment werden, ist aber schlicht Unsinn!

12.11.2012
22:30
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von Rentner4rr | #16

noch 6 Spiele und der Große Fc Bayern
kann in der Rückrunde die A Jugend Spielen lassen
den die Meisterschaft ist dann eingefahren und der
Große FC Bayern hat alles wieder zurechtgerückt
der BVB sollte sich damit abfinden das sie am Ende
mit 19 Punkte hinter den Großen FC Bayern einlaufen werden
am !.12.gibtes die zweite pleite hintereinander gegen den kommende CL Sieger und
zur zeit beste Truppe in Europa

1 Antwort
Lach
von westfaIenborusse | #16-1

Beste Truppe in Europa? BATE war dann aus Amerika?
Was nimmst Du Rentner? Ein guter Rat.... nimm davon die Hälfte :-)

12.11.2012
20:27
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von horo | #15

westfaIenborusse | #11-1REWE61 | #11-4

jetzt liegt der lacher auf meiner seite.
mein gott ,jetzt sage ich mal jungens ,ich glaube als alter sack darf ich das.
auch wenn der zweite weltkrieg in meiner schulzeit liegt ,glaube ich doch, es zu wissen .
ich weiss auch, das der bvb achtmal meister ist und ich weiss auch ,das 58 die letzte für schalke war ,habe ich doch im dezember geheiratet ,58.
leute so ist es, ihr wollt andere auf die schüppe nehmen und macht es ein anderer mit euch, wollt ihr belehren.
aber trotzdem bleiben wir sportsfreunde, auch wenn wir einem anderen verein angehören.
woll==woll.
glück auf

2 Antworten
horo
von westfaIenborusse | #15-1

Geile Ausrede :-)
Glück auf

horo
von REWE61 | #15-2

Alles klar , horo, wir bleiben natürlich Sportsfreunde. Spaß und etwas "frotzeleien" schaden ja nicht, woll. Glück Auf

12.11.2012
17:12
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von Alpenfuerst | #14

echt putzig wie sich hier Schalker und Dortmunder gegenseitig hochrechnen wer wann und wie oft Meister war. Ruhig Blut Jungs. Das einzig aussagekräftige ist die EWIGE BUNDESLIGATABELLE: Und da schauts gaaaaaanz mau aus für den Ruhrpott: Hab mir mal die Mühe gemacht und hochgerechnet: Angenommen, nur mal angenommen, Dortmund wird ab sofort jedes Jahr mit 20 Punkten Vorsprung vor dem FCB Meister, dann, ja dann überholt der BVB in dieser Tabelle den FCB im Jahr 2054!!!!!!! Vermutlich werden da etliche User hier bereits das Zeitliche gesegnet haben:
Zum aktuellem Tagesgeschäft:
Wir in München werden hier alles menschenmögliche tun, um den Vorsprung vor dem BVB nicht ZU groß werden zu lassen. Denn was gibt es schöneres, als am 32. Spieltag im Signal-Iduna Schuppen den Meistertitel zu feiern!!!!! Glück auf!!!

3 Antworten
?
von westfaIenborusse | #14-1

Wer rechnet denn hier was hoch? "horo" kam mit den 7 oder 8 Meisterschaften durcheinander und wir haben ihm geholfen....

Sag mal Du Obermathematiker...Bayern wurde von 1932 - 2010
insgesamt 22mal Meister, der BVB insgesamt 8mal.

Also 14mal öfter. Richtig?

2012 plus 14 wäre das Jahr 2026...wie kommst Du auf 2054 ?

Ansonsten haben die Bayern doch im letzten Jahr noch 16 Punkte
verspielt....8 Punkte Vorsprung und 8 Punkte weniger am Ende als der BVB....

Also ganz locker bleiben....und auf den 32.Spieltag in dem grössten
und schönsten Fußball-Tempel freuen wir uns schon sehr :-)
Glück auf und nur der BeVauBee

westfaIenborusse
von campe | #14-2

Ich möchte mich gar nicht in eure Diskussion, wer ist der tollste wer ist der größte, einmischen.
Aber so wie Du horo mit euren Meisterschaften geholfen hast möchte ich Dir helfen was der Alpenfuerst meinte.
Er sprach nicht von Meisterschaften, da stimmt Deine Rechnung, sondern er sprach von der ewigen Bundesliga Tabelle.
Dort hat der FC Bayern Aktuell 3125Pkt. und der BVB 2369Pkt. macht eine Differenz von 756Pkt.
Sollte nun der BVB jedes Jahr 20Pkt mehr holen als der FCB bräuchte er dafür 37,8 Jahre und somit wären wir im Jahre, hoch gerechnet, 2050.
Also habt ihr beide nicht ganz recht aber der Fürst ist näher dran ;-)
Bitte nimm das jetzt von mir als absolut Wertfrei ich wollte Dir lediglich die Rechnung des Mannes aus den Alpen erklären.

Sportliche Grüße

campe
von westfaIenborusse | #14-3

Upsss.... Stimmt, er bezog sich auf die Punkte-Tabelle, ich bin von Titeln ausgegangen. Danke für den Hinweis und sorry Alpenfürst ! Mea culpa

12.11.2012
15:44
Das ist falsch @ horo
von TomBVBorussia | #13

zu # 11
ne ne ne mein lieber der BVB ist 8 mal Deutscher Meister , Schalke nur 7 mal

12.11.2012
15:42
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von Otto99 | #12

Diesen Satz muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das ist reinste Prosa.

1 Antwort
horo 11-1
von REWE61 | #12-1

Schalke gehört zu GE und damit genauso zu Westfalen wie Dortmund. Beide Städte liegen aber auch im Revier.

12.11.2012
15:29
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von horo | #11

westfaIenborusse | #8-1
wir träumen nicht von der meisterschaft ,dafür sind wir realisten, aber da du deine mottenkiste wieder rausholst
folgendes
meisterschaften gleich.
im pokal müsst ihr euch noch anstrengen, da hängt ihr noch hinter dem revierbesten
und im derby ist der abstand noch grösser , da müsst ihr euch noch mehr anstrengen.
woll
Kronenschmeckt | #8-2
au ha das glaube ich man nicht. siehe rentner
ja sicher sind die schalker lahm ,die bayern schonen sich gegen holland und unsere westfallen bayern nachbarn schonen sich auch ,lassen beide jogi löw da im regen stehen.

7 Antworten
Mottenkiste?
von westfaIenborusse | #11-1

Die holst DU doch ständig raus, wenn Dir nichts mehr einfällt :-)
Ich habe nur geschrieben, dass wir AKTUELL zweimal Meister in Serie
sind und AKTUELL auch Double-Sieger sind. Aber aktuell seid ihr
Derbysieger, stimmt. Völlig zu Recht gewonnen. Keine Frage.
Aber mal ganz ehrlich horo...Aktuell ist GE die Nummer 1 im Revier?
Glaubst Du das wirklich? Mal ganz ohne Schei*** jetzt...Echt?

Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von horo | #11-2

westfaIenborusse | #11-1

ich hole sie nur raus, wenn es nötig ist.
die überschrift sagt doch alles ,ihr gehört zu westfalen und schalke zum revier ,oder???
woll

horo
von westfaIenborusse | #11-3

Du musst mal Deine Zahlen und Statistiken auf den neuesten Stand
bringen. Hier nur für Dich die Meisterschaften von GE (1934 - 1958) = sieben mal

BVB Meisterschaften von 1956 - 2012
acht mal

Aber das nur am Rande und in Ergänzung zu # 13 von Tom BVB.
Ist mir übrigens echt egal, was früher mal beim Opa war.
Wichtig waren die 5 Meisterschaften, die ich selbst erleben durfte :-)

horo
von REWE61 | #11-4

"Meisterschaften gleich"...Soll das heißen, dass der BVB und Schalke was die Anzahl der errungenen Meisterschaften anbelangt, gleichauf stehen? Hier ein Hinweis für Sie:BVB war bisher 8 Mal Dt. Meister, Schalke hingegen "nur" 7 Mal! Alles klar? Übrigens, horo, die letzte Deutsche Meisterschaft von Schalke liegt inzwischen sage und schreibe mehr als 54 Jahre zurück (1958).

horo
von westfaIenborusse | #11-5

Dortmund ist die "Hauptstadt" Westfalens, richtig.
Allerdings würde ich an Deinen Geographie-Kenntnissen
zweifeln, wenn Du Dortmund nicht zum Ruhrpott zählst.
Falls doch, einfach mal bei wikipedia oder so nachgucken :-)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhrgebiet

horo 11-1
von REWE61 | #11-6

Schalke gehört zu GE und damit genauso zu Westfalen wie Dortmund. Beide Städte liegen aber auch im Revier.

Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von lightmyfire | #11-7

Nun einmal Ruhe mit den jungen "Pferden" hier.:-))) Wer ist die Nr 1? Da gibt es wohl 3 Sichtweisen. Die erste ist die, dass ein Verein nach Verbundenheit mit Höhen und Tiefen immer die Nr. 1 bleibt. Für einen Schalker ist es wie im Lied vom Schalker Markt: Kennst du den Mythos vom Schalker Markt? Die Geschichte die dort began, der FC Schalke wurde Legende, Eine Liebe die NIEMALS endet, Da kann aufgerechnet werden was will. Bezogen auf den jetzigenTabellenstand und auf das Derby ist Schalke die Nr 1. Was den sportlichen Erfolg insbesondere in der jüngsten Vergangenheit angeht ist das der Meister BVB. Wie es am Ende der Saison aussieht wird sich zeigen und da beißt die Maus keinen Faden ab.



12.11.2012
14:16
Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von TheoBock | #10

Erstmal ein ganz großes SORRY für die vielen vergessenen Superlativen! Ich hab da doch paar ganz wichtige Dinge vergessen! Marktwertsteigerungs-Champ und die Entschuldung. Rekordmeisterschaft. Jungprofi-Sammelbecken. Etc.

Folglich: Sollten die dusligen Münchner und lahmen Schalker am Ende der Saison in der Buli vor dem BVB stehen, dann macht das überhaupt nichts!
Dann wird der BVB eben in Primera Division, Premiere League oder notfalls Serie A Meister! Sind schließlich keine regionale Sache!

3 Antworten
Immer wieder lustig, wenn Bayern-Fans ironisch sein wollen :-)
von westfaIenborusse | #10-1

Erstmal ein ganz großes Sorry für die Verwechslung, denn TheoBock kann ja nur
Bayern-Fan sein. Mein Nachbar kommt auch immer so merkwürdig lustig rüber, wenn
er mal versucht, Ironie zu verpacken...

Watt will uns Theo eigentlich wirklich sagen?

Zwischen den Zeilen würde der Hobby-Psychologe Folgendes diagnostizieren:
Die nackte Angst, dass selbst ein 11-Punkte-Vorsprung seiner Bayern auf den BVB
wieder nicht genug sein könnten? Die Spielstärke der Borussen gegen Real oder City gesehen und (berechtigte) Sorge, dass trotz der 100 Mio-Verstärkungen der letzten 2 Jahre für die Bayern wieder nichts in der Saison zu holen ist? Immer noch die Serie des BVB im Hinterkopf (acht Punkte aufgeholt und acht Punkte am Ende vor den galaktischen Bajuwaren)?

Tja Theo, das Leben ist kein Ponyhof und am 1.Dezember rocken wir die Versicherungs-Schüssel. Hoffentlich ohne Verletzungspech und mit unserem besten Kader. Allerdings wird es diesmal kein 2:5, aber ein 1:2 würde mir auch reichen :-)
Glück auf

horo
von Kronenschmeckt | #10-2

Jetzt übertreib nicht, die Schalker sind schon lahm, da hast Du Recht und sie werden die nächsten Jahre auch nicht gegen uns anstinken können, aber mit der Seria A, PL und PD haben wir nichts am Hut.

Die Dortmunder Borussen spielen wie die Bayern Westfalens
von Kronenschmeckt | #10-3

Horo? Bock?
Natürlich war unter meinem Post #10-2 TheoBock gemeint.

12.11.2012
14:13
Zurück zum Artikel!
von TomBVBorussia | #9

Selten so eine unsinnige Überschrift gelesen, und frech ist es auch noch, das Dortmunder Spiel mit dem langweiligen Ballherumgeschiebe der Münchner zu vergleichen.
Und zu Horo#8 das Dortmunder Bier schmeckt wenigstens!!! ;-)

Aus dem Ressort
Marco Reus und die bizarre Parallelwelt junger Fußballer
Reus
Auf dem Weg vom Talent zum Superstar warten viele Klippen. Spielerberater Nowotny: "Die Probleme des Lebens laufen oft an jungen Spielern vorbei."
Reus soll Polizisten gefälschten Führerschein gezeigt haben
Marco Reus
BVB-Star Reus fährt seit Jahren Auto, hat aber nie den Führerschein gemacht. Er soll sogar mit einem gefälschten Führerschein unterwegs gewesen sein.
BVB-Star Reus handelte in hohem Maße verantwortungslos
Kommentar
Marco Reus ist als Verkehrssünder entlarvt worden. Er muss wegen Fahrens ohne Führerschein 540 000 Euro Strafe zahlen. Ein Kommentar von Frank Preuß.
#RollsReus - So spottet das Netz über BVB-Star Marco Reus
Netzreaktionen
Marco Reus fuhr fünf Jahre lang ohne Führerschein. So schlimm die Geschichte über den BVB-Star ist, so amüsant sind die Reaktionen bei Twitter.
BVB-Stürmer Ciro Immobile will dem Gegner wehtun
Immobile
Ciro Immobile dreht beim 2:2 gegen Wolfsburg groß auf und wird für seine starke Vorstellung mit Lob überschüttet. Der BVB will jetzt in Bremen siegen.
Fotos und Videos