Das aktuelle Wetter NRW 22°C
BVB

BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017

22.10.2012 | 14:24 Uhr
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
Borussia Dortmunds Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert.Foto: imago

Dortmund.   Borussia Dortmunds Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert. "Es ist eine große Anerkennung und Verpflichtung für mich, auch in den kommenden Jahren für diesen außergewöhnlichen Verein und in dieser außergewöhnlichen Mannschaft spielen zu dürfen", sagte der polnische Nationalspieler.

Borussia Dortmunds Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert. Das teilte der Doublesieger am Montag mit.

Zorc: "Piszczek war in den vergangenen Jahren eine tragende Säule"

„In Lukasz Piszczek haben wir einen europaweit begehrten Defensivspezialisten langfristig an uns gebunden, der in den vergangenen Jahren eine tragende Säule des BVB-Erfolgs war. Wir sind fest davon überzeugt, dass Lukasz sowohl fußballerisch als auch charakterlich weiterhin in hohem Maße dazu beitragen wird, dass wir unsere Ziele erreichen“, betont Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

"Ich spiele nun seit zwei Jahren in Dortmund und bin in dieser Zeit fest mit der Fußballkultur, dem Klub und den BVB-Fans verwachsen. Es ist eine große Anerkennung und Verpflichtung für mich, auch in den kommenden Jahren für diesen außergewöhnlichen Verein und in dieser außergewöhnlichen Mannschaft spielen zu dürfen", sagte der polnische Nationalspieler nach seiner Vertragsunterschrift.

Real Madrid zeigte Interesse

Piszczek kam 2010 von Hertha BSC zu den Westfalen, wo sich der gelernte Stürmer zu einem der besten Außenverteidiger der Liga entwickelt hat. Zuletzt hatte Real Madrid, am Mittwoch (20.45 Uhr/live im DerWesten-Ticker) Gegner der Borussen in der Champions League, Interesse an einer Verpflichtung des Polen gezeigt.

Inzwischen bestritt Piszczek 140 Bundesliga-Einsätze, insgesamt 72 (5 Tore) für den BVB, mit dem er die Meisterschaften 2011, 2012 und außerdem den DFB-Pokal im Mai dieses Jahres gewann. (sid/nik)



Kommentare
22.10.2012
21:03
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von 85punkte | #12

da Real Madrid auch angeklopft hat, ist nicht nur das Gehalt erhöht worden, was ich pers. OK finde, aber auch gleichzeitig wird eine höhere Ablöse fällig.
Aber ich glaube auch nicht, dass er überhaupt weg will, er hat sich nie so zögerlich geäußert wie Robert Lewandowski.

2 Antworten
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von falo123 | #12-1

Es gab mal ein Interview mit ihm wo er folgendes sagte: "Ich hab keine Lust immer umzuziehen" . Heißt soviel wie ,hier bin ich,hier bleib ich.
Möglich wäre ,dass der BVB nicht nur sein Gehalt aufgestockt hat,sondern ihm eine evetuelle Außstiegsklausel abgekauft hat.

SGG

@falo
von ModemHamster | #12-2

ist zwar die falsche Abwehrseite, aber meinzwegen darf auch er die 13 Jahre vollmachen...

22.10.2012
20:51
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von machtnix | #11

Jeder weiss etwas und alle machen mit.
Man Leute,es ist eine junge Mannschaft,dass die nicht jedes Jahr so spielen wie die letzten 2 Jahre gespielt haben,müsste jedem klar sein,der selbst schon mal vor einem Ball getreten hat.
Also laßt die Neureichen dieses Jahr Meister werden,die blassblauen werden dritter und gut ist und im nächstes 2014/15,darf sich der Würstchenverkäufer wieder ärgern.

22.10.2012
17:49
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von falo123 | #10

Um ein weiteres Jahr verlängert, dass kann nur eine Aufstockung des Gehalts bedeuten.
Das hat sich Pischu auch redlich verdient,Glückwunsch.
Internen Kreise flüstern ......,glaube ich nicht dran.
Es ist doch so,der BVB hat 2 Jahre die Liga dominiert,nun ist eine Phase wo es nicht richtig läuft und schon kommen solche Gerüchte/Spekulatius auf.
Es wird nach Gründen für die vermeintliche Schwächephase gesucht.
Was könnte der Grund sein?
Begehrlichkeiten der Spieler?Sind die Spieler schon satt?Abnutzungserscheinungen beim Trainer?
Wir kennen doch alle den Mist,der dann vom Stapel läuft.
Person A äußert eine Vermutung-Person B hat aus sicherer Quelle erfahren usw.,eben "Stille Post",dass kennt doch jeder.
Der BVB wird diese Saison kein Meister und legt keine Megaserie hin,na und?
deshalb muss doch nicht schon alles ala "Bild" infrage gestellt werden bzw. irgendwelchen Gerüchten Glauben geschenkt werden.

SGG

22.10.2012
16:58
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von Borusse1985 | #9

Sehr gute Nachricht, eine Gehaltserhöhung hat er sich auch verdient. Ein Spieler der selten schlecht spielt, noch dazu verlängert er wo es nicht ganz optimal läuft. Grosse Klasse. Nach 2 guten Jahren ist es auch normal, dass man mal eine Schwächephase hat, in der es für den Verein mal nicht so läuft.

2 Antworten
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von Borussenbaer53 | #9-1

Mit nem Angebot aus Madrid in der Hinterhand verhandelts sich ja auch besonders gut ;-)))

BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von aiaiaiaioooh | #9-2

Piszczeks Spielerberater ist eben ein Fuchs. Klever lanciert.

22.10.2012
16:36
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von machtnix | #8

Er weiß eben was er in Dortmund hat.

22.10.2012
16:19
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von schuldenfrei | #7

Was Ihr alles wisst über die internen Vorgänge.. Respekt.

1 Antwort
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von Kronenschmeckt | #7-1

Tja, wir sind halt Borussen und Du nicht.

22.10.2012
15:45
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von BallVersierterBesserwisser | #6

... sehr schön, ich mag den Jungen besonders und jedes Jahr länger mit ihm ist eine Freude.

@#5 Ja, leider hast Du recht, man hört da aus internen Kreisen flüstern, dass das Harmoniegefüge bröckelt :O(

22.10.2012
15:19
Schön, aber.....
von westfaIenborusse | #5

Der alte Vertrag bis 2016 war sicher "schlechter" dotiert und es war höchste Zeit, seine Leistung entsprechend zu würdigen. Jetzt wird er einen ordentlichen Schluck aus der Pulle genommen haben und es sei ihm gegönnt.

Könnte sowieso ein Grund für die nicht immer optimalen Leistungen aller Borussen sein, dass es die "alten" Verträge so um die 1,5 Mio pro Jahr gibt und die Spitzenverträge von z.B. Hummels, Götze oder Reus so um die 5 Mio.

Reine Spekulation, aber Neid kann ein Mannschaftsgefüge durcheinander bringen. Irgendwie fehlt mir die letzte Harmonie und der finale Einsatzwille in einigen Spielen.

Hoffe sehr, dass ich mich täusche. Denn Unruhe können wir uns überhaupt nicht leisten und Knete ist doch bei 35 Mio Überschuss (plus 17 Mio Kagawa) genug da....

1 Antwort
BVB-Verteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von Kronenschmeckt | #5-1

Wir waren 2 Jahre auf einer Insel der Glückseeligen. Nach den Erfolgen werden natürlich Begehrlichkeiten geweckt.
Jeder hat die Chance,sich mit herausragenden Leistungen unentbehrlich zu machen ( siehe Pischu ).
Ich glaube, Borussia macht das schon ganz richtig, Leistung muss honoriert werden.
Mittlerweile sind die meisten Stammspieler mit guten Verträgen ausgestattet, das sollte für die anderen Ansporn genug sein, um es Dem gleich zu tun.

22.10.2012
14:57
BVB-Rechtsverteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von lightmyfire | #4

Verlängerung von 2016 auf 2017? Das ist ungewöhnlich. Was auch für den BVB egal ist, weil Piszczek für ihn als bester Rechtsverteidiger der Bundesliga zählt und das zeigen auch die Begehrlichkeiten anderer Klubs. Wie wurde der Vertrag ausgestaltet (festgeschriebene Ablösesumme)?

22.10.2012
14:50
BVB-Rechtsverteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von aiaiaiaioooh | #3

Der alte Vertrag ging doch bis 2016. Dürfte wohl jetzt zu den Topverdienern zählen.

1 Antwort
BVB-Rechtsverteidiger Piszczek verlängert bis 2017
von Kronenschmeckt | #3-1

Das kann schon sein, Borussia wird auf die Abwerbungsversuche von Real reagiert haben.
Ein Pischu in Topform hätte in fast jedem Team der Welt einen Stammplatz, der Junge ist einfach große Klasse.

Aus dem Ressort
Ausgerechnet jetzt hätte Klopp Hofmann gut gebrauchen können
Hofmann
Kurz vor Ende der Transferperiode verlieh Borussia Dortmund Mittelfeldspieler Jonas Hofmann an Mainz 05. Am Samstagabend kommt es zum Wiedersehen mit dem Spieler, den man für entbehrlich hielt – und gerade jetzt dringend brauchen könnte.
BVB-Star Ciro Immobile fühlt sich als "Fremder in Dortmund"
Immobile
Dortmund Neu-Stürmer Immobile hat nach dem erlösenden Tor gegen Arsenal in der Champions League mit der heimischen italienischen Presse über seinen schweren Start in Deutschland beim BVB gesprochen. In den schweren ersten Tagen und Wochen haben ihn Trainer Klopp und das Team stets unterstützt.
Arsenal-Spiel ist für BVB auch gegen Mainz die Messlatte
Offensive
Der 2:0-Sieg gegen Arsenal sorgt beim BVB nicht nur wegen der drei Punkte für gute Stimmung: Erstmals in der laufenden Saison konnte der BVB sein berüchtigtes Pressingspiel aufziehen. Zudem zeigte sich, wie die neue Offensive funktionieren könnte - das aber muss nun gegen Mainz bestätigt werden.
BVB will in Mainz keine Gastgeschenke verteilen
BVB-Gegner Mainz
Am vierten Bundesliga-Spieltag trifft Borussia Dortmund auf einen Klub, der vor allem Trainer Jürgen Klopp vertraut ist, andererseits aber viel Unbekanntes mit sich bringt - und einen Spieler, den der BVB-Coach in- und auswendig kennen dürfte.
Zu viele Mandate - Friedrich Merz verlässt BVB-Aufsichtsrat
BVB-Aufsichtsrat
Der frühere CDU-Fraktionschef Friedrich Merz hat seinen Posten im Aufsichtsrat von Borussia Dortmund niedergelegt. Seit 2014 sei nur noch eine begrenzte Anzahl von Aufsichtsratsmandaten zulässig, teilte der BVB mit.
Umfrage
Mit einem souveränen Sieg gegen Arsenal ist der BVB in die Champions League gestartet. Wie weit kommen die Borussen?
 
Fotos und Videos
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop
BVB-Gala gegen Arsenal
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor