Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Umfrage

BVB-Trainer Klopp bei Fans von Real Madrid hoch im Kurs

05.12.2012 | 13:43 Uhr
Dortmunds Erfolgstrainer Jürgen Klopp ist bei den Fans von Real Madrid einer der Topfavoriten auf eine mögliche Nachfolge des Portugiesen Jose Mourinho.Foto: Dennis Grombkowski/Getty Images

Madrid.  Bundestrainer Joachim Löw und BVB-Coach Jürgen Klopp sind bei den Fans von Real Madrid die Topfavoriten der Anhänger auf eine mögliche Nachfolge des Portugiesen Jose Mourinho. Das ergab eine Umfrage der spanischen Sporttageszeitung Marca.

Real Madrid
Mourinhos Abschied bei Real laut Medien beschlossen

Star-Trainer Jose Mourinho wird Real Madrid laut eines Berichts der Sporttageszeitung Marca spätestens am Saisonende verlassen. Ausschlag für die Entscheidung des Klub-Chefs Florentino Perez habe die jüngste Provokation Mourinhos beim Derby gegen Atletico am vergangenen Samstag gegeben.

Deutsche Fußballtrainer stehen bei den Fans des spanischen Rekordmeisters Real Madrid hoch im Kurs. Laut einer Umfrage der Sporttageszeitung Marca sind Bundestrainer Joachim Löw und Borussia Dortmunds Erfolgscoach Jürgen Klopp die Topfavoriten der Anhänger auf eine mögliche Nachfolge des Portugiesen Jose Mourinho. 29,3 Prozent der mehr als 85.000 Befragten sprachen sich für Löw aus, 15,2 Prozent wollen Klopp auf der Bank der Königlichen sehen. Der 45-Jährige hatte mit dem BVB in Reals Gruppe D ungeschlagen das Achtelfinale der Champions League erreicht.

Löw und Klopp vor Toril

Platz drei in der Umfrage belegte überraschend Alberto Toril (14,2 Prozent), Trainer der zweiten Mannschaft Reals. Arsene Wenger vom FC Arsenal (7,3), der frühere Real-Trainer Fabio Capello (7,2), Rafael Benitez vom FC Chelsea (6,8) und Carlo Ancelotti (2,5) von Paris St. Germain landeten auf den folgenden Plätzen.

BVB erspielt starkes 2:2

Am Montag hatte das Blatt berichtet, dass der 49 Jahre alte Portugiese Mourinho die Königlichen in der kommenden Saison trotz laufenden Vertrages bis 2016 nicht mehr betreuen werde. Eine offizielle Bestätigung hat es von Vereinsseite bisher nicht gegeben. (sid)


Kommentare
29.12.2012
21:17
BVB-Trainer Klopp bei Fans von Real Madrid hoch im Kurs
von Rentner4rr | #2

zu #1
muss ja sehr Große Angst haben

05.12.2012
14:05
Marca wird überbewertet
von The_Cooler | #1

Dass Klopp international hoch im Kurs steht, ist bekannt. Dass er auf spanisch nur Mineralwasser bestellen kann, und hier einen lamgfristigen Vertrag hat, auch.

Dass die "Marca" laut Sky eine "Operation Dortmund" plant und die Spieler Subotic, Götze umd Hummels holen möchte, ist auch nur ein müdes Grinsen wert. Hummels könnte, so Marca, kurzfristig den verletzten Puyol ersetzen. Klar, nur doof, dass er auch einen langfristigen Vertrag hat. Aber ihr könnt ja mal noch einen Scheich ins Boot holen und 200 Millionen bieten (vorher aber mal die FFP-Regeln von Platini schicken lassen).

Übrigens steht Balotelli bei den BVB-Fans auch hoch im Kurs. Er könnte mit Jermaine Jones und Benedikt Höwedes noch in der Rückrunde unsere 3. Reihe vestärken. Dieser Gerüchteschwachsinn.....meine Güte.

9 Antworten
und
von 85punkte | #1-1

das Mentalmonster ist ablösefrei und könnte Trainer bei Real werden, der kann zwar kein spanisch, aber eben ein Mentalmonster, dass brauch die bei Real Madrid ja im Moment ganz dringend

Cooler
von westfaIenborusse | #1-2

Hattest Du Dich nicht bis zum Pokalspiel gegen Hannover gen Urlaub verabschiedet? Schön, Deine Gedankenspiele zu lesen inkl. Ergebnis-Prognosen :-)
Ansonsten noch volle Zustimmung zum Thema "Foren-Hygiene" und Stresser.
Wird immer gruseliger hier. Schöne Urlaubsgrüsse

Westfale,
von The_Cooler | #1-3

Ist ne Mischung aus Urlaub und Dienstreise, umd wurde kurzfristig verschoben.

keep cooler
von 2drift | #1-4

Der Borsigplatz hebt mal wieder ab ! Einen Spieler wie Balotelli davon zu überzeugen, der großen Konkurrenz hinterher zu hecheln - natürlich ! Auch der Niebaum´sche Größenwahn ist zurückgekehrt (Ablöse Balotelli bei ü. 30 Millionen). Wann stellt sich der BVB-Kunde endlich den Realitäten und akzeptiert, dass Spieler von internationalem Kaliber ausschließlich zum großen FC Bayern wechseln, dort zu Top Stars reifen und der große FC B in Serie auf die CL-Krone verzichtet, damit die Bundesliga nicht zur One Club-Show verkommt. Man sollte nicht vergessen, dass der geniale Ulli H. mit der Überweisung von 2 Millionen EUR den BVB seinerzeit vor dem endgültigen Ruin bewahrt hat. Genaugenommen sind die letzten beiden Meisterschaften schon deshalb 1:1 dem großen FC Bayern zuzurechnen.

BVB-Trainer Klopp bei Fans von Real Madrid hoch im Kurs
von heiland | #1-5

hallo #1-4

habt ihr bayernfans eigendlich was anderes als die mio vom fcb an den BVB auf der pfanne ????

hast du schon mal was von satire gehört, aber das ist für euch warscheinlich zu hoch !?

natürlich wollt ihr die CL nicht gewinnen, ihr gewinnt lieber 6 mal NICHT gegen den BVB !!!!

komisch nur, eure vereinsspitze hat was anderes gesagt, von wegen wir gewinnen das finale dahoam !?

wie können wir den bayern noch danken dass sie uns 2 mal hintereinander die meisterschaft und den pokalsieg geschenkt haben ?

haben die schalker sich auch bedankt, gegen die habt ihr 2011 auch nicht im pokal gewonnen ?

neid kann einen ganz schön zerfressen und dann kommst du mit alten kamellen !

@ #1-4
von SteB | #1-6

Ich lach mich schlapp.
Wer den Cooler-Kommentar für bare Münze nimmt, muss wirklich unterirdisch sein
(wird ja durch den Rest des Posts auch schön bestätigt)

Social Facepalm
von 2drift | #1-7

@ 1-5 & 1-6
Muss man für Euch immer was wie "Ironie aus" Sternchen Sternchen danebensetzen ?
Was an " der große FC B in Serie auf die CL-Krone verzichtet, damit die Bundesliga nicht zur One Club-Show verkommt" war bitte so unverständlich ?

Danke für den Combo Breaker... und jetzt beruhigt euch wieder^^
So langsam dämmert mir, weshalb die Monster AG hier immer noch rumturnt...

2drift und Co.
von The_Cooler | #1-8

Gestern wurden alle Kommentre eines Threads entfernt: dort ist unser Freund, das Dentalmonster, gleich zweimal aufgetaucht, und hat sich in seiner typisch poöbelnden Art mit seinen bekannten Satzmustern (man darf gespannt sein...) kundgetan, als DasMoehrken. Ich abe da mal die Tedaktion mot guten Gründen aufgefordert, diesem zeitgenossen endlich mal Grenzen aufzuzeigen. Nehme an, da passiert nichts, dabei finde ich, nicht Andersdenkende, aber chronische Hetzer sollten hier einen Platzverweis kriegen. Wie bei vielen andern Foren auch. Also achtet mal drauf, ob der Janusköpfige (dentalmonster und moehrken) weiter sein Bashing der untersten Schublade fortsetzt. Vielleicht noch eine Identität anlegen als DasMastermind oder DieMumpsattacke.

BVB-Trainer Klopp bei Fans von Real Madrid hoch im Kurs
von The_Cooler | #1-9

Bitte Flüchtigkeitsfehler beim schnellen Schreiben freundlichst zu entschuldigen.

Aus dem Ressort
Sebastian Kehl hinterlässt als BVB-Kapitän große Fußstapfen
BVB-Kapitän
Mit Sebastian Kehl tritt ein Kapitän ab, der eine erfolgreiche Ära bei Borussia Dortmund geprägt hat. Sein Nachfolger tritt in große Fußstapfen - auch wenn Kehl in seinem Amt nicht immer unumstritten war. Ein Kommentar.
Sebastian Kehl legt Kapitänsamt beim BVB nieder
Borussia Dortmund
Das zweite Trainingslager von Borussia Dortmund in Bad Ragaz beginnt mit einem Paukenschlag. Sebastian Kehl gibt überraschend sein Kapitänsamt beim Fußball-Bundesligisten ab. Das verkündete der Mittelfeldspieler auf der offiziellen Pressekonferenz in der Schweiz.
Derby-Randale - BVB gibt Ultras Auswärtskarten zurück
BVB-Ultras
Die Dortmunder Ultras bekommen ihre Auswärtsdauerkarten zurück — weniger als ein Jahr nach der Strafe. Den rund 500 BVB-Fans waren die Tickets entzogen worden, weil sie beim Derby auf Schalke randaliert hatten. Beim nächsten Derby müssen sie wohl trotzdem draußen bleiben.
Gündogan läuft wieder - Reus wird dem BVB nicht lange fehlen
BVB-Lazarett
Zum Auftakt des Trainingslagers in Bad Ragaz gab es einige gute Nachrichten für die Fans von Borussia Dortmund: Bei Marco Reus läuft die Reha besser als erwartet - und auch bei einem wahren BVB-Sorgenkind waren die Signale endlich einmal wieder positiv.
Reus stellt BVB-Gespräche wegen Ausstiegsklausel hinten an
BVB
Marco Reus besitzt bei Borussia Dortmund zwar einen Vertrag bis Sommer 2017, kann den Vizemeister jedoch bereits in einem Jahr für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Der BVB will dem begehrten Nationalspieler die Klausel abkaufen, doch Reus' Berater sieht keine Eile.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos