BVB verlängert Vertrag mit Roman Weidenfeller bis 2017

Sein erster großer Erfolg: BVB-Torwart Roman Weidenfeller 2011 mit der Meisterschale.
Sein erster großer Erfolg: BVB-Torwart Roman Weidenfeller 2011 mit der Meisterschale.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
  • Meistertorwart Roman Weidenfeller bleibt bis zum 30. Juni 2017 bei Borussia Dortmund.
  • Weidenfeller bestritt bisher 339 Bundesligaspiele für den BVB.
  • "Ich fühle mich nach 14 Jahren sehr heimisch in Dortmund", erklärte Weidenfeller.

Dortmund.. Roman Weidenfeller bleibt bei Borussia Dortmund! Der Torwart verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2017. Weidenfeller bestritt bisher 339 Bundesligaspiele für den BVB und rangiert in der Liste aller BVB-Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen auf Platz zwei. Er wurde mit dem BVB zweimal Meister (2011, 2012) und gewann 2012 den DFB-Pokal. Zudem gehörte er 2014 zum Kader der Nationalmannschaft, die in Brasilien Weltmeister wurde.

Weidenfeller „Ich bin glücklich und dankbar, auch weiterhin ein Teil der neuen, positiven Entwicklung des BVB zu sein. Ich fühle mich nach 14 Jahren sehr heimisch in Dortmund. Die Verbundenheit zum Verein aufgrund meiner langjährigen Zugehörigkeit war ausschlaggebend für meine Verlängerung“, sagte der 35-jährige Torwart via Pressemitteilung. BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärte: „Roman war und ist mit seiner sportlichen und menschlichen Qualität ein wichtiger Bestandteil unseres Kaders und weist ein hohes Maß an Identifikation auf."

BVB-Stammtorwart in der Bundesliga ist inzwischen Roman Bürki

Weidenfeller hatte seinen Stammplatz in dieser Saison an Roman Bürki verloren. Er steht nur noch in neun Europa-League-Spielen zwischen den Pfosten. (aer)