Das aktuelle Wetter NRW 10°C
BVB

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic

16.11.2012 | 07:20 Uhr
Jürgen Klopp und Ivan Perisic sind momentan nicht einer Meinung. Foto: dapd

Dortmund.   Trainer Jürgen Klopp vom deutschen Fußballmeister Borussia Dortmund hat Ivan Perisic vor dem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag geraten, sich nach seinen Meckereien auf Fußball zu besinnen. „Es geht nicht, dass ein Spieler glaubt, so Druck ausüben zu können", sagte Klopp.

Video
Dortmund, 15.11.12: Die öffentliche Kritik von Ivan Perisic lässt BVB-Trainer Jürgen Klopp kalt. Wer glaube, so Druck ausüben zu können, "ist völlig falsch gewickelt". Vor dem Spiel gegen Fürth lichtet sich das Lazarett. Nur Sebastian Kehl fällt aus.

Der Empfang am Donnerstag auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund war für Ivan Perisic, sagen wir mal, nicht ganz so entspannt wie sonst. Er passte eher zu den kalten Temperaturen des grauen Herbsttages im Spätnovember, an dem der Mittelfeldspieler von der Reise zu seiner kroatischen Nationalmannschaft zurück nach Dortmund kam. Perisic dürfte die atmosphärische Dissonanz nicht überrascht haben. Der Kroate hatte Anfang der Woche persönliche Unzufriedenheit über seine sportliche Situation beim Doublesieger öffentlich geäußert, dabei auch seinen Trainer Jürgen Klopp kritisiert und sich über mangelnde Unterstützung beklagt.

Gestern nun, vor dem Training, sprachen die Dortmunder Verantwortlichen über ihren Unzufriedenen. „Wir wollen erst mal von ihm wissen, ob er das alles so gesagt hat“, erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke mit Verweis auf die Deutungs-Kreativität einiger ausländischer Medien. Auf mögliche Übersetzungsfehler gibt es aber keine Hinweise. „Wenn er das so gesagt hat, ist das nicht okay“, so Watzke.

Perisic revidiert seinen Aussagen trotz Klopp-Rüffel nicht

Borussia Dortmund
Perisic redet sich seinen BVB-Frust von der Seele

BVB-Mittelfeldspieler Ivan Perisic ist unzufrieden mit seiner Rolle als Ergänzungsspieler beim Doublesieger. „Ich kann nicht zufrieden sein. Ich spiele noch weniger als letzte Saison“, sagte der 23-Jährige. Er spüre „keine Unterstützung“ von Trainer Jürgen Klopp.

Trainer Jürgen Klopp wurde deutlicher: „Es geht nicht, dass ein Spieler glaubt, so Druck ausüben zu können. Öffentliches Beschweren ist nicht richtig. Und auch nicht geschickt.“ Trotz der engen Spiel-Taktung mit Bundesliga und Champions League soll es zeitnah einen Gesprächstermin geben. Zudem steht eine Strafe für den Profi im Raum.

Ivan Perisic nutzte derweil die Chance nicht, seine Aussagen zu relativieren. Nach dem 1:1 seiner Kroaten gegen eine Liga-Auswahl war er Mittwoch erneut vor die Mikrofone getreten und hatte betont, dass es ein Gespräch geben müsse. Zudem kokettierte er mit einem Wechsel. Er könne sich vorstellen, künftig in England oder Spanien zu spielen. Allerdings steht er beim BVB noch bis 2016 unter Vertrag.

Thorsten Schabelon


Kommentare
17.11.2012
10:44
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Danzel | #27

persisic macht alles richtig. er will gehen und stellt so alles auf abschied. so wird der de bvb sich um einen abnehmer kümmern und den spieler los werden.

ich als arbeitgeber würde ihn in die 2. mannschaft packen und versauern lassen. beispiel albert streit.

und klopp macht das richtig. auf seine art eine antwort und aufm platz fallen immer andere worte als im berufsleben. demnach alles ok

3 Antworten
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von DieterMeizenkeim | #27-1

Aha - Peri macht alles richtig, der Pöhler macht alles richtig... Weiß der Borsigplatz eigentlich, was er da so alles schwafelt?

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Burkinho09 | #27-2

Nur mal so ganz nebenbei, für völlig ahnungslose Zeitgenossen: der User "Danzel" hat seine fußballerische Heimat am Marienplatz und schwärmt für die Roten aus München. So wie manch andere User hier hindert ihn das hin und wieder nicht daran, einen Kommentar ohne Vereinsbrille abzugeben, was man grundsätzlich nur befürworten kann.

Andere, völlig verblendete, User schwafeln hier ständig nur ohne Sinn und Verstand vor sich hin. Das war dann mal ein klassisches Eigentor, nicht das erste und garantiert auch nicht das letzte!

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von DieterMeizenkeim | #27-3

Stimmt - mea culpa! Ein BVB-Kunde hätte alleine dem Pöhler beigestanden - wie konnte ich das nur vergessen ...

16.11.2012
22:53
Perisic
von westfaIenborusse | #26

Peri sieht, dass seine Qualität für den BVB nicht reicht und sein Defensivspiel Defizite hat. Sebstkritisch (wie Gündogan oder Großkreutz) jetzt bei sich mal zu suchen, scheint nicht sein Ding zu sein und sein Selbstverständnis scheint nicht zu korrespondieren mit seinen Defiziten.

In Belgien Top zu sein und dann beim BVB auf Augenhöhe mit M.-City oder Real Madrid zu pöhlen sind zwei Paar Schuhe. Er hätte sich entwickeln können, Ar*** zusammenreissen, malochen und vor allem die ****** halten... Wo will er denn CL spielen? Mit der Leistung? Entweder er passt sich ins System rein oder er lässt es.

Soll er einen Verein bringen und Tschüss zur Winterpause. Unruhe brauchen wir wirklich nicht. Oder Vertrag in der 2.Mannschaft aussitzen, Exempel statuieren.

Die "horo"-Sprüche oder andere Schalker - Kritiker sollten mal vor der eigenen Hautür kehren, da liegt mehr Dreck Jungs :-)
Glück auf und nur der BeVauBee

4 Antworten
Korrektur
von westfaIenborusse | #26-1

Haustür

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von DieterMeizenkeim | #26-2

Wie hart muss die Erkenntnis für BVB-Kunden sein, dass die "Heile Welt BVB" auch nur eine Fata Morgana ist - würde mal gerne wissen, was z.B. ein Bittencourt heute noch wirklich vom Pöhler hält ...

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Weserborusse | #26-3

Obwohl Sie sich sehr gerne auf diesen Seiten aufhalten, haben Sie trotzdem nicht alles verstanden, oder? Bittencourt wurde als Perpektivspieler geholt, es war klar, dass er zunächst in der 2. Mannschaft eingesetzt werden sollte. Von daher gehe ich davon aus, dass er immer noch viel von Herrn Klopp hält.

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von DieterMeizenkeim | #26-4

Achso - ein Zweitligaspieler holt sich mit wachsender Begeisterung Drittligaerfahrung, um im Dunstkreis des wahrhaft göttlichen Pöhlers zu sein! Hare-Krishna lässt grüßen ...

16.11.2012
21:01
Perisic ist ein Fall für China....
von creck | #25

Perisic ist an sich kein schlechter Spieler, aber hervorragend sieht anders aus.
Ballbehandlung und Übersicht haben bei ihm wirklich noch viel Luft nach oben.
Von seiner Qualität findet man in den deutschen Profiligen bestimmt 20 oder 30 Spieler.

Allerdings halte ich es für ziemlich dämlich von ihm, so ein Fass aufzumachen, ohne irgendeine außerordentliche Leistung abgeliefert zu haben.

Wo will der denn in England oder Spanien spielen? Mit Tim Wiese bei Real Madrid?

16.11.2012
15:54
Das hält er
von Borussenbaer53 | #24

maximal bis Morgen durch....
Wenn überhaupt....

2 Antworten
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von The_Cooler | #24-1

Und die Laufzeit, Bär, bis Ende Mai!!

Gelben Schein?
von westfaIenborusse | #24-2

Ihr seid ja süss....Hier laufen 7x 250 Watt plus Horizon-Sub mit Faithless "Outrospective" im Wochenendhäuschen, das Fachwerk stöhnt, keine Nachbarn,
alles easy und die Kommentare sind echt lustig...Ende Mai...Jepp...:-)

16.11.2012
14:51
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Fummler09 | #23

Zu Anfang der Saison hatte ich echt den Eindruck, dass der Junge es packen könnte. Perisic ist mit viel Feuer aus der Saisonvorbereitung gekommen und hat in den ersten Spielen durchaus seine Einsatzzeiten bekommen.
Dass er dann doch letztlich gegen KG den Kürzeren gezogen hat, liegt wohl an seinen Defiziten in der Defensive und im läuferischen Bereich. Die Motzerei in den Medien bringt ihn natürlich auch nicht gerade nach vorne, wobei ich schon vorher den Eindruck hatte, dass er innerhalb der Mannschaft durch seine Ego-Trips auch nicht gerade das beste Standing hat.
Wenn er sich in Zukunft noch mal voll reinhängt und sich kompromisslos in den Dienst der Mannschaft stellt, hat er noch alle Chancen auf ein gutes Ende beim BVB. Andernfalls muss er halt den Verein wechseln.

2 Antworten
Welche Ego-Trips vorher meinst du denn............?
von otto50 | #23-1

Das war doch der erste. Er war doch bisher so brav, braver ging´s doch gar nicht. Jetzt die Explusion, das da was in der Luft lag, war spürbar, so abneigend abwesend wie er sich bei Auswechslungen mit Klopp abgeklascht hat, spürte man seine Unzufriedenhait sehr.
Wer sich aber trotz Schwächeperiode zu Beginn der Saison von KG nicht durchsetzen kann, kann es nicht oder hat das BVB-Spiel immer noch nicht kapiert. Sehr schade, da muss man aber auch den BVB-Verantwortlichen einen Vorwurf machen vor seiner Verpflichtung. Da haben sie scheinbar nicht richtig hingeschaut in Belgien oder gedacht, das mit dem Pressing bringen wir ihm schon noch bei.....................Scheibenkleister, hat leider nicht funktioniert. Bitte für 7,5 Mio. verkaufen und echten, harten Konkurrenten auf AUGENHÖHE dafür für Großkreutz einkaufen. Danke !

Werter Herr Otto50,
von The_Cooler | #23-2

So was ist nicht immer vorher erkennbar. Man muss dem Verein hier gar keinen Vorwurf machen. Perisic hat schon wichtige Tore für Borussia geschossen, hohe Qualität, und ist auch gut im Kombinationsspiel. Bei den TOP 11 geht es immer sehr eng zu, da kann die Bank auch Klassespielern winken.

Also schön entspannt bleiben...

16.11.2012
13:45
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von lightmyfire | #22

Das ist gang und gebe. Die einen Trainer regieren mit Verständnis und sagen, dass es natürlich ist, dass ein Spieler unzufrieden ist, wenn er die Bank drückt. und andere so wie oben beschrieben. Was richtig oder falsch ist hängt vom Einzelfall ab. Wer natürlich weg will beschwert sich in der Regel bewußt falsch, um so sein Ziel zu errechen.

2 Antworten
LmF
von westfaIenborusse | #22-1

Du bist ein Philosoph vor dem Herrn...Jeder kann sich jetzt "seine" Weisheit raussuchen...:-)

Cmon baby, light my fire ....
von The_Cooler | #22-2

Und ich dachte immer, die Wahrheit läg aufm Platz....

16.11.2012
13:15
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von BlaueS04Tante | #21

Schwarzgelbe Freunde,euer Klopp hat das richtig gemacht.
das wär noch schöner wenn die Spieler alles sich erlauben dürfen und der verein nichts sagen darf.
was regen sich denn hier einige auf,zu rauer Ton von Kloppi,man man was seit ihr für Mimosen.
Und das sag ich als Blauer.

BWG

16.11.2012
13:15
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von Kronenschmeckt | #20

Eine Fuballmannschaft besteht nicht nur aus einem Spieler sondern aus 20-30 und da hat man sich als Einzelner an gewisse Regeln zu halten.
Wenn sich jemand nicht daran hält, dann hat der Trainer auch das Recht ihn zurechtzustutzen, schließlich hält der der Trainer auch den Kopf fürs gesamte Team hin wenn es mal nicht so läuft.
Vielleicht war es eine Retourkutsche von Klopp, damit Perisic mal sieht, wie es ist, öffentlich angemacht zu werden.
Schätze, die Zeichen stehen ganz klar auf Trennung.

2 Antworten
Kronenschmeckt
von falo123 | #20-1

Läuft es nicht, wird rumgemeckert..Wie war das letzte Saison mit Gündogan ? Er hat schlecht gespielt,konnte nicht überzeugen und hat sich ganz schnell auf der Bank wiedergefunden . Hat Gündogan rumgemosert ?
Nein.. Er hat an sich gearbeitet und durch gute Trainingsleistungen wieder auf sich aufmerksam gemacht.Die nächste Chance hat er dann genutzt.
Anderes Beispiel.
Zum Anfang der Saison war Kevin auch aus der Spur und jetzt.Genau er spielt wieder und bestimmt nicht wegen irgentwelchen Öffentlichen Äusserungen.
In wenigen Fällen trägt der Trainer die Schuld.Wer gute Leistungen bringt , erhält auch eine Chance.Den Grund bei Anderen zu suchen , ist doch mehr als billig.Ivans Leistungen`waren diese Saison nun mal schlecht.
Bin ganz deiner Meinung,die Zeichen stehen auf Trennung.

SGG

falo123
von Kronenschmeckt | #20-2

Jau, Gündogan ist das beste Beispiel, als er nach DO kam schleppte er ein paar Pfunde zu viel mit sich rum und wirkte ein bisschen unbeweglich.
Was hat er gemacht ? Er hat hart an sich gearbeitet und hat nach einem halben Jahr den Durchbruch geschafft. Heute ist er aus dieser Mannschaft nicht mehr weg zu denken.
Was sagt uns das ? Ackern, nicht labern.

16.11.2012
13:12
@#18
von The_Cooler | #19

Hör dir mal die PK an, Klopp hat das mit "****** halten" in indirekter Rede formuliert. Und auch in der Auseinandersetzung zwischen Freunden/Anvertrauten/etc. kann mal so ein raues Wort fallen, ohne dass gleich ein schlechtes Bild auf den Verein geworfen wird.
Und, Hartmut, jast du mitbekommen, was für Erfolge in den letzten Jahren hat. ja, woll!? Und das liegt auch daran, dass Klopp sehr fair im Umgang mit den Spielern ist. Da gibt es soviel Positives bei dem Club, dass man nicht gleich unken muss, wenn so ein Wort wie "****** halten" die Runde macht. Das ist eben nicht der "neue Umgangston", sondern nur ein aus dem Moment heraus in den Raum geworfenes Wort. Und völlig okay: man muss Ärger nicht immer extrem sachlich formulieren.

3 Antworten
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von The_Cooler | #19-1

Korrektur: ...was für Erfolge der BVB in den letzten Jahren hat...

Und was heisst hier: wieder ein schlechtes Licht????

Cooler
von falo123 | #19-2

Richtig
Den Mitschnitt kann man sich auf Reviersport anhören.
Von den BVB/Kloppo - Gegnern war nichts anderes zu erwarten.Der Neid und die Missgunst sitzt sehr tief.

Gruss aus Oldenburg

PS. Mitte Dezember ist es nach neusten Stand so weit.Heimat ich komme.

BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von hartmutbvb | #19-3

...Fans...Fans...Ausrater Klopp...wieder die Fans...****** halten...
Natürlich bauscht das die Presse auf, aber das ist nun mal das Bild, was in die Welt getragen wird. Im übrigen bin ich der Meinung, dass man das auch intern hätte regeln können. Ein süffisantes Lächeln hätte auch gereicht. Das erwarte ich vom Trainer.

16.11.2012
12:55
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von hartmutbvb | #18

"... ****** halten!"
Wenn das der neue Umgangston zwischen Angestellten unseres Vereins ist, dann Gute Nacht.
Wirft halt mal wieder kein gutes Bild auf den BVB.

2 Antworten
BVB-Trainer Klopp kritisiert motzigen Perisic
von tunix | #18-1

Îch würde mir mal die Kommentare von anderen Trainer und Manager anhören und das schon seit Jahrzehnten.
Was soll diese überflüssige Disksussion darüber.

hartmutbvb
von schwatzgelbehexe | #18-2

Meine Güte jeder der Klopp seine Art kennt,müsste doch eigentlich wissen dass Klopp manchmal so redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist.Das find ich Klasse an ihm.Verstehe nicht weshalb soviele hier darüber so empört sind.Ausserdem wenn man die Pressekonferenz dazu gesehen hat,hört sich das alles wieder ganz anders an,als es hier im Artikel rüber kommt.

Aus dem Ressort
Gefrostetes Verhältnis zwischen dem BVB und FC Bayern
Bundesliga-Streit
Erst hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke keine Lust auf Speis und Trank, nun sprach FCB-Vorstandschef Karl-Heinz-Rummenigge von einer "Eiszeit". Ein Zwei-Millionen-Darlehen aus dem Jahr 2014 und das Fischen im schwarzgelben Gewässer - ein Kommentar.
Rummenigge bestätigt "Eiszeit" zwischen Bayern und BVB
Bundesligastreit
Bayern Münchens Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hat sich mit dem abgekühlten Verhältnis zwischen seinem FC Bayern und Borussia Dortmunds Verantwortlichen abgefunden. Ein normales Verhältnis werde es wohl nicht so schnell wieder geben.
BVB hat Tickets für Pokalfinale gegen den FC Bayern verlost
Pokalfinale 2014
21.000 Tickets hat Borussia Dortmund für das DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München zugeteilt bekommen, über 100.000 Mitglieder und 50.000 Dauerkarteninhaber konnten sich dafür bewerben. Nun hat der Verein die Karten verlost, die Gewinner sollen bald benachrichtigt werden.
BVB-Routinier Kehl fällt mit Muskelfaserriss zwei Wochen aus
Verletzungssorgen
Das Verletzungspech bei Borussia Dortmund reißt nicht ab, nun hat es wieder einmal Kapitän Sebastian Kehl erwischt: Der Mittelfeld-Routinier fällt voraussichtlich zwei Wochen aus. Bei einem anderen BVB-Sorgenkind sieht es dagegen deutlich besser aus.
In dieser Form kann der BVB alle schlagen
Nachbericht
Borussia Dortmund trumpfte im Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 groß auf und sicherte sich vorzeitig die erneute Teilnahme an der Champions League. Beim 4:2-Erfolg überragten im BVB-Team Marco Reus und Oliver Kirch.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Die besten BVB-Choreos
Bildgalerie
BVB-Fans