Das aktuelle Wetter NRW 13°C
BVB

BVB zahlt 3,5 Millionen Euro mehr für Spielergehälter

25.07.2012 | 11:43 Uhr
BVB zahlt 3,5 Millionen Euro mehr für Spielergehälter
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke stellt den Aktionären eine Dividende in Aussicht.Foto: imago

Dortmund.  Der BVB will seine Topspieler halten - und lässt sich dieses Unterfangen auch einiges kosten: Entgegen den ursprünglichen Planungen hat der Double-Gewinner sein Gehaltsbudget auf 48,5 Millionen Euro aufgestockt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erreichte die Borussia eine neue geschäftliche Bestmarke.

Der deutsche Fußball-Meister und DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund will seine Top-Spieler halten und wird deshalb mehr Geld für Gehälter ausgeben. Bei geplanten 60 Punkten in der Bundesliga-Tabelle plane der Verein mit einem Budget von 48,5 Millionen Euro, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der „Sport-Bild": „Also haben wir 3,5 Millionen Euro draufgesattelt gegenüber unserer ursprünglichen Planung.“

Bis vor Kurzem war dies beim BVB noch undenkbar, die Borussia drückten 180 Millionen Euro Schulden. Innerhalb von sieben Jahren baute der Verein 140 Millionen Euro seines Defizits ab. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erreichte die Borussia eine neue geschäftliche Bestmarke . „Wir haben 200 Millionen Euro Umsatz deutlich überschritten, das ist Rekord“, sagte Watzke.

Alle vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2011/2012 sollen am 23. August präsentiert werden. Watzke stellte den Aktionären auch eine Dividende in Aussicht. „Mit der BVB-Aktie kann schon lange Geld verdient werden“, sagte er. (dapd)

Kommentare
29.07.2012
14:32
BVB zahlt 3,5 Millionen Euro mehr für Spielergehälter
von lightmyfire | #23

Geld verdienen mit Aktien des BVB kann schwierig werden, weil es darauf ankommt wann der Anleger eingestiegen ist. 11 Euro werden wohl kaum mehr...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
BVB verpflichtet Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen
Transfer
Borussia Dortmund nimmt den defensiven Mittelfeldspieler Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen für vier Jahre unter Vertrag.
Warum für Kehl die Tage vor BVB-Abschied nicht leicht waren
Kehl-Abschied
Nach dreizehneinhalb Jahren verabschiedete sich Sebastian Kehl am Samstag vom BVB-Publikum. Für ihn der Schlusspunkt einer kräftezehrenden Woche.
Musterprofi und Führungsfigur - Mit Kehl geht ein Großer
Kommentar
Der langjährige BVB-Kapitän Sebastian Kehl verabschiedet sich nach über 13 Jahren aus Dortmund. Er reißt nicht nur im Kader eine Lücke. Ein Kommentar.
Der BVB holt tief Luft für die Reise nach Berlin
Ausblick
Der letzte Bundesligaspieltag stand beim BVB ganz im Zeichen der Abschiede. Trotzdem geriet das letzte große Ziel der Ära Klopp nicht aus dem Fokus.
Kagawa glänzt in bärenstarker BVB-Offensive - Note 1,5
Einzelkritik
Jürgen Klopp hatte vor dem Spiel ein “echtes BVB-Heimspiel” gefordert - und er bekam es beim 3:1 über Bremen geboten. Vor allem dank des BVB-Angriffs.
Fotos und Videos
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
article
6915629
BVB zahlt 3,5 Millionen Euro mehr für Spielergehälter
BVB zahlt 3,5 Millionen Euro mehr für Spielergehälter
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/bvb-zahlt-3-5-millionen-euro-mehr-fuer-spielergehaelter-id6915629.html
2012-07-25 11:43
Borussia Dortmund,Gehalt
BVB